Sonntag, 17. März 2019

[#naehdirwas] Hoodie vs. Cardigan (Zwischenstand)

{Werbung: Markennennung/Verlinkung, unbezahlt, unbeauftragt}

Hallo mein lieber DIY-Begeisterter,

heute gibt es den Zwischenstand zum zweiten Thema “Hoodie vs. Cardigan” von #naehdirwas, welches von der lieben KathaJenni und Lisa ins Leben gerufen wurde. In meinem Beitrag erzähle ich dir ein bisschen was zu meinem Trageverhalten, ob ich eher #TeamHoodie oder #TeamCardigan bin, was noch so alles dieses Jahr an Projekten bevor steht und natürlich auch ein bisschen aus dem Alltag mit dem Terrortiger. Und natürlich auch was ich so nähtechnisch zu diesem Thema geplant habe. 😉

Alltag mit dem Terrortiger

Die letzten Nächte mit dem Terrortiger waren recht anstrengend. Wir haben dank den ganzen Sturmtiefs hier mega viel Wind, vorwiegend nachts. Und unser Schlafzimmer geht Richtung Nord-Westen raus, weshalb wir da den Wind so richtig doll die Straße und übers Feld heulen hören. Unser kleiner (B)Engel bekommt davon leider Angst, immer so nach zwei bis drei Stunden Schlaf (genau die Zeit, wo wir auch ins Bett gehen), und dann kommt das Würmchen gleich zu uns ins Bett. Anders schläft er nicht wieder ein oder eben nur, wenn ich ihm die Hand halte. Deshalb bin ich auch wieder mal etwas gerädert … hinke aber meinem Zeitplan nicht wirklich nach. Uff, zum Glück! 😉

Allerdings das auch nur, weil der kleine Terrortiger gestern beschlossen hat im Auto Mittagsschlaf zu machen, wir ihn dann im Gartencenter schlafend rumgeschleppt haben und er dann nach 30 Minuten wieder putzmunter war. Ein Schlaf nach dem Mittagessen am Nachmittag wollte er nicht machen. Der Nachbar hatte gesägt und das war ihm dann wieder nicht geheuer. Früher hat ihm das ja nix ausgemacht! Tja, und so kam es das wir einen recht anstrengenden Nachmittag hatten. Mit Kopfstürzen, geterror und viel Spielzeug wegräumen damit er sich nicht weh tut oder er es kaputt macht. Er ist ja eigentlich ein ganz lieber und braver, aber so übermüdet … naja! Der Schlafentzug gipfelte dann darin, dass er beim Abendessen um kurz vor 18 Uhr im Hochstuhl eingeschlafen ist. Kauend! Und so habe ich etwas mehr Zeit gehabt am Abend für das Ein oder Andere neu Projekt. Übrigens … das Zahnputzdilemma und die Nein-Phase haben wir die letzten Tage (drei Mal auf Holz klopf) weitestgehend überstanden. Was bin ich da froh!

#TeamHoodie vs. #TeamCardigan

Da muss ich mich ganz klar für #TeamCardigan bekennen! Cardigans kann Frau nie genug haben und sie gehen immer. Egal ob Sommer oder Winter, einfach für eine Bluse oder ein Top und schon ist mal super angezogen. Sie gehen elegant, sportlich, casual – einfach immer! Auch wenn ich diesen Winter eher Langarmshirts getragen habe, sind Cardigans bei mir ein MustHave und nicht wegzudenken. Hoodies hingegen sind mir oft zu warm, die Kapuze stört mich und … sie gehen alt irgendwie nur sportlich, finde ich. Ich habe zwei Stück und ein Hoodiekleid, das war es. Cardigans hingegen … äh ja … ich hab sie zwar nicht gezählt, aber es dürften so um die 20 oder mehr sein! (Und ich habe gefühlt die selbe Anzahl vor kurzem aussortiert)

Was habe ich geplant?

Einen Cardigan! War jetzt irgendwie klar nach dem letzten Absatz, oder?! *lach* Genauer gesagt möchte ich den Cardigan “Laura” von Schnittmuster Berlin nähen. Den habe ich vor Kurzem gewonnen und da bietet sich das doch jetzt perfekt an. Nähen möchte ich ihn gerne aus diesem schicken Stöffchen mit Zitronen von alles für selbermacher. Irgendwie erinnert mich der Stoff so schön  an Sommer und ich hoffe, dass dieser genau so schön wird wie der letztes Jahr. Damit der Terrortiger viel raus kann und wir den Pool auch ordentlich nutzen können. Juhu!

Zwischenstandsfragen

Die Mädels stellen uns ja auch immer ein paar Fragen und die möchte ich jetzt gerne beantworten!

Hat sich dein Kleidungsstil in den letzten Jahren verändert?

Ja, hat er! Er ist mehr gediegen geworden, nicht mehr so auffällig. Außerdem habe ich weniger Röcke oder auch Kleider an seitdem der Terrortiger da ist. Es ist alles etwas bequemer geworden, wobei ich weniger Leggins trage wie zuvor. Gerade bei Shirts achte ich darauf, das nichts kratziges oder verschluckbares dran ist. Da er ja immer noch viel auch auf dem Arm ist und davor war er ja laaange ein Tragebaby, das tagsüber nur dort schlafen wollte. Was sich nicht geändert hat ist allerdings, dass ich Tops liebe! Die trage ich täglich – am Liebsten ohne Ärmel immer – entweder mit Cardigan oder unter einem Langarmshirt.

Trägst du generell lieber legere oder chice Kleidung?

Früher habe ich durchaus mehr chice Kleidung auch getragen. Das lag aber wohl auch an dem Job damals. Mit dem Terrortiger trage ich jetzt aber lieber leger und auch im Büro ist das einfach anders. Da muss es nicht mehr der Blazer sein oder die Highheels. Sogar meine Chefs kommen hin und wieder im Hoodie ins Büro und die sitzen nur eine Tür weiter. Leger ist auch bequemer, wie ich finde. Und gerade als Mama, die viel auf dem Boden sitzt und spielt, tobt und angesabbert wird, ist bequem einfach besser. 🙂

Auf welchen Modetrend freust du dich dieses Jahr?

Ganz ehrlich! Ich bin gar nicht Uptodate! Ich trage das, was mir gefällt und in dem ich mich gut fühle. Da kann der Modetrend noch so gut oder angesagt sein, ich mach da immer ziemlich mein eigenes Ding.

Was möchtest du dieses Jahr unbedingt nähen?

Oh je, neue Kleidung für den Terrortiger natürlich. Es sollen neuen T-Shirts entstehen, Langarmshirts, Shorts und Hosen. Aber auch eine Softshelljacke sowie Sweatjacke steht noch auf der Agenda. Und dann möchte ich ihm Schlafsäcke mit Füßen nähen. Die haben wir bislang immer gekauft, aber so kompliziert sind die ja auch nicht und deshalb möchte ich für den Sommer zwei Stück noch nähen. Für mich? Da ist nichts geplant, da lasse ich mich treiben und nähe dann vermutlich zumeist nur für #naehdirwas was für mich.

Und bei dir so? Was steht bei dir noch an? Welchen Modetrend findest du gut dieses Jahr? Hat sich dein Trageverhalten geändert? Und bist du eher #TeamHoodie oder #TeamCardigan sowie #TeamLeger oder #TeamChic? Ich bin schon gespannt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.