Freitag, 15. März 2019

[nähen] Laufradtasche (Video-Tutorial)

{Werbung: Markennennung/Verlinkung, unbezahlt, unbeauftragt}

Hallo mein lieber DIY-Begeisterter,

der Terrortiger ist seit kurzem begeisterter Baby-Laufrad-Fahrer und damit er auch seinen liebsten Waschbärfreund “Wuschel” dabei haben kann, habe ich ihm eine Laufradtasche für den Lenker genäht. Auf den Bildern sitzt zwar ein Dino drin, aber nur weil Terrortiger und Wuschel zu diesem Zeitpunkt einen kleinen Powernap gehalten haben. 😉 Wie du die Laufradtasche nachnähen kannst zeige ich dir hier im Beitrag als Videotutorial. 😉

Der Terrortiger fand das Laufrad von einem anderen Kita-Kind immer so toll, wenn das vom Papa damit abgeholt wird. Und auch beim Fahrradkauf für mich, damit der kleine Mann gut und vor allem sicher im neuen Fahrradsitz mit mir fahren kann, hat er einen anderen kleinen Jungen auf dem Laufrad im Laden beobachtet. Er wäre am Liebsten auch auf eines der Aussteller gestiegen und losgefahren. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich ihm auch schon ein Baby-Laufrad bestellt, das aber extreme Lieferschwierigkeiten hatte und ich dann auch vom Kaufvertrag zurückgetreten bin. Danach habe ich es nochmal bei einem anderen Händler gekauft.

Wir haben uns (Achtung, unbezahlte und unbeauftragte Werbung 😉 Produkt haben wir selbst gekauft) für das Puky Wutsch und nicht für das Pukilino entschieden, da der Terrortiger 18 Monate schon ist und für sein Alter auch recht groß. Außerdem habe ich viel negatives über das Pukilino gelesen, u. a. das viele Kinder oft über den Lenker auf den Kopf knallen weil es in den Kurven so eng ist. Außerdem soll das Pukilino nur Indoor gefahren werden. Das Wutsch hingegen kann auch outdoor gefahren werden und gibt beim Kurvenfahren ähnlich wie ein Laufrad schon gut nach. Also ist das eine gute Übung für das Laufrad, das er dann vermutlich zum zweiten Geburtstag oder im nächsten Frühjahr (so ganz sicher sind wir uns da ja noch nicht, da er im September geboren ist und der Sinn im Herbst sowas anzuschaffen ja auch fraglich dann ist) bekommen wird.

Als das Baby-Laufrad dann endlich da war hat er sich total gefreut. Den Karton alleine ausgepackt und aufgemacht. Im Anschluss musste ich es dann gleich zusammenbauen. Ja, die Dinger werden zerlegt geliefert! Gut, dass ich handwerklich begabt bin und das Teil schnell stand. Er hat in der Zeit auch öfters schon versucht sich draufzusetzten … ein kleiner Kampf war das schon, bis es fertig war und das Kind endlich damit fahren durfte. Er hat sich dann auch – ganz der Profi – draufgesetzt und ist sofort losgefahren! Da hab ich Augen gemacht. Denn in der Kita ist er mit sowas noch nie gefahren. Und auch mit dem BobbyCar macht er das eigentlich nicht so richtig. Aber das Baby-Laufrad – das konnte er auf Anhieb. Mittlerweile flitzt er damit wie ein Weltmeister durchs haus. Betonung auf flitzen!!! Und auch draußen fährt er damit – zum Glück noch langsam – auf und ab. Einen Helm sollte er dabei eigentlich immer auf haben. Aber auf der Terrasse, zwischen Sandkasten, Schaukel, BobbyCar und Wutsch vergesse ich den auch mal schon beim Rausgehen. 🙁 Da muss ich noch an mir arbeiten.

Laufradtasche – du benötigst

Jetzt aber zum Tutorial! Um die Laufradtasche zu nähen benötigst du folgendes:

  • fester Stoff z. B. aus Baumwolle / gerne auch verschiedene Stoffe
  • Verstärkung z. B. Vlieseline H250 oder Decovile I
  • zwei Sets Druckknöpfe oder KamSnaps
  • Schere oder Rollschneider (mit Zubehör)
  • Lineal
  • Markierstift
  • Handnähnadel
  • Stecknadeln oder Stoffklammern
  • Bügeleisen mit Unterlage
  • Nähmaschine mit passendem Garn

Laufradtasche – die Maße

Folgende Maße musst du beim Zuschnitt beachten, die Maße sind inkl. 0,5 cm Nahtzugabe.

Außenstoff:

  • zwei Mal
  • 20 cm auf 16 cm
  • fester Stoff wie z.B. Baumwolle (bei mir der blaue mit den Sternen)

Innenstoff:

  • zwei Mal
  • 20 cm auf 16 cm
  • fester Stoff wie z.B. Baumwolle (bei mir der grüne)

Laschen:

  • zwei Mal
  • 14 cm auf 9 cm
  • fester Stoff wie z.B. Baumwolle (bei mir der blaue mit den Sternen)

Verstärkung:

  • zwei Mal
  • 20 cm auf 16 cm
  • fester Stoff wie z.B. Baumwolle (bei mir der blaue mit den Sternen)

Laufradtasche – so wird’s gemacht

Wie genau du die Laufradtasche nähen kannst, zeige ich dir hier im Video oder direkt auf YouTube. Wenn du noch weitere Fragen dazu hast, kannst du mir gerne hier einen Kommentar hinterlassen, mir mailen oder über die verschiedensten SocialMedia-Kanäle Kontakt mit mir aufnehmen. Ich helfe dir so schnell wie möglich weiter! 😉

Der Terrortiger fand die Tasche toll auch wenn er zuerst lieber den Dino spazieren fahren wollte. 🙂 Im Haus fährt er jetzt aber seinen Wuschel durch die Gegend oder das kleine Faultier “Fauli”, das er letzte Woche von seiner Oma bekommen hat. Im Garten und auf der Straße fährt er seine Trinkflasche spazieren. Auch wenn er spielt geht er immer wieder zum Laufrad um zu trinken, im Anschluss landet die Flasche auch wieder in der Tasche. Total süß! Und so hat er einen festen Platz für die Flasche, was mich total freut. Ich hatte ein bisschen die Angst, dass die Flasche im Sandkasten landen wird des Öfteren. 🙁

Wie findest du die Laufradtasche? Hatten oder haben deine Kinder auch so ein Baby-Laufrad gehabt oder gleich ein Laufrad oder gar nichts von beiden? Und wie hast du das mit dem Helm und dem Trinken draußen gehandhabt? Schreib es mir gerne alles in die Kommentare! Ich lese jeden Kommentar, auch wenn ich aktuell mit dem Antworten etwas hinterher hinke. Sorry. 🙁 Aber ich beantworte sie noch alle. Versprochen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.