Montag, 28. Januar 2019

[häkeln] Regenbogen-Lebensjahr-Decke

Hallo mein lieber DIY-Begeisterter,

vor ein paar Tagen habe ich dir ja das Ergebnis meines letzten Jahresprojekts – der Temperaturdecke – vorgestellt und auch erzählt, dass es noch eine weitere Decke nach diesem Prinzip gibt. Die Regenbogen-Lebensjahr-Decke des Terrortigers, die von seinem Geburtstag bis zum 1. Geburtstag geht und in den sieben Regenbogenfarben gehäkelt ist. 😉

Regenbogen-Lebensjahr-Decke – die Idee dahinter

Die Idee dahinter kam mir beim Häkeln meiner Temperaturdecke, da war ich noch ganz euphorisch und gut dabei. Es war glaube ich Februar. Eine Decke für den Zwerg, die sein erstes Lebensjahr in Farbe wiederspiegelt. Auch Herr Tiger fand die Idee gut und so bestellten wir Wolle. In Regenbogenfarben.

Regenbogen-Lebensjahr-Decke – die Farb- und Temperaturgebung

Ich habe mich dafür entschieden die durchschnittliche Tagestemperatur zu nehmen, so muss man aber auch immer einen Tag zeitversetzt arbeiten. Aber das macht ja an und für sich nichts, denn das die Decke am ersten Geburtstag nicht sehr angesagt sein würde, war mir eh klar. Ein Einjähriger freut sich ja nicht wirklich über eine Decke, oder? Wobei er sie schon sehr arg liebt und auf der Couch immer darin eingekuschelt ist.

Ich habe mich auch bei dieser Decke für die Sachenmayr Bravo Uni [unbeauftragte, unbezahlte Werbung] entschieden, weil es da so viele Farben eben zur Auswahl gibt und sie an und für sich auch erschwinglich ist auf die Menge. Die Farben gab der Regenbogen vor, denn ein Regenbogen hat nur sieben Farben und immer die gleichen. 😉 Violet, dunkelblau, hellblau, grün, gelb, orange und rot.

Die genaue Temperaturskala kann ich dir aber leider nicht mehr zeigen, denn ich finde sie nicht mehr. Mein Papierchen mit der Aufstellung und der entsprechenden Wolle ist in den Händen des Terrortigers gelandet und irgendwie unauffindbar. Wenn ich das Papierchen wiederfinde, dann mache ich dir das Foto noch mit rein.

Allerdings kann ich dir sagen, dass es von 0°C bis 30°C ging und sich so zusammengesetzt hat:

violett 0°C und darunter

dunkelblau 1°C bis 5°C

hellblau 6°C bis 10°C

grün 11° bis 15°C

gelb 16°C bis 20°C

orange 21°C bis 25°C

rot 26°C bis 30°C

Die rote Wolle kam aber nicht zum Einsatz, da es im Tagesdurchschnitt – obwohl es so ein heißer Sommer war – nie über 25°C ging. Also habe ich die Decke einfach damit eingefasst. Das habe ich einfach mit normalen Maschen ein Mal rings herum gemacht. 😉

Regenbogen-Lebensjahr-Decke – wie habe ich sie gehäkelt?

Ich habe die Decke im Perl(en)muster gehäkelt nach dieser Anleitung auf YouTube. Das geht echt gut und auch schnell. Leider habe ich aber tatsächlich ein Mal einen Fehler gemacht und ein Loch gehäkelt. Das ist mir dann auch erst drei Reihen später aufgefallen und da wollte ich das nicht mehr aufmachen. 🙁

Regenbogen-Lebensjahr-Decke – wie groß ist sie?

Wie viele Machen ich angeschlagen habe, kann ich dir leider nicht sagen. Das war nämlich auf dem verschollenen Papierchen drauf. Aber wenn ich es finde, dann ergänze ich es. Irgendwo muss es ja sein. Außer er hat es aufgelutscht … äh ja, da hatte er nochmal eine kurze “ich-steck-alles-in-den-Mund-Phase”. 🙂 Aber ich kann dir sagen, dass die Decke insgesamt 120 cm auf 200 cm haben sollte.

Tatsächlich ist sie aber 228 cm lang geworden und die Breite stimmt im unteren Teil (grün-blau) mit 120 cm. Im blau-violet-Teil ist sie aber leider nur noch 108 cm breit und dann im gelb-orangen wieder 117 cm. Warum? Weil ich irgendwann einfach fester gehäkelt habe. Total dämlich! Ich habe dann, als ich das gemerkt habe, wieder lockerer gehäkelt und so entstand dieses Breitenproblem. Aufmachen wollte ich aber nicht nochmal alles!

Naja, sie wird auch so auf sein großes Bett dann mal passen. Aktuell schlaft er ja noch im Babybett, das danach als Juniorbett verwendet wird. Und immer noch bei uns im Zimmer. Wann hast du deine Kinder denn ins eigene Zimmer zum Schlafen gelegt? Und wie gefällt dir denn die Regenbogen-Lebensjahr-Decke?

2 Kommentare

  1. Die Decke ist toll geworden und sicher wird sie sich mal wunderbar als Kuscheldecke auf seinem Bett machen (glaub ja nicht, dass die da liegen bleibt, Decken werden sofort zu Kuschelhöhlen umfunktioniert). Unserer ist mit drei Monaten ins eigenen Zimmer gezogen, nachdem wir uns alle Drei erkältet immer gegenseitig geweckt haben … und da es ihm dort gefiel blieb er dort für immer … mit gut einem Jahr ist er dann ins große Bett umgezogen, vor das wir einfach eine Matraze gelegt haben und hinten mit einem großen Kissendrachen verkleinert haben. Im Gitterbett blieb er immer mit den Beinen hängen und wachte dann auf (der olle Brummkreisel) – im großen Bett schlief er tief und selig. Dort fühlt er sich jetzt mit sechs Jahren immer noch super wohl. Liebe Grüße Ingrid

    1. Liebe Ingrid, danke! Bislang ist er jetzt immer noch bei uns. Im Gitterbett verheddert er sich auch nicht und er schläft sehr gut darin und bei uns. Irgendwie sind wir so hin und her gerissen…. Und nur tagsüber zum Mittagsschlaf klappt ja auch nicht zum testen. Ich kann doch das Bett nicht zwei Mal am Tag durchs halbe Haus tragen… Und alleine sowieso nicht ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.