Montag, 14. Januar 2019

[plotten] flicken mit einem Plot?!

{Werbung: Probe-/Designplotten, unbezahlt sowie unbeauftragt*}

Hallo mein lieber DIY-Begeisterter,

kennst du das auch? Du hast eine ziemlich neue Hose vom Kind und schwups hat es ein Loch am Knie reingemacht? Jetzt kannst du das umständlich mit einer Applikation flicken, oder ein Patch draufbügeln oder es ziemlich unschön stopfen oder wegwerfen. Ich dachte mir aber, warum es nicht mal einfach mit einem Plot drauf versuchen? Also möchte ich dir heute meine Erfahrungen beim Flicken mit einem Plot erzählen und ob ich dir das empfehlen kann.
Beitrag Titel (4).png

Flicken mit einem Plot – Die Ausgangslage

Ausgangslage war diese schöne Sweathose, die ich gebraucht von Verwandten abgekauft hatte. Ich hab sie mir nicht so genau angesehen, da mir gesagt wurde die wäre noch fast neu und wurde nur ein paar Mal getragen bevor sie nicht mehr passte.  Als ich sie dann gewaschen hatte und dem Terrortiger anziehen wollte, kam diese böse Überraschung zu Tage. Ein Loch am Knie! Durch die Maschine verursacht? Eher nicht, denn das Knie war auch schon ganz schön dünn geschubbert. Das letzte Mal, dass ich gebraucht Kleidung im Übrigen gekauft habe! Dann lieber nähen oder neu kaufen, so ärgere ich mich jedes Mal nur weil ich Löcher, kaputte Druckknöpfe oder wiederkehrende Flecken nach dem Waschen plötzlich habe. Lediglich von meiner Nachbarin würde ich nochmal gebrauchtes kaufen, weil die Sachen wirklich top in Schuss waren! Tatsächlich wie neu, keine Löcher oder Flecken!

IMG_3390.png

Da ich diese Hose aber einfach nicht wegwerfen wollte, weil sie sonst echt noch super aussah wollte ich sie reparieren. Das Loch war aber so groß wie meine Fingerkuppe des kleines Fingers, also ging einfach stopfen nicht. Eine Applikation wollte ich nicht machen, da man dafür die Seitennaht öffnen muss und das war mir einfach zu viel Arbeit. Und von aufgebügelten, fertigen Patches bin ich kein Fan. Also dann mal mit dem Plotter versuchen!

IMG_3493.png

Flicken mit einem Plot – was habe ich gemacht

Ich habe dann die Datei “Cool” im Comicstyle von B.Style verwendet mit der HappyFlex Air von HappyFabric.de. Der Plot geht schön über das durchgeschubberte und auch das Loch. Damit die Plotfolie sich nicht auf das hintere Hosenbein beim Bügeln oder Pressen festklebt habe ich ein Stück Backpapier dazwischen gelegt.

IMG_3494.png

Flicken mit einem Plot – hat es funktioniert und hält es?

Rückblickend ist dieser Plot von der Form mit den Spitzen aber für das Knie nicht so geeignet. Besser wäre etwas rundlicheres oder eckiges. Denn leider haben sich nach vielen Tragetagen mit über den Boden krabbeln und spielen die Spitzen gelöst. Gerade die weiße Einfassung ist fast weg. Das mag natürlich auch am Festbügeln und nicht pressen liegen (eine Presse muss ich mir jetzt echt mal anschaffen!), aber ich denke auch beim Pressen ist es besser hier eine rundlichere Datei zu verwenden.

IMG_3497.png

Der große Hauptteil des Plots hält aber bombenfest. Die Hose ist so wieder super tragbar, das Loch ist nicht wieder aufgetaucht und der Terrortiger hat so die Hose noch im Schrank und trägt sie auch heute noch. Mit seinen jetzt 16 Monaten, rutscht er immer noch beim Spielen viel drüber und der Plot ist seit rund 5 Monaten mindestens ein Mal die Woche im Einsatz.

Also kann ich dir sagen: Flicken mit einem Plot ist auf jeden Fall eine super Idee! Auch an so einer viel beanspruchten Stelle wie dem Knie! 😉 

IMG_3500.png

Die coole Datei von B.Style werde ich dem Terrortiger noch auf ein Shirt plotten, denn die gefällt mir richtig gut! Und gerade mit der HappyFlex Air macht die sich doch richtig comicstyle-mäßig gut, oder? Wie findest  du den Plot? Und die Idee mit einem Plot zu flicken? Hast du das auch schon mal gemacht und wie sind deine Erfahrungen damit?

*Die Inhalte dieses Beitrags entstanden in Zusammenarbeit mit HappyFabric.de und B.Style. Die Folie wurde mir von HappyFabric.de und die Plotdatei von B.Style kostenfrei zur Verfügung gestellt. Im Beitrag befinden sich Shoplinks zur Folie und Plotdatei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.