Donnerstag, 6. Dezember 2018

[nähen] Zebrapferdchen und die Sache mit der Zeit

{Werbung: Probe-/Designnähen, unbezahlt sowie unbeauftragt*}

Hallo mein lieber DIY-Begeisterter,

ja, ich nähe noch und plotte nicht nur! Hin und wieder zumindest, denn auch zum Nähen ist irgendwie wenig Zeit in letzter Zeit. Die Lust ist da, aber wenn es Abend wird kuschle ich mich oft einfach lieber auf’s Sofa gemeinsam mit Herrn Tiger. Und dazu trage ich zebrapferdchen gerne diese bequeme Leggins Cathy nach dem Schnitt von “Romy Nähwerk – made by Romy”.

Beitrag Titel (7).png

Gerade wenn ich daran denke, was ich noch so alles machen müsste bis Mitte Dezember … da würde ich am Liebsten schon wieder in die Leggins steigen und mich ganz tief in den Kissen und unter der Regenbogen-Lebensjahr-Decke des Terrortigers vergraben. Die Weihnachtspullis sind immer noch nicht angefangen, auch wenn das Schnittmuster für alle fast vorbereitet ist. Die Kalender für die Großeltern müssen noch gemacht und bestellt werden. Ein Geschenk für die Großeltern besorgt und zusammengebastelt. Und überhaupt, für den Terrortiger wollte ich noch zwei warme Mützen, die TafelToGo und eine Pixiebuchhülle nähen.

IMG_3851.png

Und dann noch der normale Wahnsinn, kochen, putzen, aufräumen, Kind bespaßen, arbeiten (nicht genau in der Reihenfolge), da bleibt nicht so viel Zeit für anders übrig. Und die Zeit die da ist, muss ich mir eben einteilen. Bloggen, nähen, häkeln der Temperaturdecke, Energiereserven auftanken, Zeit mit dem Ehemann und auch dem Sofa. Oh ja, das mit der Zeit ist so ne Sache, gell?

IMG_3855.png

Vor dem Kind da war sie da, seit dem der Terrortiger in unserem Leben ist, eben nicht mehr so. Oder eben schon. Nur wird sie eigentlich zu fast 100% von ihm beansprucht, auch wenn er eben nicht da ist. Dann drehen sich die Gedanken doch auch immer wieder um ihn. Lustige Erinnerungen und Momente (wenn wir auf dem Sofa sitzen), was er wohl jetzt gerade so macht und wie es ihm geht (wenn ich in der Arbeit bin) oder auch ob er wohl gut schlafen wird die Nacht über (wenn er in seinem Bettchen schläft). Ja, die Zeit und die Kinder! Wirklich eine Sache für sich, oder?

IMG_3850.png

Und meine begrenzte Zeit investiere ich oft auch dann eben auch für ihn und mache ihm neue Kleidung oder Spielzeug oder überlege mir, was wir noch so alles anstellen könnten. Verrückt! Genau wie der Pferdchenzebrastoff, oder? Der ist übrigens von Alles für Selbermacher (unbezahlte, unbeauftragte Werbung), ein Sommersweat und ich habe ihn als Überraschung bei einer Aktion im Frühjahr bekommen. Das Bündchen ist ebenfalls von AFS und passt gut zur Mähne und den Hufen der Zebrapferdchen. Warum eigentlich Zebrapferdchen? Weil irgendwie sieht es aus wie ein Pferd, aber es hat Streifen wie ein Zebra. Und definitiv kein Horn! Das habe ich anfangs nämlich gesucht und hätte es eines gehabt, dann wäre der Stoff ziemlich weit hinten im Eck gelandet … und da ziemlich lang geblieben. So Einhörner sind so gar nicht mein Fall!

IMG_3852.png

Aber das Zebrapferdchen ist schon eher meins. Ziemlich verrücktes Teil, das Zebrapferchen! Passt also zu mir. 😉 Und der Bund mit Bündchenabschluss auch. Da kneift nix und der Bund ist dadurch schön hoch. Also rutscht auch nix über den Popo runter. Wobei ich das Bündchen noch enger hätte machen können, denn rutschen tut die liebe Cathy leider schon etwas. Einfach weil die Taille, in der das Bündchen bei meiner Körpergröße sitzt, viel dünner ist wie der Bund oben. Aber naja, bei der Nächsten mache ich es besser. Die nächste – wieder so ein Zeitproblem! Denn die wollte ich schon längst genäht haben. Oh je! Abe es kommen auch wieder bessere Zeiten, das sag ich mir ständig.

IMG_3860.png

Irgendwann ist er groß und dann will er nicht mehr mit Mama spielen, dann hab ich wieder die Zeit für mich die ich eben dafür brauche. Und dieser Zeitpunkt kommt vermutlich viel eher wie ich denke. Und bis dahin mache ich gedanklich Yoga, genieße die Zeit mit dem kleinen Terrortiger und liege abends dann eben öfter faul auf dem Sofa rum – in meiner Zebrapferdchenhose!

IMG_3856.png

Spätestens wenn die Temperaturdecke fertig ist – und das ist hoffentlich im frühen Januar, wenn beide Deckenhälften miteinander verbunden sind – wird es auch wieder etwas ruhiger und ich kann auch in der Mittagsschlafzeit am Montag und Dienstag wieder nähen oder vorbereiten. Denn aktuell häkle ich an diesen Tagen meinen Rückstand auf. Und ich hänge immer noch so am Vormonatsende herum. Ätzend! So was tägliches mache ich nie NIE wieder! Von wegen 15 Minuten am Tag, die muss man erst mal finden! *lach* Nächstes Jahr wird es auch KEIN Jahresprojekt geben, ich mag mal Pause machen und mich auf die wichtigen Dinge eben konzentrieren können. In der Zeit, die ich eben so habe!

IMG_3849.png

Und was planst du so fürs kommende Jahr? Wie gefällt dir denn meine “neue” Leggins Cathy? Und der Stoff, findest du ihn auch ein klein wenig verrückt, mädchenhaft und kitschig?

Und damit mache ich heute bei du für dich am Donnerstag von Nähfrosch mit.

*Die Inhalte dieses Beitrags entstanden in Zusammenarbeit mit made by Romy. Das Schnittmuster wurde mir von made by Romy kostenfrei zur Verfügung gestellt. Im Beitrag befinden sich Shoplinks zum Schnittmuster.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.