Donnerstag, 18. Oktober 2018

[nähen] Majory – so sexy wie nie

{Werbung: Probe-/Designnähen, unbezahlt sowie unbeauftragt*}

Hallo mein lieber DIY-Begeisterter,

heieiei, die ersten Tage nach der Elterzeit zurück im Job ist rum und ich schaffe es einigermaßen alles zu organisieren. Es war etwas turbulenter hier auch, vielleicht hast du es auf Instagram und Facebook mitbekommen?! Mein geplanter Beitrag für letzten Donnerstag war einfach nicht drin, deshalb kommt er heute. Meine Version der Majory, ein super bequemer und sexy Jumpsuit von Romy Nähwerk!

Beitrag Titel (9).png

Was war die letzten Wochen hier so los?

Am 04. Oktober war eigentlich hier noch alles gut, der Terrortiger war in der Kita. Danach hab ich ihn abgeholt und wir sind zur Impfung zum Kinderarzt. Er hatte eine leicht Erkältung. Husten und eine Schniefnase. Der Arzt meinte, alles wäre gut und wir könnten Impfen. Da ich davon ausging, dass wir die zweite Mumps-Masern-Röteln impfen und er da super drauf reagiert hatte, hatte ich wegen der Erkältung jetzt auch keine Bedenken. Tja, nur leider sagt er mir danach: “So, das waren jetzt die Meningokoken und in vier Wochen dann die Polyokoken nochmal, ja?” “Äh wie jetzt!?” Ich war etwas baff, er hatte nicht richtig aufgeklärt was wir da genau impfen und ich – blöd wie ich bin – hab auch nicht nachgefragt und ging einfach davon aus … naja, da war es schon zu spät!

IMG_3913.png

Beim nächsten Mal weiß ich es besser. Übrigens war danach auch alles gut mit ihm und wir sind dann heim in den Garten. Als Herr Tiger dann nach Hause kam sind wir noch Eier kaufen gegangen, es war so gegen 18:30 Uhr. Und es war gerade so ein schöner Sonnenuntergang. Herr Tiger meinte, nur “Schau mal, so ein schöner Sonnenuntergang” Ich schaue rüber und ZACK – mein seit Mai immer mal wieder nervender Riss in der Hornhaut platzt auf. Aber dieses mal leider so groß, dass es mich total außer Gefecht gesetzt hat. Ich konnte das rechte Auge gar nicht mehr aufmachen bzw. offen halten, das Linke ging immer wieder mit zu. Tränende Augen, schmerzen ohne Ende!  IMG_3917.png

Zuhause hat Herr Tiger dann den Notdienst angerufen und wir haben um 20:30 Uhr einen Termin für den Augennotdienst bekommen. Zum Glück in der Nähe von uns! Der kleine Terrortiger wurde dann Bettfertig gemacht und wir sind um 20:00 Uhr los zum Arzt. Mit schlafenden Kleinkind im Auto schon komplett fürs Bettchen umgezogen. Gut, dass es Schlafsäcke mit Füßen gibt!!! Der Augenarzt konnte aber auch nicht viel machen außer mir das Auge abkleben. Am Freitag war der Riss schon kleiner, aber es waren solche Schmerzen, dass ich nichts machen konnte. Ich habe im dunklen Raum bis Samstag Abend gelegen, versucht zu schlafen und nichts zu machen. Echt die Hölle! Gut, dass die Oma gerade Urlaub hatte und freitags sowie auch samstags den Terrortiger mit beaufsichtigt hat.

IMG_3920.png

Samstag auf Sonntag Nacht dann, es ging mir schon etwas besser … hat mich ein kleiner Kerl geweckt. Mit heißer Stirn und wimmernd! Kaum das ich ihn auf dem Arm hatte, hat er mir auch schon volle Lotte in den Ausschnitt gekotzt. Herr Tiger hat dann den kleinen Kerl umgezogen, Fieber gemessen und ich hab mich in der Zwischenzeit sauber gemacht. Fast 40°C Fieber, die Nacht war nicht so gut dann natürlich. Sonntag ging es trotz Zäpfchen auch nur auf 38,5°C runter, genau so Montag. Dienstag war es dann besser, aber er hat die Tage, eigentlich bis Sonntag die Woche darauf, total schlecht gegessen. Dienstag ging es dann auch für mich zum Arzt nochmal. Die Freigabe für die Rückkehr zur Arbeit bekam ich und ich war froh. Der Terrortiger war auch Fieberfrei! Yeah!  IMG_3921.png

Am Mittwoch dann ging es zurück in die Arbeit, nach den turbulenten Tagen davor war ich auch etwas nervös! Aber es ging alles total glatt! Morgens hat der kleine Mann auch nicht geweint, hat mir fröhlich gewunken und der Papa hat ihn ohne Geheul in der KiTa abgegeben. Das war ja anfangs noch etwas schwierig, wie ich dir auch hier berichtete. Und mein Arbeitstag? Ich wurde erst Mal herzlich begrüßt von meinen Kolleginnen, habe meinen Chef zum Schwitzen und Hüpfen auf meinem (kaputten) Bürostuhl gebracht und war den ganzen Tag voll beschäftigt… oder eben bis kurz nach eins. Dann hab ich nämlich Feierabend! 😉

IMG_3924.png

 

Es verging wie im Flug, war wie Fahrradfahren – anfangs etwas eingerostet, aber ein Mal auf dem Sattel ist alles wieder da! – und ehe ich es so richtig realisiert hatte, war es auch schon Zeit zu gehen. Der kleine Mann war super drauf als ich ihn abgeholt hatte und alles war gut.

IMG_3926.png

Auch die restliche Woche ging genau so weiter und ich habe schon die ersten Dinge für die Abrechnung machen können. Jetzt diese Woche ist meine Kollegin bei mir im Bürozimmer wieder da und den Rest, den ich nicht ganz alleine nach einem Jahr ohne ggf. Hilfestellung machen wollte, kann ich jetzt auch machen. Ich freue mich, dass ich zurück bin. Das Kind freut sich über das “Raus kommen” und Spielen mit anderen Kindern. Der Papa freut sich, weil wir daheim super ausgeglichen sind. Also für alle nur eine Win-Win-Situation, kann ich sagen! Für uns hat das Konstrukt nach einem Jahr wieder arbeiten zu gehen und das Kind in die Kita zu geben super funktioniert. Allerdings arbeite ich auch nur drei Vormittage, so Vollzeit würde ich ihn dann doch nicht alleine lassen wollen.

IMG_3927.png

Majory – so sexy wie nie!

So und jetzt zu meiner Majory! Der Spruch “so sexy wie nie!” hat sich irgendwie gereimt und naja, irgendwie ist er ja auch sexy .. wie nie, das musst du jetzt beurteilen! 😛 Auf jeden Fall habe ich den super tollen Jumpsuit aus dem Hause Romy Nähwerk für Eva Marie im Sommer neu Designnähen dürfen. Verwendet habe ich den Rosen-Jersey-Satin sowie den roséfarbenen Viskosejersey aus meinem Shop. Bereits vor über einem Jahren hatte ich aus dem schon eine Jacke Caroly genäht.

IMG_3928.png

Majory hat eine Hose im Marlenestil, einen Tunnelzug in der Taille und eigentlich ein Tubeoberteil. Aber das mag ich nicht so, zum Einen weil es mit Kleinkind unpraktisch ist, BH-Träger immer sichtbar sind (ohne geht mit Kleinkind ja noch weniger) und zum Anderen auch, weil ich zwar so zierlicher gebaut bin meine Schultern aber dann doch eher breiter sind. Und das fällt eben bei Shulterfrei sehr schnell auf!

IMG_3929.png

Deshalb habe ich mir einen Offshoulder- bzw. Carmenausschnitt daraus gebastelt und zwar nach einer Anleitung, die ich bei Alles für Selbermache im Blog gefunden habe. Da wird eigentlich ein Shirt daraus genäht, aber ich hab die Ausschnittvariante einfach an das Tubetop der Majory angepasst. Also die Teile der Majory zugeschnitten und dann nach der Anleitung verfahren ohne die rechteckigen Teile für das Vorder- und Rückenteil zu schneiden. 😉

IMG_3936.png

Die Kordel habe ich an den Enden mit der Nähmaschine breit und farbig abgesteppt und dann aufgedröselt. Das macht auch nochmal einiges her. Und gemeinsam mit den Rosen auf dem Stoff un dem Rosa oben ist es irgendwie auch herrlich romatisch, verspielt und eben auch sexy!

IMG_3940.png

Dieses Bild hier oben ist übrigens mein Liebling von allen. Da gefalle ich mir am Besten – wobei das Shooting ja generell sehr cool war! Ich berichtete auch schon hier darüber, wie der kleine Terrortiger mich aus dem Laufstall aus angefeuert hat! Der kleine Scharmbolzen der, Frauen um den Finger wickeln kann er prima! Und den Flirtblick hat er auch ohne weiteres schon perfektioniert! Es gibt keinen Ort, wo er nicht was abstauben kann. Sei es die Apotheke, Supermark, der Kinderarzt oder auch bei meinem Augenarztbesuch. Jeder will ihm Spielzeug oder Süßes zuschieben. Da muss ich dann oft auch sagen, dass er das einfach noch nicht darf und auch essen kann. Aber hey, wir haben jetzt immerhin schon 4(!) Zähne und er isst eigentlich seit dieser Woche nur noch so mit, Brei mag er nicht mehr! Was ich jetzt mit dem frisch bestellten Getreideflocken für den Abendbrei machen soll, weiß ich auch noch nicht …

Pinterest Titel (9).png

Wie gefällt dir denn die Majory? Und was sagst du zu meiner Odyssee? Schreib es mir gerne in die Kommentare! Damit geht es jetzt übrigens mal wieder noch ab zu “Du für Dich am Donnerstag” von Nähfrosch. 😉

 

*Die Inhalte dieses Beitrags entstanden in Zusammenarbeit mit made by Romy. Das Schnittmuster wurde mir von made by Romy kostenfrei zur Verfügung gestellt. Im Beitrag befinden sich Shoplinks zum Schnittmuster.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.