Sonntag, 15. Juli 2018

[#naehdirwas] Alles klar? Wir lieben Transparenz.

{Warnhinweis: kann Spuren von Soja, Nüssen und unbezahlter sowie unbeauftragter Werbung enthalten!}

Hallo mein lieber DIY-Begeisterter,

hier bin ich wieder aus der kleinen Sommerpause, vielleicht aber nur kurz?! Denn ich hab noch ein bisschen was in der Hinterhand, aber da muss ich noch auf die Freigabe warten. Aber es wird toll … soviel sei gesagt! Aber jetzt zu #naehdirwas, denn rasend schnell sind wir schon beim vierten Thema angelangt! Dieses lautet: Alles klar?! Wir lieben Transparenz.

DIY * NÄHEN * DAMEN * #NAEHDIRWAS * ALLES KLAR? WIR LIEBEN TRANSPARENZ. * BLOG.KARTOFFELTIGER.DE

#naehdirwas – kleine Einleitung?!

KathaJenni und Lisa, deren Idee #naehdirwas ist, meinten dazu nur: “Könnte man jetzt auch total meta verstehen, angesichts der aktuellen Debatte rund um Werbekennzeichnung, Transparenz und Co. Du kannst aber auch ganz wortwörtlich mit transparenten Stoffen wie Spitze, Organza oder Chiffon (oder etwas ganz anderes!) wählen.”

Ja, und auch wenn dieses Thema Werbung mich die letzen Tage und Wochen auch stark beschäftigt hat, ich noch am Aufarbeiten bin und auch ein weiteres Thema, welches aktuell durch die Medien geht (ich sag nur “Was passiert mit meinem Leben 2.0 nach mir?”), mich stark beschäftigt … werde ich meinen heutigen Beitrag mehr Tüll und Brautsatin widmen! 😉 Denn zu den beiden anderen Themen … ja, da könnte ich so einiges scheiben … mich auskotzen … aber nicht hier … nicht in diesem schönen Beitrag! 😉

DIY * NÄHEN * DAMEN * #NAEHDIRWAS * ALLES KLAR? WIR LIEBEN TRANSPARENZ. * BLOG.KARTOFFELTIGER.DE

#naehdirwas – kleine Fragerunde!

Aber bevor es jetzt um meine Ideen für das vierte Thema geht, erst mal die Fragen zum Zwischenstand! 😉 Übrigens kam die Idee gleich nachdem ich das Thema hatte … hach, ich freu mich ja schon so … aber jetzt wirklich zu den Fragen!

DIY * NÄHEN * DAMEN * #NAEHDIRWAS * ALLES KLAR? WIR LIEBEN TRANSPARENZ. * BLOG.KARTOFFELTIGER.DE

Denn die drei Bloggermädels wollen wissen, was mein Lieblingsmaterial bei Stoffen ist. Sowohl beim Vernähen als auch beim Tragen.

Sowohl beim Vernähen als auch beim Tragen ist das ganz klar Jersey! Denn diesen gibt es in Hülle und Fülle, verschieden dicken, Elastizitäten und Mustern. Er kann glatt, geriffelt oder auch mal flutschig sein. Er ist einfach total wandelbar und vor allem bequem! Außerdem ist er schnell genäht – je nach Projekt natürlich!

Gerade als Mama, aber auch schon davor, ist das Thema “Bequeme Kleidung, die alles mit macht!” wirklich band aktuell. Denn in starren Stoffen und Kleidung lässt es sich schwer mit dem kleinen Terrortiger über den Boden robben und krabbeln. Toben, kuscheln und Quatsch machen geht mit elastischer Kleidung einfach besser. Außerdem ist sie einfach praktischer! Egal ob für mich, den kleinen Mann oder auch Herrn Tiger!

Dicht hinter dem Jersey ist – klar – Sweat und dann die Baumwollstoffe ohne Elastan! Denn auch diese kann man wunderbar als legere Kleidung nähen, aber Jersey ist trotzdem besser! 🙂 Vor allem, weil man den nicht versäubern müsste … aber meistens tue ich es doch! 😉

DIY * NÄHEN * DAMEN * #NAEHDIRWAS * ALLES KLAR? WIR LIEBEN TRANSPARENZ. * BLOG.KARTOFFELTIGER.DE

Und Frage Nummer zwei: Gibt es Modesünden aus deiner Vergangenheit? (Existieren noch Fotos davon? Wir wollen alles sehen!)

Modesünden? Außer der echt beknackten Kinderkleidung aus den 90ern? Nein, eigentlich nicht. Hinter jeglicher Kleidung, die ich getragen habe, stehe ich auch so! Wobei Herr Tiger diesen einen Jumpsuit wohl wirklich als Modesünde ansieht! Aber ich mag ihn, auch wenn ich ihn wenig an habe … weil er ihm einfach nicht gefällt, er dumme Sprüche reißt und ich mich darin dann eben doch nicht mehr wohl fühle. Irre, wie man sich dann doch von anderen Meinungen beeinflussen lässt, oder?! Ich trage ihn dann nur an Tagen, an denen er dann eben schon aus dem Haus ist und mich morgens darin nicht sieht. 😉 So geht das dann schon.

Aber eine Modesünde habe ich doch … aber da geht es weniger um Kleidung als viel mehr um die Haare! Haartechnisch habe ich schon viele Längen durch. Ganz kurz wie ein Männerschnitt, bis zum Pop und alles dazwischen. Auch oft ganz krass von lang zu kurz – anders rum nicht! Denn ich hab wirklich viele, dichte und dicke Haare, die einen eigenwilligen Wellen- und Lockengang haben – da wären so Verlängerungen echt anstrengend! 🙂 Auch farbtechnisch hab ich neben meinem normalen Ton, den ich jetzt bevorzugt trage, auch schon blonde Stränen, rote Mähne und rote Stränen durch. Klar, im Fasching auch mal was mit blau oder pink, aber dann nur temporär.

DIY * NÄHEN * DAMEN * #NAEHDIRWAS * ALLES KLAR? WIR LIEBEN TRANSPARENZ. * BLOG.KARTOFFELTIGER.DE

Alles fand ich gut, lediglich das Rauswachsen von ganz kurz bis über die Ohren war etwas nervenaufreibend. Aber einen Schnitt fand ich tatsächlich für meine Haarsituation – viel, dick, dicht, lockig – echt bescheiden und es war auch einfach echt schlecht geschnitten! Den VoLaHiKu – also der andersrume VoKoHiLa! Vorne lang, hinten kurz. Vorne waren sie so auf Schulterlänge und hinten wirklich so kurz, dass es genau am unteren Haaransatz endete. So kurz sollte es hinten nicht werden! Aber war es dann nun … und das sah soooo was von blöd aus. Und ja, das war ein Schnitt der damals in Mode war – und den ich mir echt hätte sparen können. Fotos?! Äh ja, da gibt es nur ein Spiegelselfie … sonst keine aus der Zeit und dieses Spiegelselfie spare ich euch jetzt … weil es nicht in unserem Haus sondern wo anders gemacht wurde und das eher unpassend im Netz wäre, so ein fremdes Zuhause! 😉

DIY * NÄHEN * DAMEN * #NAEHDIRWAS * ALLES KLAR? WIR LIEBEN TRANSPARENZ. * BLOG.KARTOFFELTIGER.DE

#naehdirwas – Transparenz! Was hab ich vor?!

Tja, ich sagte ja schon, dass ich ziemlich schnell nach Lesen der Mail eine Idee hatte. Die Mail – ein Drama in drei Akten – denn mit dem Umzug des Webhosts kam die Mail nicht an, die hängt ja am Webhost dran. Tja, blöd gelaufen. Nächtliches nachfragen bei Lisa, die mir sagte sie ist raus. Blööööd!!! Und dann am nächsten Morgen eine andere Bloggerin geben, mir die Mail zu schicken. Ja, die liebe Maren von Average Pony mailte sie mir gleich. Und die Idee war sofort da … ein Rock soll es werden, ähnlich einem den ich schon als Teenager hatte. Tüll, Brautsatin! Yeah, das wird toll – und ich hab alles daheim!

Naja, der Rock damals war ohne Brautsatin und der neue wird auch etwas anders … aber er soll an diesen von damals erinnern. Der war sooo toll! *träum* Warum ich ihn nicht mehr habe?! Tja, ich hab einfach zugenommen – und er passte irgendwann nicht mehr! So einfach war das … von 32 auf jetzt 36/38. Aber so ist das halt, wenn man knapp 15 Jahre älter ist, oder?! 😉

Übrigens hab ich den Rock schon zugeschnitten und vielleicht schaffe ich ihn heute noch zu nähen. Ein Tutorial dazu möchte ich dir auch machen, mal sehen ob und wie das klappt. 😉

DIY * NÄHEN * DAMEN * #NAEHDIRWAS * ALLES KLAR? WIR LIEBEN TRANSPARENZ. * BLOG.KARTOFFELTIGER.DE

#naehdirwas – was ist das genau?

Wenn es dich interessiert und du es noch nicht weißt: Bei der Aktion #naehdirwas von KathaJenni und Lisa geht es genau um das, was der Hashtag schon sagt. Du sollst dir was nähen! Und damit das nicht langweilig wird, gibt es ein Motto. Dieses Jahr ist es so aufgegliedert, dass es sechs Mottos gibt und du zwei Monate Zeit hast. Nach dem ersten Monat gibt es einen Zwischenbeitrag, in dem man ein paar Fragen beantworten und sein Projekt schon mal vorstellen kann.

So können unentschlossene sich zum Einen Inspirationen holen und zum Anderen kann man ein bisschen schauen, was die Mitstreiterinnen so vor haben. Der zeitliche Rahmen ist also super und im Jahr 2018 gibt es also sechs Projekte. Sollte ich also mit Baby schaffen, oder?! 😉

Wenn du mehr dazu wissen willst, schau mal hier bei Lisa vorbei. Dort erzählt sie alles ganz genau.

DIY * NÄHEN * DAMEN * #NAEHDIRWAS * ALLES KLAR? WIR LIEBEN TRANSPARENZ. * BLOG.KARTOFFELTIGER.DE

Und jetzt sag ich erst mal wieder ciao, ciao – und hoffe, wir lesen uns dann nächste Woche wieder. Und nach dieser? Auf jeden Fall regelmäßiger wieder! 😉 Ach, und wenn du so sehen willst, was ich bisher bei #naehdirwas gezaubert habe, dann schau mal hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.