Mittwoch, 2. Mai 2018

[plotten] erste Einblicke

Hallo mein lieber DIY-Begeisterter,

seit kurzem habe ich einen Plotter – den Silhouette Curio – und ich möchte dir heute erste Einblicke geben, wie es mir mit dem plotten geht. Wie ich zurecht komme und ihn finde. Was ich schon alles probiert und auch, was ich schon so alles geplottet habe. Denn für jedes Teil kann ich ja auch keinen extra Beitrag machen … wobei so ein paar Schmankerl kommen schon in einzelnen Beiträgen noch daher, versprochen! 😉

Beitrag Titel.png

plotten – warum ein Plotter?

Als kreativer Mensch bin ich ja von allem angetan, bei dem ich mich kreativ austoben kann und dann noch als technikversierter Mensch dazu, an allem was so elektronisch mir dabei hilft. Schon länger war ich an einem Plotter interessiert. Denn damit kann ich meine Nähwerke schön verzieren ohne aufwändig applizieren zu müssen. Applikationen sind zwar toll, aber oft habe ich darauf keine Lust oder es wird zu dick oder es ist mir zu langwierig, und so ein geplottetes Bügelbild ist da schon schneller, dünner und oft auch genauer.

IMG_2630.png

Aber nicht nur die Textilfolien haben mich begeistert. Eigene Wandtatoos, Klebefolien und Co zu erstellen fand ich auch prima. Und das Basteln mit Papier liegt mir ja auch. Viele schöne Karten bewundere ich oft auf Instagram, die ebne auch mit einem Plotter gemacht wurden. Da ich auch gerne Karten bastle und so auch die Einladungskarten und Co für den Schnullertiger machen kann, war ich vom Plotter auch begeistert.

Prägen, Zeichnen, Stempel erstellen – die Möglichkeiten sind so endlos … und deshalb wollte ich so einen gerne haben! Aber es hat gedauert … zwei Jahre um genau zu sein … immer war etwas anders oder ich war auch etwas zu geizig. Aber Herr Tiger hat ihn mir jetzt hingestellt … meinen Traumplotter!

IMG_2631.png

plotten – die Entscheidung, welcher es denn sein soll?

Schon als der Wunsch wuchs informierte ich mich über die Plotter. Die von Silhouette haben mich am Meisten angesprochen. Die von Brother weniger, warum weiß ich aber auch nicht. Der kleine Portrait war mir aber zu “klein” und der Cameo wäre schon cool … und dann kam der Curio raus! Der hat mich am Meisten begeistert.

Einfach weil er feste Platten hat, man damit so viel mehr machen kann … sogar Glasbearbeitung! Und er einfach dicker schneiden kann. Das fand vor allem Herr Tiger auch besser … und so nach dem Vergleichen haben wir uns damals schon für den Curio entschieden.

IMG_2635.png

Als das Thema Ende 2017, Anfang 2018 wieder aktuelle wurde hat mein Mann mich gefragt, ob ich immer noch bei dem bleiben will. Und ja, mein Entschluss für den Curio stand so immer noch fest. Und dann stand er im März so vor mir, einfach so! Ich meinte dann nur, dass das dann mein Geburtstagsgeschenk wäre und Herr Tiger nur: Nö! Das ist einfach nur so, weil du das hier alles so toll machst, ich ihn dir versprochen habe und zum Geburtstag bekommst du was anderes. Dazu dann auch unten mehr, was es da gab!! 😉

IMG_2633.png

plotten – was habe ich mir noch so für den Anfang dazu besorgt?

Man braucht so einiges, und alles habe ich immer noch nicht, was ich gerne möchte. Aber folgendes habe ich schon:

Folien

Für den Anfang wollte ich auf jeden Fall mit Flex- und Flockfolie auf Textilien arbeiten. Meine Folien bestellte ich bei der lieben Susen von made by Frau S. Susen und ich verbindet schon eine längere Bloggergeschichte. So war sie bei meinem ersten Probenähen eine begeisterte Näherin und hat für ihre Plottermesser zum Beispiel ein Pauli genäht. Sehr cool muss ich sagen! Und auch darüber hinaus waren wir durch die Bloggerthemenwochen und nicht zuletzt durch den Blogsommer miteinander verbunden.

IMG_2634.png

Apropo Blogsommer … wie du sicher schon gemerkt hast, ist heute Mittwoch und Mai … und da wäre der erste Blogsommer-Beitrag fällig … aber durch die DSGVO, die es uns momentan schwer macht, Unsicherheiten mit Blog und Linkparty, haben wir den Blogsommer dieses Jahr schweren Herzens auf Eis gelegt. Wir kommen wieder, wenn alles ruhiger ist, wir gefestigter sind und dann aber mit voller Kraft voraus … vielleicht schon im Herbst?!

Aber jetzt zurück zu den Folien. Denn Susen erstellt und verkauft Plottdateien, auch fertige Bügelbilder und genähte und beplottete Werke sowie eben auch Folien in super guter Qualität. Deshalb war mir damals schon klar, ich werde, wenn möglich, nur bei Susen bestellen. Und was soll ich sagen, die Folien sind wirklich erste Klasse!

IMG_2632.png

Ich habe bei Snaply, die haben ja größtenteils echt super Sachen auch, Folie bestellt in silber. Aber die hat mich jetzt nicht so begeistert. Auf Jersey (einem älteren schon viel gewaschenem Shirt auch) klebt es nicht ordentlich und beim Tragen löst sich permanent ein Ecke und auf meiner Tasche, die ich euch bald zeige, ist es beim Bügeln glatt gleich mal angeschmolzen. Obwohl ich es genau gleich wie bei dem Shirt gemacht habe. Außerdem habe ich mir bei Snaply Venylfolie gekauft. Die hat mich jetzt beim ersten Test auch nicht von den Socken gehauen. Kleinere Details haben nicht auf dem Trägerpapier gehalten und ich habe sie beim Entgittern mit abgezogen. Ärgerlich!

IMG_2636.png

Entgittern

Wenn ich schon beim Entgittern bin. Dafür habe ich mir den Entgitterhaken von Silhouette gekauft bei Amazon*. Und ich habe meine Spitzpinzette von der Overlock noch zum Abziehen gelöster Kleinteile zweckentfremdet. Den Tipp mit der Spitzpinzette habe ich von einer lieben Onlinebekanntschaft bekommen und der ist Gold wert. Auch eine dickere Nadel oder Stecknadel sollen gut gehen, den Tipp habe ich von Susen. Aber das muss ich noch testen! 😉

Schneideplatten

Herr Tiger hat mir zu meinem Curio auch noch das große Basisplatten-Set* bestellt. Das hat eine 21,6 auf 30,5 cm großen Schneide- oder auch Prägebereich. Das ist echt super, denn so passen direkt die A4-Bögen drauf. 😉

IMG_2637.png

Literatur

Ein bisschen Literatur habe ich mir natürlich auch besorgt und zwar das “Plotter 1×1” von Paul&Clara*. Das ist ein super Buch für Anfänger, Fortgeschrittene finden darin vermutlich jetzt eher weniger Neues. Im Buch werden die ersten Schritte mit dem Silhouette Studio, der Plottersoftware, erklärt und auch wie du deine ersten Pots machst. Ein- und Mehrfarbig! Es wird auch Papier bearbeitet und noch so einiges anderes. Alles in allem ein echt tolles Buch … und du bekommst einen Haufen wunderschöner Übungsdateien sowie einen 10-Euro-Gutschein für den Shop von Paul&Clara, dort kannst du dir dann Dateien aussuchen und kaufen.

Hab ich auch direkt schon gemacht und so findet ihr z. B. das Faultier von ihr sowie ein Paar der Micro-Dateien schon auf den Bildern die ganze Zeit! Zu den einzelnen Dateien komme ich gleich noch.

IMG_2639.png

plotten – was möchte ich noch?

Ein paar Dinge möchte ich noch, damit ich mehr testen kann, wie zum Beispiel:

mehr Messer

Denn für jede Art soll man ein eigenes Messer verwenden. So benötigt man für Folie eins (ob man da jetzt zwischen Venyl, Flex und Flock auch schon differenzieren muss, weiß ich aber nicht?! Weißt du das vielleicht?) und für Papier und für Stoff und für … ja für alles halt ein extra Messer!

Und so möchte ich mir gerne ein Tiefenschnittmesser noch demnächst zulegen und noch ein oder zwei normale, langlebigere Modelle.

Stifte

Der Curio kann auch mit zwei Stiften gleichzeitig zeichnen. Es gibt spezielle Stifte oder auch Stiftehalter und das möchte ich gerne testen. Ich werde aber direkt die Stifte bestellen. Einfach weil ich sonst zum Stiftehalter noch Stifte kaufen müsste …

PixScan-Matte

Im Buch von Paul&Clara wird auch PixScan erklärt und der Curio kann das auch. Das möchte ich auch gerne testen. Also benötige ich hier auch noch eine Matte.

Sonst werde ich bestimmt das ein oder andere Starterkit noch bestellen. Vielleicht Glas ätzen oder das Stempelkit. Aber das lasse ich so auf mich zukommen …

IMG_2640.png

plotten – was habe ich schon gemacht?

Ja, was hab ich schon gemacht? Ich habe unzählige Textilelemente schon verschönert! Wie z. B. Herrn Tigers Messengerbag oder auch die gekauften Unifarbenen Shirts des Schnullertigers. Aber auch selbst genähtes habe ich schon bebügelt.

Im Detail habe ich folgende Dateien schon verwendet (Bilder von oben nach unten):

“Terrorkrümel”

Was für ein Wort, oder?! So nennen wir den Schnullertiger auch (auch wenn er ja ein ganz lieber ist). Hat also gepasst. – die Datei ist ein Freebie von “kleine Göhr.e” und im Dateipaket “Minizickemacho” zu finden. Da gibt es noch gaanz viele andere lustige Wörter für Mädels und Jungs.

oh yeah! Yeti”

Das ist eine Kombi aus zwei Dateien. – Das Yeti ist von emma pünktchen aus dem Adventskalender und kommt eigentlich mit dem Spruch “komme ja schon” daher, das hat aber nicht gepasst. Der Yeti hingegen schon! Die Datei kannst du aber nach wie vor kaufen – Das “oh yeah!” ist aus der Microplot-Datei von Paul&Clara.

“Faultier Helge”

Das Faultier ist ebenfalls von Paul&Clara und hier erhältlich. Ich habe mir das Faultier und die Micro Dateien für den Gutschein vom Buch geholt. Da folgen bestimmt noch Dateien, denn dort gibt es sooo schöne und das Plotten ist dank schöner Aufteilung schnell und einfach möglich! – Den Spruch “born to be lazy” hat der Schnullertiger auf einem Faultierschnuller, die es beim dm von der Hausmarke gab (die taugen aber nicht viel, weil a) ab 6 Monaten zu klein obwohl ja von 5 bis 12 Monaten gedacht und b) die total Fussel anziehen. Da kommt man ja mit dem Wechseln nicht hinterher!) und der mir so gut gefallen hatte. Ich hab ihn einfach mit einer Open Fonts Schriftart geschrieben und dann geplottet. Welche Schrift das jetzt war, weiß ich aber nicht mehr.

“Wal”

Der ist aus der Microplot-Datei von Paul&Clara.

“Tiger Größenlabel”

Das ist eine Datei von mir selbst und ich möchte sie bald probeplotten lassen. Der Tiger ist selbst gezeichnet und hat die Größen von 44 bis 170. Jeweils eine Größe pro Kopf. Die Datei kommt so als Ganzes oder als Umriss des Kopfes daher und es gibt auch eine Blanko, bei der man die Größe selbst reinschreiben und bearbeiten kann. Wenn du Interesse hast, die Datei zu testen, schreib mir einfach eine Mail oder einen Kommentar. Geplant ist das Probeplotten im Mai oder Juni, der Aufruf wird vermutlich NUR in der SocialMedia (Facebook und Instagram) kommen.

“Babysaurus”

Der Dino ist aus der Microplot-Datei von Paul&Clara – und der Spruch ist wieder selbst mit einer Open Fonts geschrieben.

“Bär mit Krönchen im Kreis”

der stammt aus den Übungsdateien aus dem Plotter 1×1 von Paul&Clara*.

“Achtung wild”

Auch diese stammt aus den Übungsdateien aus dem Plotter 1×1 von Paul&Clara*. Ich habe da zwei Dateien kombiniert. (Das Shirt hatte der Schnullertiger an und es war noch nicht gewaschen, sorry für die Breiflecken … aber es ist echt schwer, alles mal sauber zu erwichen … und nicht am Kind)

“Lumpi inside”

Kommt dir bekannt vor von der Applikation, oder? – Die Datei habe ich selbst erstellt und werde ich nicht weitergeben. Das ist Schnullertiger only. – Leider ist es mir beim Aufbügeln mit dem neuen Prym Minibügeleisen zu heiß geworden und das schwarze Offset hat sich zusammengezogen. Weshalb jetzt das Weiß nicht ganz gepasst hatte. Naja, beim nächsten Versuch dann klappt es 100% gut. 😉 (Das Shirt hatte der Schnullertiger an und es war noch nicht gewaschen, sorry für die Breiflecken … aber es ist echt schwer, alles mal sauber zu erwichen … und nicht am Kind)

“Augen”

Sind wieder aus der Microplot-Datei von Paul&Clara.

“Superheld”

Die Maske ist aus der Microplot-Datei von Paul&Clara. Die ist echt sooo toll und Vielseitig! Auch die Ananas auf dem weißen Shirt bei der #naehdirwas-Hose hab ich ja aus der Datei. – Die Schrift ist wieder selbst gemacht mit einer Open Fonts. – Das Shirt selbst ist immer noch nicht fertig. Wegen Probeplotten und -applizieren liegt es immer noch herum, aber macht nix! Denn er hat so viele Langarmshirts … und ich werde bei dem die ungenähten Ärmel einfach kürzen und ein T-Shirt daraus machen. Perfekt!

Sonstiges

Aber auch mit Venyl habe ich eine Tasse verschönert, das zeige ich dir bald! Und auch die Geburtstagskarte für Sonja von “The Crafting Cafe” habe ich geprägt. Auch noch mehr eigene Dateien und Elemente habe ich schon erstellt und ich habe meine eigenen Größenlabels (siehe oben) entwickelt. 😉

IMG_2641.png

plotten – wie lief es bislang?

Im Großen und Ganzen lief alles gut. Ich hatte am Anfang mit der Studio-App Probleme, aber mich dann doch schnell zurecht gefunden. So zeichne ich auch eigene Sachen darin schon. Das Aufbügeln mit dem großen Bügeleisen hat mich bei manchen Sachen zur Verzweiflung gebracht, denn es hat nicht halten wollen. Ich musste auf Stufe 3 erhöhen, obwohl die Folien nur Stufe 2 aushalten sollen.

Deshalb habe ich mir dann zum Geburtstag das kleine Bügeleisen von Prym* gewünscht und auch bekommen. Das ist sooo viel besser und ich verwende nur noch das beim Nähen, Applieren und Bügeln. Rückblickend wird wohl mein großes Bügeleisen nicht ordentlich heiß. Denn mit dem Kleinen auf Stufe 2 erreiche ich mehr Hitze wie mit dem Großen.

IMG_2642.png

Dann kam das Update vom Studio-Programm. Da hat es dann viel Mist gemacht. Das ist noch voll verbuggt, also mit vielen Fehlern behaftet und so hat es mir die Matte nicht richtig erkannt. So habe ich bei einigen Dateien ungefähr zwei Millimeter weniger geschnitten. Auch das zeige ich euch demnächst in einem extra Beitrag näher (denn die Dateien sind noch Top Secret, bei denen mir das passiert ist! 😉 ) Ich habe dann auf die Version davor wieder downgegradet und schon lief es wieder! 🙂

Spiegeln habe ich bislang noch nicht vergessen, aber die Studio frägt beim Senden auch immer danach. Was mir gerne mal passiert ist, dass ich das Messer falsch eingestellt habe oder vergessen habe die andere Einstellung zu verwenden. Denn Flex, Flock und Venyl wollen alle anders geschnitten werden. Sei es mit der Messertiefe, Anpressdruck oder auch der Schnelligkeit des Schneidens! Tja und dann kann es schon mal sein, dass ich dann ein zerfetztes Teil hatte oder ein zu tief geschnittenes! 😉

Aber alles in allem komme ich gut klar und die Ergebnisse sind zu 90% gut und zufriedenstellend gewesen. Eben #perfektgenug! 😉

Pinterest Titel.png

plotten – mein Fazit

Ganz ehrlich, ich dachte mir ja, dass mir das Spaß machen würde. Und was soll ich sagen … es macht nicht nur Spaß … ich LIEBE es! Ich spiele so gerne mit dem Plotter und den Dateien! Und wenn ich jetzt dann noch ein paar Messer mehr habe, wird noch mehr damit gemacht! Ab und an hätte ich gerne mehr Zeit dazu, aber mit Baby, einem Probeplotten, -nähen und -applizieren (ja, ich hab mich mal wieder überladen) kam es ein bisschen Kurz die letzten zwei Wochen. Aber ich habe dennoch fleißig auch an anderen Dingen mit dem Plotter gefeilt! 😉

So, das war also mein kleiner Einblick in meinen ersten Plottermonat. Oder eigentlich sind es schon 1,5 Monate… aber wer wird da schon so genau zählen?! Hast du noch Tipps und Tricks für mich zum Plotten? Was soll ich unbedingt mal testen? Und was besser nicht? Schreib es mir gerne in die Kommentare! Ich freue mich, von dir zu lesen!

[*Trackinglink: Wenn du über einen Trackinglink/Werbelink etwas bestellst (auch ein anderes Produkt, wie das verlinkte), erhalte ich eine kleine Provision als Vergütung von amazon, ohne dass für dich Mehrkosten entstehen. Ich verlinke dir nur Produkte, dich ich selbst als Gut befunden habe und mit guten Wissen und Gewissen weiterempfehle. Mit der kleinen Provision finanziere ich meinen Blog und erstelle so für euch weitere spannende Inhalte und auch Freebooks.]

2 Kommentare

  1. hej evalein,
    danke für den tollen informativen post :0) ein plotter fehlt mir auch noch – vielleicht ist es auch besser ohne… ich mag mir nicht ausmalen, wo dann überall hogwarts statements und zauberermotive auftauchen :0) Gryffindor forever oder so :0) aber auf den cameo hab ich auch schon ein auge geworfen……ganz LG aus Dänemark, ulrike :0)

    1. Liebe Ulrike,

      gerne doch! Hm, wäre doch cool! Überall an den Wänden und Fenstern … dann kannst du euer Zuhause in so ein richtig cooles Hogwarts verzaubern! 🙂

      Ich halte dich mal auf dem Laufenden mit dem Plotter und ganz liebe Grüße nach Dänemark zurück!

      ❤-lichst Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website speichert einige User-Daten. Diese Daten werden verwendet, um eine persönlichere Erfahrung zu ermöglichen und Ihren Aufenthaltsort auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. [Mehr Informationen.] Zustimmen, oder verweigern.

855