Samstag, 30. Dezember 2017

Glücksmomente 2017 [52/52]

Hallo meine lieben Nähbegeisterten,

die letzte Woche des Jahres ist auch fast vorbei, morgen ist Silvester! Und ich lasse euch heute das letzte Mal des Jahres und auch so generell das letzte mal an meinen Glücksmomenten teilhaben. Denn in 2018 wird es sie nicht mehr geben! Aber ihr werdet immer mal wieder an glücklichen Momenten teilhaben können, in Beiträgen, auf Instagram, Facebook und natürlich auch auf Twitter – dort erzähle ich immer mal wieder auch einiges über den Schnullertiger! 😉 Dann mal auf zu den letzten fünf eines echt glücklichen Jahres! 🙂

näh-abc.png

Was sind die Glücksmomente?

Für alle, die das erste Mal bei meinen Glücksmomenten sind: ich schreibe jede Woche meine fünf glücklichsten Momente auf und teile sie mit euch. Warum? Einfach weil man Glück teilen soll! Ihr könnt euch gerne mit beteiligen und einen eigenen Beitrag in der Reihe schreiben, oder auch in den Kommentaren mir eure glücklichen Momente mitteilen. Am Jahresende, so ist der Plan, wird dann auf das ganze Jahr noch einmal zurück geblickt und man hat eine große Sammlung an glücklichen Erinnerungen. Das ist quasi mein Erinnerunglas! 😉 Bereits in 2016 habe ich damit begonnen und das alte Jahr könnt ihr HIER nachlesen. Das Neue HIER.

Das waren meine Top 5

  1. Weihnachtsbaum (vergangenen Samstag, am 23.12., haben wir unseren Weihnachtsbaum aufgestellt. Abends gemeinsam noch mit dem kleinen Schnullertiger. Er besah den Baum auch recht skeptisch! Dann saß er auf dem Schoss von Herrn Tiger und ich schmückte den Baum. Als die Lichterkette dran war und wir ihn darauf aufmerksam machten, gingen die Augen soooo weit auf! Ein richtiges Staunen! Das war echt ein schöner Moment! Und er mag den Baum auch total gerne – oder die Lichter – und schaut ihn sich täglich ziemlich oft und gerne an. Mein kleines Weihnachtsgeschenk 2016! 🙂 Denn das war er, auch wenn wir genau morgen vor einem Jahr von ihm erfahren haben … aber das war mein sehnlichster Wunsch und er ging in Erfüllung!)
  2. Sitzen ist gar nicht schwer (Abendessen, Schnulli sitzt am Ende des Essens mal wieder auf meinem Schoss! Er mag es einfach nicht zu liegen … und hält wie so oft in beiden Fäustchen meine Finger. Auf ein Mal stemmt er sich nach vorne, sitzt ganz alleine! Ich ziehe ihn sofort zurück und dachte, er kippt nach vorne über … das selbe Spiel hat er aber dann gleich noch ein paar Mal gemacht, bis wir es verstanden haben. Er kann alleine sitzen, zumindest für einen kleinen Moment! Seitdem übt er fleißig weiter … es wird schon immer besser! Und seit ein paar Tagen hält er seinen Kopf auch, wenn man ihn im Liegen an den Armen ins sitzen zieht! Sofort und ganz allein! Ja, ich bin mächtig stolz auf ihn … fast vier Monate und er hat schon sooo viel gelernt!)
  3. Schnullis erstes Weihnachten (war einfach wunderschön! Er hat schön brav vormittags geschlafen, wir mussten ihn sogar dann wecken als wir los zu meinen Eltern sind. Tapfer hat er das Essen ausgehalten und dann ganz viel mit Papa, Opa und Oma gekuschelt. Mit dem Uropa gescherzt und gelacht und immer wieder auch geschaut, wo ich so stecke … Denn ich hab ihn ziemlich oft fotografiert und es sind schöne Bilder entstanden! Unter anderem das erste richtige Familienbild von uns dreien, was kein Selfie ist! 🙂 Er hat auch schön sein Nachmittagsschläfchen gemacht, die Bescherung mit seiner zweiten Oma noch abgewartet und bei jedem Geschenk bezaubernd gegrinst und gegackert! Bei seinem Hochstuhl hat er besonders die Augen aufgerissen … seitdem trainiert er das Sitzen auch! *lach* Aber da muss er noch zwei, drei Monate warten, bis er den benutzen darf … Nach der Bescherung ist er eingeschlafen und wir sind dann auch ziemlich spät erst heim. Um 22 Uhr lag er dann umgezogen, gefüttert und sehr zufrieden in seinem Bettchen … normal geht er ja um 20 Uhr ins Bett. Aber er hat auch schön brav um 20 Uhr die Äuglein in der Trage geschlossen und davon mal abgesehen, Weihnachten darf man auch mal länger wach sein, oder? Wie macht ihr das so?)
  4. Kindl (ich habe Prime Reading und seit kurzem auch den Probemonat von Unlimited entdeckt. Ich bin ja eine ziemliche Leseratte und gerade beim Stillen und wenn Schnulli ins Bett geht und eindöst, lese ich zur Zeit wieder sehr, sehr viel! Da mich meine alten Bücher schon langweilten und leider, warum auch immer, der Adobe Digital Edition nicht mehr ordentlich zum “entschützen” und rüberschieben auf den Reader ging, habe ich dann über die Kindle App am Handy gelesen. Das geht schon, aber schön ist es nicht zwangsläufig! Und so kam es, dass ich einen Kindle Paperwithe unter dem Baum fand. Gut, ich wusste es schon, aber dennoch! Und das Ding ist echt cool! Einfach eBook über den Reader suchen, über das Abo beziehen oder kaufen … und schon ist es auf dem Teil und ich kann lesen! GENIAL!!!)
  5. Baden the crafting cafe(am Mittwoch habe ich auch das erste Mal wieder gebadet im Whirlpool! Seit Frühjahr das erste Baden und seit Dezember 2016 das erste Mal mit Düsen. Denn die waren für Schnulli zu laut und das soll man eben nicht machen, wenn man schwanger ist. Das Baden selbst habe ich in der Schwangerschaft nicht vertragen, da ich einen Hohlraum unterhalb des Bauchnabels noch aus meiner fötalen Zeit habe und dieser mit dem wachsenden Bauch und dem Druck gemeinsam mit dem warmen Badewasser sich entzündete. Das tat echt weh und hat mich auch sogar in die chirurgische Notaufnahme befördert. Eine OP war aber natürlich nicht wirklich möglich und das wollte ich auch nicht … so mit einem 20 Wochen alten Fötus und überhaupt! Dank dem Kaiserschnitt ist das jetzt auch gefixt worden, alles gesäubert und verschlossen – und es tut nix mehr weh. Übrigens waren meine beiden Männer in der ersten Reihe bei meinem Bad dabei. Schnulli mag das Geräusch der Dusche und auch der Düsen total gerne und sitzt dabei immer ganz entspannt in seiner Wippe und schnullert vor sich hin. Schläft dabei sogar teilweise ein! Und ich hatte Gesellschaft, auch ganz schön! Das schöne Badesalz von Sonja von von Tetesept “Zeit für dich” habe ich dabei verwendet und ich liebe es. Das ist generell eines meiner liebsten Salze! Das Wasser ist rosa und riecht toll. Genau mein Ding also! *lach*)

Dann wünsche ich euch jetzt morgen ein wunderschönes Silvester, einen guten Rutsch ins neue Jahr und wir lesen uns dann ab Montag wieder! 🙂

2 Kommentare

  1. sonja sagt:

    Liebe Eva,

    ach, das klingt echt harmonisch bei dir! Ich bin ein bisschen neidisch – bei uns war es sehr anstrengend.

    Ich freu mich jetzt auf den Jahreswechsel bei freunden – die haben auch drei Kinder, und das wird hoffentlich etwas entspannter für uns.

    Schön, dass du wieder baden kannst. Nachschub macht sich übrigens noch unterwegs – ich habs nur leider nicht vor Weihnachten zur post geschafft :).

    Ich wünsche dir und deiner Familie nun erstmal einen guten Rutsch!

    Lieber Gruß,
    Sonja

    1. Liebe Sonja,

      ja, es war sehr schön! Aber nächstes Jahr wird bestimmt turbulenter … dann vielleicht mit allen drei Jungs zusammen?! Auf jeden Fall bei uns zuhause und nicht mehr wo anders. Das ist dann so besser für ihn und wir müssen dann nicht mehr dieses Fest-Hopping machen und jeden Tag wo anders hin! Das ist echt anstrengend!

      Ich hoffe, euer Silvester war schön und so wie du dir das vorgestellt hast? Unseres war etwas ungewohnt. So ohne raus gehen und Feuerwerk… 🙂

      Danke für den Nachschub, er kam heute an! Oh wow! Sooo viele schöne Sachen! Ich freu mich schon darauf, alles zu testen!

      ❤️-lichst Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website speichert einige User-Daten. Diese Daten werden verwendet, um eine persönlichere Erfahrung zu ermöglichen und Ihren Aufenthaltsort auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. [Mehr Informationen.] Zustimmen, oder verweigern.

859