Hallo meine lieben Nähbegeisterten,

heute zeige ich euch endlich, was aus dem bedruckten Stoff aus dem Valentinstagsspecial geworden ist! 😉 Denn ich habe das Herzchen auf einen Babystrampler gedruckt, den ich nach einem Freebook genäht habe.

1New-Phototastic-Collage.png

Das Freebook ist von Klimperlitzchen und heißt “Pummel(lin)chen”, das es leider nur auf Facebook gibt (und ich jetzt irgendwie nicht mehr gefunden habe zum Verlinken). Es besteht aus dem Schnittmuster von Größe 42 bis 74 (und deckt somit auch super die Frühchengrößen ab) sowie einer bebilderten Anleitung. Es gibt die Möglichkeit, auch eine Wickelöffnung in Form einer Knopfleiste einzunähen. Die habe ich aber hier weggelassen.

IMG_7763.png

Dafür habe ich aber den Strampler zum Wendestampler genäht. Was mir aufgefallen ist beim Schnitt: Es ist ziemlich schmal geschnitten für die Länge. Genäht habe ich jetzt einen 56er. Aber vermutlich scheint das nur so, da es ohne Zwickel wie beim Mikey (2.0) von Le-Kimi (den habe ich vor Ewigkeiten schon ein paar Mal genäht und euch auch in alten und sehr schlechten Beiträgen gezeigt! 🙂 )genäht wird und somit die Windel ja auch anders Platz haben muss. Einen anderen Strampler habe ich jetzt nicht zum Vergleich drauf gelegt, obwohl sowohl selbst genähte als auch gekaufte da wären.

IMG_7767.png

Da ich ja jetzt eine Vario-Zange von Prym habe, klappt das Anbringen von Druckknöpfen kinderleicht und ENDLICH auch genau richtig fest! Ich bin darüber so froh, dass ich mir jetzt auf jeden Fall auch die schönen bunten Drücker von Snaply mal holen werde. Die KamSnaps sind ja schön und gut, aber doch des Öfteren einfach zu dick. Gerade an den Windelwechsel-Knopfleisten im Schritt oder an Bodys! Das finde ich jetzt einfach.

IMG_7764.png

Im Vergleich sieht man jetzt auch ganz schön, wie groß das Herz und wie schmal und klein der Strampler auf einem Erwachsenen-Bügel eigentlich ist.

IMG_7766.png

Die Füßchen habe ich mit grauem Bündchen eingefasst. Gar nicht so einfach etwas zu finden, was zu rot und weiß gleichermaßen schön passt und unauffälliger ist.

IMG_7768.png

Denn, ich habe es oben ja schon erwähnt, der Strampler ist zum Wenden und von beiden Seiten gleich hübsch. Auch an den Bündchennähten! 😉 Dafür habe ich mir das Tutorial von Olilu zur Hilfe genommen. Das ist wirklich gut erklärt und bebildert.

IMG_7769.png

Die Druckknöpfe sind natürlich dann auf der weißen Seite oben anders angebracht. So, dass die Rückenträger über dem Vorderteil liegen.Anders geht das aber nicht.

IMG_7770.png

Der weiße Stoff ist nicht ganz weiß, sondern hat süße Schleifchen drauf. Ihr kennt ihn auch schon von meiner Juna. Auf dem Bild unten sieht man die Beinbündchen auch wieder und sie sind richtig schön! 🙂

IMG_7771.png

Alles in allem ist der Strampler eher mädchentauglich, oder?! Aber ich fand die Kombi so schön … und als ich den Strampler im Februar genäht hatte, wussten wir ja noch nicht, was der kleine Schnullertiger wird. 😛 Aber Jungs können rot ja auch tragen und Herzchen in Großaunahme gehen in der Größe ja auch noch problemlos. Die Schleifchen sind ja so dezent und vermutlich wird er eh nur in rot getragen werden. 🙂

Wie gefällt euch denn der Strampler in der Kombi? Kennt ihr den Schnitt und habt ihn vielleicht auch schon genäht?

– – – – – – –

Damit geht es zu KiddiKramWeWol und dem FreebookFriday