Hallo meine lieben Nähbegeisterten,

heute gibt es den langersehnten Bericht zu meinem neuen Goldstück, der PFAFF Quilt Ambition 2.0! Ich habe meine PFAFF jetzt seit Anfang Januar und meine 60 Tage der kostenlosen Rückgabe sind (fast) abgelaufen, die der Näh-Park anbietet.

Ich bin immer noch sehr zufrieden mit dem Service des Näh-Parks. Die Lieferung ging sehr schnell, theoretisch kann man auch mit 0% Finanzieren (was ich aber nicht gemacht habe) sowie erst in ein paar Monaten später bezahlten. Es gibt für jede Nähmaschine eine “Doofie”-Versicherung, so dass wirklich auch für Nähanfänger selbst verschuldete Beschädigungen, etc. abgedeckt sind. Und jede Nähmaschine könnt ihr 60 Tage testen und wenn sie euch nicht taugt zurückschicken. Es gibt auch eine telefonische Beratung, zu der ich aber nichts sagen kann.

Soviel also mal zum Verkäufer und ja, ich würde jederzeit wieder bei Nähpark bestellen! Ein kompetenter Ansprchpartner, der auch den Kundenservice später problemlos handhabt!

Nun zur PFAFF Quilt Ambition 2.0! Ich habe euch HIER schon einmal von ihr berichtet, d. h. hier könnt ihr auch nachlesen, was sie für Zubehör hat und warum ich mich damals für sie entschieden habe.

Die Schwere der Maschine ist wirklich Gold wert, da sie auch beim schnellen Nähen nicht verrutscht. Meine CARINA hatte da ab und an schon einmal Probleme und es hat mich immer so genervt! Auch die Klappe oben ist Gold wert, da so der Staub sich nicht so schnell von oben ablagern kann und die Fadenspannung, etc. vor kleinen Kinderhänden geschützt ist.

Die Maschine ist sehr intuitiv und man findet auch ohne Lesen der Anleitung theoretisch alles sehr gut und schnell raus. Ich habe sie mir aber (und das ist eine Seltenheit) doch durchgelesen, so dass ich alles über die Maschine jetzt weiß, was das Handbuch hergibt.

Beginnen wir mal mit dem Spulen des Unterfadens. Das ist wirklich sehr schön und so fließend, da kann sich CARINA echt ne Scheibe abschneiden! Und dann kann man den Faden auch gleich neben der Spule mit einem Fadenschneider abschneiden … gut, das ist jetzt eine Spielerei, aber echt praktisch! Das Einfädeln des Unterfadens ist auch wirklich einfach, dank des kleinen Bildchens, welches auf der Klappe des Untefadenfachs aufgezeichnet ist. Der CB-Greifer ist direkt vor dem Nähfuß angebracht, so dass ihr die Spule leicht einlegen und durch den transparenten Deckel beobachten könnt. Außerdem hat sie eine automatische Erinnerung bzw. Alarm, wenn der Unterfaden ausgehen sollte. Den Oberfaden kann man auch total schnell einfädeln und der manuelle Fadeneinfädler ist auch spitze! Die Anleitung dazu ist wirklich auch sehr gut geschrieben im Handbuch!

Das Nähen mit dem neuen Goldstück ist so einfach und es wird dank dem IDT-System super transportiert. Es wird auch bei dünnen Stoffen oder arg rutschigen und sogar bei Leder/Kunstleder alles problemlos tansportiert! Dieses IDT-System ist wirklich zu empfehlen! Ich habe bei der CARINA auch immer das Problem gehabt, dass der Transporteur Beschädigungen am Leder oder Kunstleder gemacht hat. Mit der PFAFF hatte ich diese Probleme nicht und es ist alles heil geblieben! Juhu!

Auch bei sehr dicken Stoffen und vielen Lagen kommt die PFAFF dank des leistungstarken Motors und dem IDT-System super zurecht. Ich habe bei meinem silberfarbenen Geldstück vier Lagen Kunstleder, zwei mit Vliseline H250 verstärkte Baumwollstoffe sowie den Reißverschluss zwischen den Lagen problemlos nähen können. Jeder Stich hat gesessen und die Maschine hat kein einziges Mal gemurrt!

Auch Jersey näht sie super, es wird nichts verzogen und die Stiche, die sie dafür mitliefert sind wirklich klasse! Z. B. kann sie einen “falschen Coverstich” und diverse “Overlockstiche” sowie etliche Elastische Stiche. Wirklich toll! Ich habe eine Weile lang ohne die Overlock alles genäht und (außer dass es etwas länger gedauert hat und natürlich die PFAFF kein Schneidemesser hat) habe ich keinen Unterschied gemerkt.

Auch Wachstuch ging in mehreren Lagen problemlos zu nähen und ist mit dem IDT-System super durchgerutscht!

Das permanente Oberfadenreißen habe ich mit der PFAFF auch nicht mehr! Was mich irrsinnig freut, da ich die CARINA am liebsten oft aus dem Fenster geschmissen hätte… gut, dass ich ein Dachfenster im Nähzimmer habe und sie da nicht raus bekommen hätte! 🙂

Die Zwillingsnadel habe ich bislang noch nicht ausprobiert. Diese habe ich mir aber für das neue Probenähen für den “Sweater Ragnar” von Rabaukennaht fest vorgenommen! (Zu dem Probenähen bald auch mehr!)

Habt ihr noch Fragen zur PFAFF Quilt Ambition 2.0? Dann schreibt sie mir gerne in die Kommentare und ich werde sie so schnell wie möglich beantworten! Bald kommt auch ein neuer Bericht zu ihr, wenn ihr noch mehr wissen wollt! 😉