Mittwoch, 23. Mai 2018

[basteln] Tasse beplotten – Tipps & Tricks

Hallo mein lieber DIY-Begeisterter,

juhu! Heute gibt es mal wieder was gebasteltes, was super tolles, ein Gute-Laune-Projekt und ein paar Tipps & Tricks. Denn ich zeige dir meine beplottete(n) Tasse(n) und verrate dir, wie du deine Kaffepöttchen auch einfach pimpen kannst. Mit wenigen Handgriffen tolle, individuelle und creative Tassen, Gläser und Co.

Beitrag Titel (3).png

Tasse beplotten – wie ich auf die Idee kam

Tja, wie kam ich nur darauf, das ich Tassen beplotten könnte?! Schuld daran war der Mutter- und Vatertag. Ich wollte irgendwas plotten. Aber Taschen oder Kleidung sollte es nicht sein. Und so kam mir die Idee mit den Tassen. Die werden morgens (oder wie bei meinen Kaffeeliebenden Eltern auch den ganzen Tag) benutzt und so eine Lieblingstasse braucht doch jeder, oder? Also bin ich zu unserem Dorfladen gelaufen mit dem kleinen Schnullertiger und wir haben bunte Tassen erstanden. Orange für die Omas und grüne für den Opa und Papa. Ja, und dann war da auch noch eine Lilafarbene. Die musste auch mit und ich wusste auch schon, was ich darauf plotten wollte! 😉

IMG_2571.png

Tasse beplotten – meine ganz persönliche Motivationstasse

Dieser Tassenkauf viel nämlich genau in die Zeit, in der ich den tollen Plot für Susen von “made by Frau S” testen durfte. Und da ich vor kurzem auch schon Venyl angeschafft hatte, legten der kleine Terrorkrümel alias Schnullertiger und ich daheim auch sofort los. Plotter an, Laptop hochgefahren, die Datei geladen – etwas verkleinert – und los ging es! Alles zum Plot kannst du dir hier im Übrigen durchlesen! 😉

IMG_2564.png

Die Tasse begleitet uns nun durch den Morgen und mit dem Spruch, der Motivation und Leitbild in einem ist, ist sie wirklich ein kleines Lieblingsstück. Und die Farben passen natürlich auch prima! 😉 Ich selbst sein, ja das viel mir früher nicht so einfach. Sich für andere verbiegen und gefallen … und es allen versuchen, Recht zu machen. Rückblickend bin ich froh, dass ich zu Beginn meiner Bloggerkarriere, dieses Verhalten ändern musste und ich heute sagen kann, dass ich 100% ich selbst bin. Ich verbiege und verstelle mich nicht mehr, ich mache das was ich machen will … und wenn jemand damit nicht klar kommt, dann soll er bitte ohne mich leben. Und jetzt mit Kind ist es noch viel wichtiger für mich geworden, dass ich “ich selbst” sein kann und auch an “meiner Erziehung und meinen Regeln fürs Kind” festhalte, ohne mir rein reden zu lassen.

IMG_2568.png

Unser Baby hat klare Regeln, ja er ist erst 8,5 Monate alt, aber dennoch! Er weiß was er darf und was nicht – und erhält sich größtenteils auch daran. Regeln sind ja auch da, dass sie sie mal ausloten dürfen und müssen. Und so muss ich sagen, haben wir ein ziemlich liebes und schon gut erzogenes Kind. Einen kleinen Grinsetiger (währe auch ein guter neuer Name für ihn, oder?), der stets glücklich und zufrieden ist, viel Spaß und Freude in seinem kleinen Leben hat und eben vieles schon sehr selbstständig, ordentlich und ohne Komplikationen macht.

IMG_2570.png

So isst er morgens schon alleine von seinem Tellerchen und er weiß, der Teller darf nicht runtergeschmissen werden. Daran hält er sich auch an den meisten Tagen. Essen wird auch nicht durch die Gegend geworfen und das macht er auch nicht. Schubladen und Co dürfen nicht aufgezogen werden – außer seiner Spielzeug- und Outdoorkleiderschublade im Wohnzimmer und hinter die offenen Schutzgitter darf auch nicht gegangen werden. So bleibt er schön an der Kante zum Wohnzimmer oder auch im Türrahmen der Küchentüre und wartet, dass er geholt wird. Aber irgendwie bin ich jetzt vom eigentlichen Thema abgekommen, oder?! Also zurück zur Tasse! 😉  IMG_2573.png

Tasse beplotten – du benötigst

Jetzt erzähle ich dir, wie ich meine Tasse beplottet habe und was du dafür benötigst.

  • Plotter
  • Vinylfolie
  • Übertragungspapier bzw. -folie
  • Tasse
  • Entgitterwerkzeug

IMG_2565.png

Tasse beplotten – so wird’s gemacht

Wichtig ist zunächst mal, dass deine Tasse sauber, trocken und fettfrei ist. Deshalb wasche sie vorab bitte in der Spülmaschine und trockne sie anschließend gut ab.

Dann solltest du dir dein Motiv gut wählen und die Größe anpassen. Messe dafür am Besten deine Tasse mit einem Maßband aus.

Jetzt kannst du das Motiv an den Plotter (nicht gespiegelt) mit eingelegter Vinylfolie senden. Vergiss nicht, das Messer umzustellen. Denn Vinyl benötigt eine ziemlich kleine Messereinstellung.

IMG_20180510_163855.png

Wenn du dein Motiv geplottet hast, entgittere es vorsichtig. Nun benötigst du das Übertragungspapier. Klebe es einfach auf das Motiv und ribbel es ordentlich auf diesem fest. Dafür habe ich meinen Finger oder auch einen Stiftrücken genommen. Es gibt aber auch spezielle Spatel dafür. 😉

Das Trägerpapier nun vorsichtig abziehen und das Übertragungspapier hat nun dein Motiv gespiegelt geklebt. Schnappe dir nun die Tasse und platziere dein Motiv. Dafür ist es wichtig, dass du die Mitte des Plots erst festdrückst und dich dann von der Mitte zu den äußeren Rändern arbeitest. Mache das schön langsam und gleichmäßig, damit sich das Vinyl gut und Falten sowie Bläschenfrei festkleben kann.

Am Ende noch das Übertragungspapier abziehen und fertig.

IMG_20180510_163859.png

Auf den drei Bildern siehst du im Übrigen die Mutter- und Vatertagsgeschenke – nur Herrn Tigers Tasse fehlt da – die ich mit einem kostenlosen Plot von Caluya Design habe. Dort gibt es eine wirklich große Freebierubrik für Plotdateien! 😉 Und es kommen häufig neue Designs dazu, wie ich feststellen konnte. Die Dateien sind wirklich Klasse und wunderschön!

Das Vinyl wird jetzt NICHT eingebrannt oder ähnliches. Das liest man gelegentlich ja beim Tassen beplotten, aber dabei würde die Folie nur schmelzen.

IMG_20180510_163902.png

Tasse beplotten – Tipps & Tricks

Jetzt noch ein paar Tipps & Tricks zum Beplotten einer Tasse. Denn so ein paar Dinge sind zu beachten, damit es ein ordentliches Ergebnis wird. 😉

  1. Dein Motiv sollte nicht zu kleine Elemente haben, denn bei Vinyl kann es dir sonst passieren, dass sich diese vom Trägerpapier lösen. Diese wieder richtig zum Festkleben zu bringen ist (fast) nicht möglich.
  2. Säubere deine Tasse gründlich vorab – am Besten mit der Spülmaschine – und dann noch mit Spiritus oder ähnlichem. Sie muss frei von Fett und anderen Rückständen sein.
  3. Die Tasse sollte glatt sein und keine Tanten haben, so wird das Ergebnis schöner.
  4. Platziere den Plot auf der Tasse so, dass du ihn von Innen nach Außen festdrückst.
  5. Arbeite mit einem elastischen Spatel oder mit dem Finger und drücke alles gut an.
  6. Sollten sich Bläschen oder Falten bilden, ziehe die Folie unverzüglich langsam wieder ab und korrigiere das.
  7. Du kannst auch das Übertragungspapier einschneiden bis knapp vor dem Plot, so dass sich die Übertragungsfolie besser um die Rundung legen kann.
  8. Das Übertragunspapier wirft ggf. auch Falten, aber das Venyl nicht. Das ist okay!
  9. Wenn du das Übertragungspapier abgezogen hast, drücke mit Hilfe des Fingernagels, Spatels oder einem Tuch das Vinyl noch einmal ordentlich fest. Etwaige kleine Fältchen kannst du so noch Korrigieren, wenn sie ma Rand liegen.
  10. Du solltest deine Tassen, Gläser oder Teller nur an den Stellen beplotten, an denen KEIN Lebensmittel ran kommt. Also auf den Teller wo dann dein Essen liegt, solltest du es nicht machen. Warum? Weil die Vinylfolie sich zerschneiden lässt und auch meist nicht Lebensmittelecht oder -geeignet ist.

IMG_2566.png

Tasse beplotten – Wie die fertige Tasse reinigen?

Deine fertige Tasse kannst du ganz normal reinigen. Spülmaschinenfest sollte sie jetzt immer noch sein. Allerdings ist das auch ganz von Material, Folie und Gerät abhängig. Die Meinungen dazu gehen sehr auseinander. Die Einen sagen, das hält bombenfest – und die Anderen, geht gar nicht! Es ist also auch etwas Glückssache, ob das hält oder nicht. Aber probieren kannst du es auf jeden Fall!

Oder du gehst auf Nummer Sicher und wäscht deine beplottete Tasse mit der Hand. Reinigungsmittel, insofern sie nicht zu scharf sind, kannst du ohne Probleme anwenden. 😉

Pinterest Titel (3).png

So, das war es! Hast du noch Tipps & Tricks zum Beplotten von Gegenständen mit Vinyl? Wie gefällt dir denn meine Tasse so? Und die Tassen für die Großeltern? Hast du noch coole Seiten für Plotdateien für mich? Dann schreib es mir gerne alles in die Kommentare – und ich gehe jetzt noch nen Kaffee trinken aus meiner coolen Tasse. So sieht’s aus! 😛

2 Kommentare

  1. Schön solche persönlichen Tassen mag ich sehr – ich bin gespannt ob sich das Vinyl bei dir hält – bisher hat mich das vom beplotten von Tassen abgehalten. LG Ingrid

    1. Liebe Ingrid,

      bislang hält es gut. Ich wasche sie fast nur mit der Hand und hin und wieder kommt sie in die Spülmaschine. Damit sie mal 100% sauber ist … Hand ist ja doch nicht das Selbe wie Maschine. 🙂

      ❤-lichst Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website speichert einige User-Daten. Diese Daten werden verwendet, um eine persönlichere Erfahrung zu ermöglichen und Ihren Aufenthaltsort auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Ich stimme zu, oder verweigern
693