Mittwoch, 4. April 2018

[nähen] spooky Softshellanzug mit Accessoires

Hallo mein lieber DIY-Begeisterter,

heute zeige ich dir des Schnullertigers Softshellanzug mit gruselig-lustigen Gespenstern. Passend dazu eine Mütze und noch Schuhe! Das alles in der aktuellen Größe (oder so ähnlich) machen das Outfit momentan zu unserem Lieblingsteil und er freut sich immer schon, wenn er das Set sieht! 🙂

Beitrag Titel.png

Softshellanzug – wie es dazu kam

Zu allererst mal, wie es dazu kam! Denn eigentlich hatte ich nicht vor einen Anzug zunähen. Der süße Softshell ist eigentlich für die Herbst/Winter-Jacke 2018 (ja, ich habe schon mal wieder voraus gedacht) gedacht gewesen. Seine Winteranzüge, die waren gekauft, sollten eigentlich schön bis in den Frühling passen. Ja, aber der Frühling kam ja irgendwie nicht so ganz und dann wurde der Anzug in 68 zu eng. Einen neuen Anzug in 74 wollte ich nicht kaufen, fertig gekaufte aus Softshell waren mir entweder zu teuer oder haben mir einfach nicht gefallen. Also habe ich dann doch beschlossen einen zu nähen.

IMG_2035.png

Herr Tiger fand die Idee gleich super und meinte, den Anzug wird er dann doch eh den ganzen Frühjahr uns Sommer tragen. Wenn es draußen regnet oder kühler ist, ist er in einem Anzug doch viel besser verpackt und wir brauchen auch keine Decke mit rum schleppen. Außerdem kann er im Anzug auf im Garten krabbeln ohne sich komplett einzusauen oder nasse Knie zu riskieren. Etwas, was bei den Neffen oft passierte. Ja, genau … und deshalb habe ich dann DOCH genäht.

IMG_2032.png

Softshellanzug – der Schnitt

Der Softshellanzug ist der JollyJumper von Lybstes in Größe 80/86, den habe ich in 56/62 schon mal hier genäht gehabt. Ich war erst am Überlegen, den Fleeceanzug aus dem Babyleicht von Klimperklein zu nähen, aber letztendlich haben mir da dann die Bündchen gefehlt. Auch wenn ich die Umschlagbündchen toll finde. Beide Varianten lassen sich nämlich auch aus Softshell oder anderen nicht dehnbaren Materialien nähen. Man muss eben nur mehr Nahtzugabe zugeben oder gleich eine Größe größer nähen. Deshalb auch die 80/86 anstatt der 74. 😉

IMG_2040.png

 

Softshellanzug – die Besonderheiten

Genäht habe ich ihn aus dem Softshell von Megastoffen, den ich online in den Niederlanden bestellt habe. Auf dem Stoffmarkt bekommt man den aber auch immer oder eben auch in anderen Onlineshops. Kombiniert habe ich ihn in der Kapuze mit dem Sweat und Bündchen vom Babglück-Poncho, da ist noch REICHLICH von da! 😛 Außerdem habe ich auch meine neuen Label von CottonTrends eingenäht, dieses Mal habe ich mir mein Logo direkt drauf drucken lassen und das Material ist aus Baumwolle. Die sind so viel besser wie die Ersten, vorgeschnitten und leicht einzunähen. Für kleineres Geld bekommt man da also super Labels jetzt. Gewebt ist ja auch ganz toll, aber ich finde es einfach zu teuer!

IMG_2038.png

Reißverschluss

Den Reißverschluss habe ich als Endlosvariante gewählt und ihn dann unten mit zwei Stück Sweat über das ganze Ende der unteren RV-Seiten versäubert, damit er nicht aufgeht. Oben habe ich jeweils links und rechts ein Stück über die Zähne genäht und den Reißverschluss mit den offenen Sweatenden dann in der Kapuzennaht verschwinden lassen. Den Kinschutz habe ich auch ganz normal einfach drüber genäht. IMG_2042.png

Taschen

Die Taschen habe ich natürlich auch wieder genäht. Dieses Mal aber besser wie beim ersten Jolly Jumper! Da waren sie mittig platziert. Beim Softshellanzug sind sie nun so platziert, dass auch ein Taschentuch rein passt. Denn auch in der Größe braucht ein Baby eigentlich ja noch keine Taschen, aber naja! 🙂 Eingefallst habe ich sie mit dem grünen Bündchen.

IMG_2039.png

Gelungen?

Ja, er ist gelungen und ich bin auch sehr zufrieden damit! Lediglich an der Kapuze habe ich einen noch nicht so 100 %ig schönen Abschluss. Der RV war etwas zu kurz auf der rechten Seite und so ist die Kapuze bei geschlossenem RV nicht genau bündig sondern ca. einen Zentimeter versetzt. Aber das fällt so eigentlich nicht auf und der Rest ist perfekt. Außerdem haben wir den Anzug eh nie ganz zu und wenn doch, dann ist das Kinn drüber! 😛 Aus Softshell ist der Schnitt auch super! Lediglich das Bein mit dem RV hätte etwas weiter sein können. Da hoffe ich, dass die Naht nicht platzt, wenn der Terrorkrümel wächst und die Beine somit breiter werden!

IMG_2041.png

Softshellanzug – passende Schuhe

Die musste es natürlich auch geben und die wurden auch höchste Eisenbahn! Denn die Hai-Schuhe wurden schon viel zu klein. Jetzt habe ich in Größe 19 genäht und die sind eigentlich noch viel zu groß, aber er wächst ja rein und so passt auch noch ein Paar Socken mehr mit drunter. 😉

IMG_2037.png

Der Schnitt ist wie beim vorigen Mal der “Knuffelchen” von Leela Minzz, den ich wieder mit KamSnaps geschlossen habe. Die werden wir in naher Zukunft auch dann nur mit einem Snap schließen müssen. Denn auch hier wird die Wade nicht bis zum Herbst gemeinsam mit dem Anzug rein passen! 😉IMG_2046.png

Die Schuhe passen übrigens auch zur Frühjahr/Sommer-Jacke, die ebenfalls so grün ist. Die ist aber gekauft und eine leichte Steppjacke mit Polyesterfüllung. So eine, die man klein zusammenrollen kann. Ich habe davon auch zwei Stück und liebe sie! Als es die dann also beim Discounter in Schnullis Größe gab habe ich gleich eine in 74/80 und eine in 86/92 (die dann aber in türkis) gekauft.

IMG_2048.png

Softshellanzug – die Mütze

Die habe ich ja schon kurz beim Trageponcho Babyglück vorgestellt. Die  eine Miniflip nach dem Schnitt von AefflynS, ist aus grünem Sweat und die Ohren sind mit dem “Freunde für immer” aus meinem Shop kombiniert.

IMG_2051.png

Die Mütze hat beim Bündchen eine Rundung für die Ohren und das finde ich schon sehr genial. Das Band ist eigentlich nur Deko, denn zugebunden trägt er sie eigentlich nie. Bislang zieht er noch nicht an der Mütze, das ändert sich ja vielleicht noch! Aber ob ich sie dann zubinden werde, weiß ich auch nicht. Nicht, dass er sich dann da stranguliert?! Wie hast du das denn gehandhabt?

IMG_2050.png

Von der Mütze werde ich auf jeden Fall noch eine Sommervariante aus Jersey nähen und vielleicht kombiniere ich da auch dann noch die Schirmmütze der Lybstes Beanie. Die war nämlich echt praktisch, nur ich glaube wird bei unserem aufgewecktem Tigerchen nicht so gut halten im Sommer! 🙂 Aber so Kombiniert wird das bestimmt prima sein!

Pinterest Titel.png

Wie gefällt dir der Anzug? Welche Schnitte hast du so bei Anzügen und Mützen und Schühchen bevorzugt? Erzähl es mir gerne in den Kommentaren!

2 Kommentare

  1. Ein sehr schöner Anzug und auch Mütze und Schuhe finde ich sehr gelungen. Gut das du den Anzug gleich größer genäht hast, denn im Sommer wird es vielleicht doch bisl heiß. Hier wird bis heute die Minutenmütze von Klimperklein genutzt für alle Jahreszeiten. Schühchen hatte ich nie, ehrlich gesagt weiß ich nicht wozu ich sie hätte brauchen können. Und Anzüge hatte ich von Freunden von Jakoo – nähen konnte ich da ja leider noch nicht! Ach das Grün von der Mütze und die Öhrchen sind sooo schön! LG Ingrid

    1. Liebe Ingrid,

      es kommt immer auf den Sommer an und an Regentagen kann er ihn schon bestimmt gebrauchen. Aber ja, wenn es warm ist und ab 17-20 Grad … da hat er ja eh nur ne Jacke an dann. Oder halt nur ein Shirt dann ..

      Die Minutenmütze hab ich noch nie genäht. Behalte ich mal im Kinderkopf. Schühchen hat unserer immer an, wenn wir raus gehen. Als kleiner Frischling gestrickte, dann die Knuffelchen im Winter und jetzt eben nochmal. Wenn es wärmer ist, aktuell haben wir oft 15-20 Grad, da hat er dann Krabbelschuhe aus Leder an. Mir ist es wichtig, dass er weiß, das man Schuhe draußen tragen soll. Und gerade an den Füßen frieren finde ich nicht so gut. Außerdem zieht er sich immer die Socken sonst aus und das kann er so nicht mehr draußen. Da er ja ein Herbstbaby ist, das durch den Winter musste, waren Schuhe für uns eben wichtig. Aber klar, nur mit Decke oder Sack drüber geht ja auch.

      Die Anzüge von Jako-o sind auch sehr gut, hab ich mir sagen lassen. Aber ehrlich gesagt, waren mir die mittlerweile 60 Euro dafür für die 2-3 Monate Tragezeit zu teuer. Auch wenn er das natürlich Wert ist, keine Frage!

      Ja, das Grün und die Öhrchen finde ich auch sooo schön! Und es steht ihm richtig gut! Hach.

      ❤-lichst Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.