Samstag, 4. November 2017

Glücksmomente 2017 [44/54]

Hallo meine lieben Nähbegeisterten,

noch 10 Wochen, dann ist das Jahr vorbei! Und in 9 Wochen ist schon Weihnachten … habt ihr schon mit den Geschenken begonnen oder euch einen Plan gemacht, was wer bekommen soll? Also ich habe diese Woche mir tatsächlich Gedanken gemacht und einen Plan aufgestellt. Aber natürlich noch nichts besorgt. Dieses Jahr möchte ich auch nichts nähen und werkeln, die Zeit ist dafür einfach nicht so da. Aber unser kleiner Schnullertiger bekommt natürlich schon was selbst gemachtes! Muss ein Teil noch fertig häkeln (und nein, es ist nicht die Decke von Instagram) und das andere noch nähen.

Diese Woche war mit den beiden Feiertagen bei uns in Bayern sehr entspannt und wir hatten viel Familienzeit. Außerdem konnte ich das erste Kleid Roxy fertig nähen … trotz pleiten, pech und pannen! Denn die Ovi hat ihren Dienst quittiert … sie mag mich nicht mehr und ich sie auch nicht! Und damit schwenke ich also jetzt auch gleich mal zu meinen Glücksmomenten!

Glücksmomente * über mich * Glück * Leben 1.0 * blog.kartoffeltiger.de

Was sind die Glücksmomente?

Für alle, die das erste Mal bei meinen Glücksmomenten sind: ich schreibe jede Woche meine fünf glücklichsten Momente auf und teile sie mit euch. Warum? Einfach weil man Glück teilen soll! Ihr könnt euch gerne mit beteiligen und einen eigenen Beitrag in der Reihe schreiben, oder auch in den Kommentaren mir eure glücklichen Momente mitteilen. Am Jahresende, so ist der Plan, wird dann auf das ganze Jahr noch einmal zurück geblickt und man hat eine große Sammlung an glücklichen Erinnerungen. Das ist quasi mein Erinnerunglas! 😉 Bereits in 2016 habe ich damit begonnen und das alte Jahr könnt ihr HIER nachlesen. Das Neue HIER.

Das waren meine Top 5

  1. Fuchsstoff (die liebe Andrea von “Sonnenscheinhase nähen macht Spaß!” hat für sich und mich einen tollen Fuchsstoff gewonnen! Da habe ich mich sooo gefreut und auch wenn der Stoff blau ist, ist es doch einer für mich! Was ich daraus nähe? Ich weiß es noch nicht, Ideen habe ich ein paar aber ich will den Stoff erst vor mir sehen! 😉 )
  2. Anruf (Außerdem hatten wir gestern noch einen Anruf auf den wir schon länger gewartet haben und dieser hat viele gute Neuigkeiten mich sich gebracht! Da musste ich gleich ein paar Glückstränchen verkneifen und ein großer Stein ist abgefallen…)
  3. Großtante (ich habe eine ziemlich große Familie … obwohl wir mit den meisten nicht mehr viel Kontakt haben … gewollt, wohl gemerkt! Aber eine Tante habe ich, die mir sehr am Herzen liegt und mit der ich gerne plausche. Und so kam es, dass wir uns diese Woche mit ihr trafen. Sie hat Schnulli das erste Mal gesehen und die beiden waren gleichermaßen hin und weg! 🙂 Dem Kleinen hat es so gut bei ihr im Arm gefallen, dass er auch eingeschlafen ist. Also wenn das mal nicht vertrauen ist?! Außerdem hat sie ein super schönes Geschenk gemacht und das hat mich total gerührt! So viele tolle und auch durchdachte Dinge! Danke!)
  4. Good Days (ja, es gibt tatsächlich viele gute Tage mit dem Zwerg! Aber der Donnerstag Vormittag war schon der Knaller! Er hat von sich aus richtig schön im Stubenwagen geschlafen und ich konnte viel machen. Putzen, Video drehen, Essen und entspannen auf der Couch! Am Freitag Morgen konnte ich tatsächlich auch gemeinsam mit ihm dann auch nochmal einen Powernap machen! 🙂 Und Mittags waren wir mit zwei Mamas und Babys aus dem Dorf spazieren. Durch Zufall mehr, aber ich habe mich darüber auch gefreut! Und eine neue Bekanntschaft dadurch auch gemacht. Tolle Tage eben!)
  5. Scherzen mit Schnulli (mit dem Zwerg scherzen macht echt Spaß! Und wir singen zur Zeit auch zwei Lieder, die er total lustig findet. Wohl mehr, weil ich dabei Grimassen schneide und so, aber dennoch! Es ist einfach unbezahlbar, wenn er einen anlächelt und grinst!)

So, das war meine Woche. Und was war bei euch so das Highlight?

Übrigens genießt die letzten 10 Wochen der Glücksmomente! Denn ab 2018 wird es sie nun definitiv nicht mehr geben. Das habe ich diese Woche so entschieden … genau wie ein paar andere Dinge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.