Montag, 3. Juli 2017

[Tipps & Tricks für Blogger] 07 – Mehrwert

Hallo meine lieben Nähbegeisterten,

letzten Sommer gab es bereits eine Reihe rund um Tipps und Tricks für Blogger, die sich gerade auch an Neu-Blogger und die, die es werden wollen richtete. Diesen Sommer möchte ich gerne nun weitermachen mit der Reihe und möchte euch deshalb im Juli jeden Montag wieder einen neuen Beitrag mit hilfreichen Infos rund ums Bloggen mit auf den Weg geben – dieses Mal nicht nur für Neu-Blogger! Wir starten die neue Reihe mit dem Mehrwert!

[Tipps und Tricks für Blogger] 07 - Mehrwert * blog.kartoffeltiger.de

Tipps und Tricks für Blogger

Bisher haben ich mich für euch mit folgenden Themen beschäftigt:

  1. Allgemein
  2. Die Plattform
  3. Aufbau eines Blogposts
  4. Bilder
  5. Kooperationen und Sponsorings
  6. Mediakit

Und heute möchte ich euch gerne mehr zum Mehrwert eines Beitrags und Blogs erzählen. Was genau das ist, welche Formen es gibt, für was dieser Mehrwert eigentlich gut ist und so weiter!

[Tipps und Tricks für Blogger] 07 - Mehrwert * blog.kartoffeltiger.de

Mehrwert – was ist das?

Sicher hast du das Wort “Mehrwert” im Bezug aufs Bloggen schon gehört und wendest ihn vielleicht auch unbewusst an – oder auch nicht? Im Duden wird das Wort “Mehrwert” so definiert: Zuwachs an Wert, der durch ein Unternehmen erarbeitet wird. Und das trifft es eigentlich auch in Bezug auf den Blog und im speziellen auf den Beitrag genau!

Dein Beitrag soll einen Wert haben, der nicht nur für dich ist sondern vor allem für deine Leser einen Zuwachs an Informationen, Unterhaltung, Ablenkung oder auch Inspiration bietet! Der Mehrwert ist das, weshalb dein Blog und Beitrag aus der großen Masse heraus sticht.

Ein Beispiel gerade aus meinem DIY-Bereich “nähen”: Blog X näht etwas nach einem selbst erdachten Schnittmuster und zeigt das fertige Werk auf seinem Blog. Das war es! Blog Y näht ebenfalls etwas nach einem selbst erdachten Schnittmuster und macht ein Schritt-für-Schritt-Tutorial zum Nachmachen. Er zeigt ebenfalls sein fertiges Stück aber eben auch das Tutorial dazu! Blog X wird sicher auch gelesen, aber die Reichweite (was das genau ist, damit beschäftigen wir uns nächste Woche) ist natürlich nicht so hoch wie die von Blog Y! Denn Blog Y hat mit dem Tutorial zu seinem fertigen Werk einen Mehrwert geschaffen, indem die Leser dieses Projekt nachnähen können. Es wird öfters angesehen und auch entsprechend in der SocialMedia geteilt!

Und genau mit diesem Tutorial ist eben das Herausstechen aus der großen Masse – und seien wir mal ehrlich, gerade im Bereich nähen und DIY ist diese Masse mehr als groß, da fast jeder seine Sachen zeigt egal ob auf einem Blog oder Facebook-Fanpage – erreicht worden! Das Tutorial bietet einen Mehrwert wohingegen “nur” das fertige Werk mit etwas Text nicht wirklich viel Mehrwert bietet.

[Tipps und Tricks für Blogger] 07 - Mehrwert * blog.kartoffeltiger.de

Mehrwert – die verschiedenen Formen

Gibt es denn verschiedene Formen? Aber ja! Gehen wir wieder zurück zum oben genannten Beispiel von Blog X und Blog Y.

Ich sagte ja schon im letzten Satz oben, dass Blog X “nicht wirklich viel Mehrwert bietet”. Denn er bietet ja durchaus einen Mehrwert – die Zerstreuung und vielleicht auch Inspiration! Das nennt man den passiven Mehrwert!

Du kannst also ruhig auch mal Beiträge schreiben, die eben “nur für dich” sind und in denen du etwas zeigst ohne das die Leser viel davon haben. Das mache ich auch! Ich zeige euch auch immer wieder mal “nur etwas genähtes” und erzähle euch, was mich beim Nähen beschäftigt hat. Diese Beiträge haben in der Regel aber eben auch geringere Reichweite und du solltest schauen, dass diese Beiträge einen kleineren Anteil an deinem Content haben. Denn nur solche Beiträge sind vielleicht für dich in Fom eines “Online-Tagebuchs” schön, aber sind eben nicht in großer Masse lesenswert.

Wir hatten also mit Blog X den passiven Mehrwert. Also muss Blog Y ja den aktiven Mehrwert bieten, oder? Ja, denn genau das tut er! Denn Blog Y hat bewusst etwas für seine Leser getan mit dem Tutorial! Die Leser können aktiv einen Nutzen daraus ziehen in Fomr des Tutorials.

Also merke: aktiv für andere, passiv für dich!

[Tipps und Tricks für Blogger] 07 - Mehrwert * blog.kartoffeltiger.de

Mehrwert – für was ist das gut?

Nun stellst du dir sicher immer noch die Frage, für was der Mehrwert gerade als kleiner Blogger aber eigentlich gut ist? Der Mehrwert ist an und für sich genau dafür gut, dass du eben kein kleiner Blogger bleibst. Das du gelesen wirst und deine Mühen – denn seien wir mal ehrlich, Mühe ist jeder Beitrag – belohnt wird, in Form von einer ständig wachsenden Leserschaft.

Musst du denn einen aktiven Mehrwert bieten? Nein, müssen musst du nichts – außer vielleicht mal sterben… Aber da du diesen Beitrag ließt und dir scheinbar auch eben Tipps für dich als Blogger mitnehmen möchtest – aus welchen Gründen auch immer – wäre es doch sicher überlegenswert, oder?

Der Mehrwert ist also ein Werkzeug deine Reichweitenoptimierung, neben anderen Dingen wie zum Beispiel der SocialMedia (mit der wir uns speziell auch nochmal bald auseinandersetzten werden).

[Tipps und Tricks für Blogger] 07 - Mehrwert * blog.kartoffeltiger.de

Mehrwert – so erstellst du Content mit Mehrwert

Jetzt möchte ich dir eine kleine Checkliste mitgeben, nach der du arbeiten und auch deinen Beitrag entsprechend bewerten kannst. Stelle dir also für jeden geplanten Beitrag folgende Fragen:

  1. haben meine Leser einen Nutzen davon?
  2. Bietet der Beitrag einen WOW-Effekt?
  3. Würdest du diesen Beitrag selbst auch von Anfang bis Ende lesen?
  4. Ist er so gut, dass du ihn sogar in der SocialMedia teilen würdest?
  5. macht dir das Thema Spaß? (denn, wenn es dir keinen Spaß macht, wird der Beitrag nicht gut und somit auch nicht lesenswert 😉 )

[Tipps und Tricks für Blogger] 07 - Mehrwert * blog.kartoffeltiger.de

Mehrwert – abschließend Zusammengefasst

Der Mehrwert auf deinem Blog und Beitrag ist, wenn deine Leser irgendetwas für sich selbst mitnehmen können. Egal ob das Inspiration, Information oder einfach und schlicht Unterhaltung ist! Der Mehrwert hilft deinem Blog zu mehr und wiederkehrenden Lesern und somit für eine höhere Reichweite und Wertschätzung. Dennoch sollte dir das Bloggen an und für sich in erster Linie Spaß machen – es ist ja eben im Normalfall DEIN großes Hobby – und der Mehrwert sollte eben nicht zum Hauptzweck deines Blogs werden, so dass dein Spaß dabei untergeht. 😉

Nächste Woche geht es dann mit der “Reichweite” weiter! Was das genau ist, was dir dabei hilft sie zu erreichen und so weiter! 😉 Wenn du jetzt Fragen hast zum Mehrwert oder auch generell zum Bloggen, kannst du sie mir gerne in den Kommentaren oder auch per E-Mail stellen. Ich werde versuchen sie so schnell wie möglich zu beantworten – oder einen eigenen Beitrag daraus zu machen! 😉

blog.kartoffeltiger.de

– – – – – – –

übrigens schreibt die liebe Sonja von “the crafting café” gerade auch speziell für Näh-Blogger eine Reihe. Schaut also mal vorbei! 😉

6 Kommentare

  1. sonja sagt:

    Hallo Eva,

    da gehst du ja richtig in die Tiefe, toll!
    Ich hab bisher gar nicht soviel über aktiven und passiven Mehrwert nachgedacht, danke!

    Lieber Gruß,
    Sonja

    1. Liebe Sonja,

      ja, ich hab mich da die letzten Woche immer mehr damit beschäftigt und es floss dann alles so aus mir raus 🙂

      reine “Zeigen”-Beiträge finde ich an und für sich auch gut, aber was mich oft ärgert ist, wenn dann in den Beiträgen nicht steht von wem der Schnitt ist, wo man ihn bekommt und so weiter.
      Weil nur das reine Stück ist zwar nett, aber zum Nachmachen dann eher ungeeignet. Wenn man dazu einfach noch ein paar Randinfos zum Schnitt und Nähen schreibt, ist das ganze doch gleich viel netter, finde ich. Klar, wenn man jetzt zum 5. Mal den Body nach XY zeigt muss das nicht mehr sein, da reicht dann ja auch die Verlinkung zum alten Beitrag … aber an und für sich finde ich viele “nur-Zeigen-sont-nix”-Beiträge oftmals enttäuschend, vor allem wenn mir der Schnitt gefällt.

      ❤️-lichst Eva

  2. sonja sagt:

    PS: ich finde ja, dass die reinen “Zeige”-postings einem Blog erst richtig Leben einhauchen… 🙂
    Die gehören zum Nähblogger einfach dazu!
    Lieber Gruß,
    Sonja

  3. Danke liebe Eva, ich danke dir für diesen ausführlichen Bericht und ich glaube ich weis was ich jetzt besser machen kann. Es macht mich neugierig wie sich vielleicht mein Blog verändert. Ich freu mich auf den nächsten Post. Herzlich Vivo

    1. Liebe Vivo,

      danke für deine lieben Worte! Dann bin ich auch schon gespannt, ob dir meine Reihe etwas bringt für deinen Blog. Berichte gerne immer mal wieder! 😉

      ❤️-lichst Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.