Montag, 29. Mai 2017

[Rezept] Salatan Suppe

Hallo meine lieben Nähbegeisterten,

heute gibt es ein weiteres leckeres Rezept, nach dem ich momentan süchtig bin! Salatan Suppe, oder auch Peking Suppe genannt! Die kennt ihr bestimmt vom Asiaten, oder?! Aber wusstet ihr auch, wie schnell die eigentlich gemacht ist?! Lediglich 10-15 Minuten … und sie ist fertig!!!

IMG_8889.png

Diese Suppe habe ich schon immer gerne beim Asiaten gegessen, aber seit der letzten Erkältung (bei der ich auch eine wirklich miese Kehlkopfentzündung hatte) die Herrn Tiger und dann auch mich dahin gerafft hatte, ist sie immer häufiger hier gelandet. Auch abends hatte ich, und eigentlich auch Herr Tiger, oft so große gelüste darauf … aber das Fahren in die Stadt wegen zwei Suppen war einfach zu viel Aufwand! Das ist doch allein schon an Fahrtzeit 20 Minuten…

Also haben wir gesucht, wie man diese Suppe kochen kann. Es gab eigentlich kaum Rezepte im Internet! Eines fanden wir dann aber doch und da stand, dass die Suppe in NUR 10 Minuten fertig wäre. Ja, ist klar! Das kann doch gar nicht gehen, geschweige denn schmecken! Wir probierten es aus und tatsächlich kamen wir mit der Zeit hin! Sie war lecker, aber für uns geschmacklich noch nicht perfekt. Also haben wir auf Basis dieses Rezeptes experimentiert … und bekamen dann unsere perfekte Salatan Suppe beim dritten Mal raus! Vom ursprünglichen Rezept ist nur noch das Grundmodell da … und deshalb möchte ich euch „unser Rezept“ heuter hier gerne auch vorstellen. Einfach weil es lecker ist … und ich danach süchtig bin! Sonst habe ich ja keine Schwangerschaftsgelüste (außer vielleicht die SchokoJumbos Riegel vom Discounter)… 🙂

IMG_8887.png

Du benötigst

Zutaten für 4 Personen

  • 1,5 Liter Wasser
  • 3 EL Sojasoße
  • 1,5 EL Brühe (wir verwenden diese hier von Gefro)
  • 1 gehäufter EL Tomatenmark
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 rote Spitz-Paprika
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Nudel-Nestchen
  • 1 gehäufter EL Speisestärke (und etwas Wasser)
  • 3 EL roter Balsamico
  • 1,5 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • ¾ EL Sambal Oeleck
  • ggf. 1 Frühlingszwiebel „als Deko“

Küchenutensilien

  • mittlerer Kochtopf
  • mehrere Esslöffel
  • Schneidebrett
  • Messer
  • Messbecher
  • Tasse oder Becher
  • Schneebesen
  • Tipp: Ein NicerDicer (*Tracking Link zu Amazon) oder ähnliches No-Name-Produkt mit ganz feinem Gittereinsatz erleichtert die Arbeit erheblich und die Suppe sieht schön gleichmäßig aus. 😉

Zubereitungszeit

  • 15 – 20 Minuten, je nachdem wie schnell du das Gemüse scheidest! 😉

IMG_8884.png

So wird’s gemacht

  1. Würfle die Zucchini, Papkrika und auch Zwiebel in sehr, sehr feine Würfelchen. Am besten und gleichmäßigsten geht das mit einem Schneidewerkzeug wie dem NicerDicer (*Tracking Link zu Amazon) oder ähnliches No-Name-Produkt.
  2. Gebe das Wasser mit 3 EL Sojasoße in den Topf und bringe es zum Kochen.
  3. Wenn es kocht, gebe die 1,5 EL Brühe dazu (kann je nach Stärke der Brühe aber auch abweichen… bei unserer sind es 1,5 EL!). Lass es jetzt wieder aufkochen.
  4. Nun gibst du den gehäuften EL Tomatenmark dazu und wieder soll es kochen. Das geht gaaanz schnell! 😉
  5. Jetzt gibst du das Gemüse und auch das zerdrückte Nudel-Nestchen in die Flüssigkeit. Diese lässt du wieder aufkochen. Das Gemüse soll nun weich gekocht werden. Das geht, insofern du schön klein gewürfelt hast, auch sehr flott. In ca. 1-2 Minuten sollte es soweit sein.
  6. In der Zwischenzeit gibst du nun den gehäuften EL Speisestärke in eine Tasse und gibst ca. 3 EL Wasser hinzu. Löse die Speisestärke auf.
  7. Wenn das Gemüse weich ist, gibst du die Speisestärke, 3 EL Balsamico, 1,5 EL Zucker und die Prise Salz hinzu. Koche es wieder auf, sonst zieht die Speisestärke nicht an und die Suppe bleibt zu flüssig.
  8. Schlage nun zwei Eier wie bei einem Rührei auf. Wenn die Suppe leicht eingedickt ist, gibst du nun nach und nach etwas des Eis in die Masse. Lasse es aufsteigen und verquirle es mit dem Schneebesen.  Dies machst du solange, bis das ganze Ei in der Suppe ist.
  9. Last but not least: gibst du nun noch einen ¾ EL Sambal Oeleck dazu. Das ist nur leicht pikant dann, keine Sorge! Aber du kannst es auch erst mal nur mit einem TL probieren, oder wenn du es mehr scharf magst mit einem ganzen EL! 😉
  10. Serviere die Suppe nun heiß. Du kannst noch zur Deko ein paar in Scheibchen geschnittene Frühlingszwiebeln darüber streuen. Aber das ist wirklich nur fürs Auge! 😉

IMG_8885.png

Die Suppe ist wirklich sehr, sehr flott gekoch und super lecker! Mit dem Gemüse ist sie auch gesund und ich könnte mir durchaus vorstellen, dass Kinder sie auch sehr gerne essen! Dann vielleicht mit weniger Sambal Oelek?! Wir werden sie dem kleinen Schnullertiger dann auf jeden Fall auch servieren, wenn er soweit ist … mit weniger scharf natürlich! Wobei es auch Kids gibt, die das mögen … habe ich gehört!

Mittlerweile schmeckt uns die Salatan Suppe vom Lieblings-Vietnamesen nicht mehr und wir kochen sie nur noch selbst. Und wie gesagt ziemlich häufig!

Habt ihr auch so Lieblingssuppen? Und welche sind das denn so? Oder was mögt ihr generell gerne essen?

2 Kommentare

  1. Sehr geil, eine der wenigen Suppen, die ich mag und das klingt wirklich einfach, genial deine Beschreibung, ich hätte nie gedacht, dass man die selber machen kann. Liebe Grüße Ingrid

    1. Liebe Ingrid,

      danke! Ja, ich dachte auch immer, die wäre aufwendiger! Klar, wenn man jetzt noch Hühnchen oder so drin haben will … dann dauert es schon länger! Aber so vegetarisch schmeckt sie einfach bombastisch und geht wirklich schnell. Ich konnte es auch nicht fassen! Gerade so schnelle Rezepte lieben wir ja. Ewig lange kochen ist gerade unter der Woche ja immer etwas schwieriger … und wenn man hunger hat muss es ja auch sofort sein, oder?!

      Bin schon gespannt, wie sie dir schmeckt!

      ❤️-lichst Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.