Mittwoch, 24. Mai 2017

[Blogsommer] 5 (Haushalts-)Tipps für Sneaker

Hallo meine lieben Nähbegeisterten,

heute ist wieder #BlogsommerMittwoch! Und es gibt jetzt mal was wirklich praktisches für den Sommer. Denn ich stelle euch fünf Haushaltstipps für Stoffsneaker und weiße Sohlen vor … und erzähle euch auch, ob die wirklich funktionieren und wie ich sie fand!

5 Haushaltstipps für Sneaker und Sohle 2.png

Denn die Tipps sind natürlich nicht von mir erdacht, sondern kursieren im Word Wide Web … und ich dachte mir, dass kann doch gar nicht alles funktionieren! Wieso nicht also mal auf Herz und Nieren testen … und euch davon berichten?! Passt doch super zum Sommer auch, denn wann ziehen wir denn gerne die schönen Sneaker an? Na klar, SOMMER … denn im Frühling und Herbst, gehen sie nur an trockeneren Tagen … und im Winter sind sie sowieso nicht tragbar – zu kalt oder nass.

1.png

Für meine Tipps benötigt ihr auch nicht zusätzlich gekauftes … im Normalfall hat man alles zu Hause davon … außer vielleicht der Schmutzradierer! Den hat wohl nicht jeder, aber fast jede Mama hat so einen bestimmt! Alleine schon um die Sriemen der Sneaker auf den Böden der kleinen “Rennsemmeln” wieder loszuwerden … oder Kletterstriemen an der Haustür! Tanten können davon wohl auch ein Lied singen … ich zumindest schon! Aber solange sie Spaß haben … ist ja alles gut! 😉

IMG_8900.png

Tipp Nummer eins

…ist wirklich sehr banal! Einfach waschen! In der Waschmaschine – am Besten im Wäschenetz – bei 30°C bis 40 °C! Besonderes Waschmittel benötigt man nicht, aber sicherlich kann eines zum Bakterien abtöten nicht schaden. 😉 Danach sollte man sie (mit Küchenrolle ausgestopft, kein Toilettenpapier – das fusselt!) zum Trocknen hinstellen … vom Trockner halte ich hier nichts … und da kann der Kleber tatsächlich mehrere Probleme machen.

Allerdings sollte man bei Lederschuhen davon absehen … denn es wird nicht soo schön oder die Mittel der Gerbung verfärben das Leder. Angeblich soll man es auch bei weißen Stoffschuhen nicht machen wegen dem Kleber. Da hatte ich bislang aber auch noch nie Probleme!

Chucks (egal ob Original oder die Billigen) sind bei mir bislang noch nie in die Maschine gewandert … gerade die Original können da tatsächlich mit dem Kleber Probleme machen … der wird dann gelb!

Mein Fazit: Super praktisch … viele Flecken gehen dabei raus und der Schuh ist auf jeden Fall wieder schön frisch! Innen wie außen!

IMG_8903.png

Tipp Nummer zwei

Für meinen Tipp Nummer zwei benötigt man Zahnpasta und Spülmittel, etwas Wasser, eine Bürste (z. B. Zahnbürste) sowie ein trockenes Tuch!

2.png

Die Bürste wird zunächst etwas eingeweicht, so dass sie schön mit Wasser voll gesogen ist. Dann gibt man etwas Spülmittel darauf und bürstet zunächst den Schuh damit gründlich ab, so dass das Spülmittel schäumt. Im Anschluss auch den Rand der Sohle bearbeiten. Mit dem trockenen Tuch alles gründlich abwischen.

3.png

Jetzt nochmal das Selbe mit der Zahnpasta wiederholen! Erst den Schuh, dann die Sohle – im Anschluss wieder trocken abwischen und dann den Schuh trocknen lassen.

4.png

Mein Fazit: Funktioniert super! Flecken aus dem Schuh sind raus und die Sohle strahlt wieder weiß. Außerdem richt der Schuh schön minzig frisch! *lach* Allerdings muss der Schuh danach auf jeden Fall wieder in die Waschmaschine, da die Zahnpasta einen leichten Film hinterlässt. Außerdem bin ich mir nicht sicher, ob das Spülmittel bei Regen nicht wieder das Schäumen anfängt. Das Abwischen entfernt ja nicht das komplette Spülmittel. Nach der Waschung ist der Schuh dann aber wirklich wieder wie (fast) neu! Für Leder würde ich es aber nicht verwenden … da hätte ich zu sehr Angst, dass die Zahnpasta nicht mehr raus geht.

IMG_8928.png

Nummer 3

…für weiße Sohlen: auch sehr simpel! Ein Stück Schmutzradierer, welcher nass gemacht wurde. Dafür den Radierer einfach unter Wasser nass machen und die Sohle abrubbeln!

13.png

Mein Fazit: Geht echt super! Allerdings macht der Radierer bei geriffelten Sohlen wie meinen viel dreck … und man benötigt mehr wie nur ein Stückchen Radierer! Vermutlich geht da sogar der ganze Schmutzradierer drauf! Bei glatten Rändern der Sohle sollte sich aber nichts auflösen. 🙂 Die Sohle wird sehr schnell sehr weiß … echt klasse!

IMG_8915.png

Tipp Nummer vier

…ist mit dem Allrounder im Haushalt – dem Backmpulver! Denn Backpuler geht für sooo viel! Als Gesichtsmaske, für weiße Zähne, akuter Ameisennest-Befall und noch vieles mehr … darüber könnte ich ja mal einen extra Beitrag machen, wenn es euch interessiert? … und auch für Schuhe!?

7.png

Dafür benötigst du im Verhältnis 1:1 Backpulver und Spülmittel, außerdem wieder eine nasse Bürste! Backpulver und Spülmittel wird mit der Bürste vermischt zu einer schäumenden Creme. Diese Creme soll gerade bei starken Verschmutzungen wahre Wunder bewirken!

8.png

Ich habe mir drei verschiedene Stellen rausgesucht. Die Unterseite der Sohle (stark schmutzig – wobei eigentlich egal), einen Fleck auf dem hellblauen Schuh und eine arg dreckige Spitze beim Mintfarbenem! Einfach die betroffenen Stellen mit Bürste und Creme einrubbeln und danach abwischen mit einem trockenen Tuch.

9.png

Beim mintfarbenem Schuh ist schon im nassem Zustand der Fleck weg … im trockenen Zustand dann auch! allerdings hat die Creme den Schuh generell aufgehellt und auf dem Nachherbild ist deutlich ein Übergang vom behandelten und nicht behandelten Bereich zu sehen! Oberer Kringel im Nachher-Bereich! Das ist echt schade … und ich hoffe, das geht nach einer Runde in der Waschmaschine weg!

10.png

Der blaue Schuh hatte einen kleinen Fleck. Keine Ahnung, was das genau war! Außerdem habe ich auch die Sohle behandelt, da das der zweite Schuh vom “Zahnpasta-Test” war und ich den noch nicht behandelt hatte! 😉 Wenn man die Sohle behandelt sieht man deutlich im nassen … und auch trockenem Zustand einen Rand oberhalb der Sohle. Es lässt sich ja nicht vermeiden, dass man den Schuh trifft.

Der kleine Fleck war im nassen Zustand weg! Im Trockenen war er aber wieder da … fast genauso intensiv! Beim blauen Exemplar gab es dort auch nicht so einen fiesen Rand wie beim Mintfarbenem oben.

11.png

Die Sohle … eine stark schmutzige Stelle … wird deutlich sauber! Ob das jetzt nur an der Bürste oder an der Creme liegt, das weiß ich nicht so 100% genau … aber ich hab es danach nochmal darunter mit einer sauberen, nassen Bürste probiert … da ging es nicht so gut sauber wie mit der Creme.

Mein Fazit: Der Schuh wird sauber, aber nicht an allen Stellen! Außerdem gibt es einen Rand … bzw. das Backpulver bleicht den Stoff aus. Außerdem ist der Schuh danach rau … einfach weil das Backpulver Rückstände hinterlässt, die wie kleiner feiner Sand darauf liegen. Nach eine Runde in der Maschine sollte das weg sein … aber der gebleichte Rand? Das muss ich erst noch rausfinden … gerade beim Schreiben (ja, ich war mal wieder auf den letzten Drücker damit … sorry) drehen sie noch ihre Runden in der Maschine! 🙂

IMG_8912.png

Tipp Nummer 5

Da dachte ich gleich, das geht bestimmt nicht … außerdem stinkt das ja! Die Kappen und Sohle der Chucks wieder weiß bekommen. Denn das Material ist ja wirklich anfällig für komische Flecken, die irgendwie auch gar keine sind … hier geht der Schmutzradierer übrigens nicht … ich hab es getestet!

5.png

Meine Chucks habe ich seit meiner Ausbildung … 2007 … also 10 Jahre! KRASS!!! Ich trage sie generell nur bei schönem Wetter und versuche sie möglichst sauber zu halten. In der Schwangerschaft trage ich sie nun gar nicht, da ich das Gefühl habe das sie mir momentan etwas zu schmal und auch innen ohne Fußbett zu flach sind.

Dafür einfach Nagellackentferner auf ein Wattepad oder Tuch geben und drüber fahren. Es geht nach dem zweiten bis dritten Streichen einfach so weg! Mein Tipp: Tragt Einweghandschuhe, dann stinken die Finger nicht so … und macht es am Besten draußen oder bei offenem Fenster. Die Dämpfe sind sonst ja nicht auszuhalten, gerade wenn man die ganze Sohle behandelt!

6.png

Mein Fazit: ich war wirklich positiv überrascht! Und es ging super schnell und einfach! Sowohl an der Kappe als auch Sohle … am vorderen Rand der Sohle (dort wo die kleinen Rauten sind) ging es etwas schwerer, aber sie sind schön sauber geworden!

5 Haushaltstipps für Sneaker und Sohle 1.png

Mein Fazit generell

Das mit Zahnpasta und auch der Nagellackentfernern haben mir am Besten gefallen. Die Waschmaschine sowieso, das habe ich auch davor schon gerne gemacht! Sehr enttäuscht war ich vom Backpulver … und auch Schmutzradierer, weil der einfach so gekrümelt hat und nicht ergiebig war!

Blogsommer

Bleibt also wieder nur noch zu sagen, schaut auch diese Woche wieder bei meinen Mitbloggerinnen und auf dem Blogsommer-Blog vorbei! 😉 Denn der Blogsommer ist eine gemeinsame Aktion mit folgenden Bloggerinnen im Stammteam: Sonja von „the crafting cafe„, Ingrid von „Nähkäschtle„, Susen von „made by Frau S.„, Ulrike von „Ulrikes Smaating„, Marita von „maritabw macht’s möglich„, Silke von „Muckibär&Schneckenkind„, Ellen von „Ellen’s Schneiderstube„, Annette von „Augenstern-HD&Zauberkrone„, Vivien von „KreaVivität“ und noch vielen weiteren sich anschließenden BloggerInnen. 😉 Denn der Blogsommer ist ein Sommer zum Mitmachen … für Leser und Blogger! 😉 

P.S.: Im Übrigen gibt es das Blogsommer-Logo jetzt auch als Plot-Freebie! Die liebe Susen von „made by Frau S.„ hat das für uns alle gemacht … schaut mal HIER bei ihr im Shop vorbei! Im Übrigen kann man die auch fertig bei ihr bestellen … wenn ihr daran Interesse habt, dann schreibt ihr einfach über ihren Shop eine Mail … sie gibt euch dann die benötigten Informationen! Ich habe mir schon eines in magenta und hellblau bestellt bei ihr … daraus werden ein paar schicke Teile gemacht! 😉

– – – – – – –

Und damit verlinke ich mich bei der Blogsommer-Linkparty!

– – – – – – –

Kleine Bitte: auch wenn die Verlinkung beim Blogsommer ohne Backlink geht, einen kurzen Hinweis auf den Blogsommer und eine Verlinkung auf einen unserer Blogs (freie Wahl! 😉 ) würde uns sehr freuen und tut auch keinem weh, oder?! 🙂

6 Kommentare

  1. Susen sagt:

    Huhu Eva,

    na da hast du ja einiges getestet. Ich lese sowas immer echt gerne und freu mich dadrüber. Das sind so wertvolle Tipps die man immer gebrauchen kann. Gerade jetzt im Sommer.

    Liebe Grüße
    Susen

    1. Liebe Susen,

      ja, das war so einiges im Test! 🙂 Ich lese so etwas auch immer gerne, aber oft fehlt mir dieses Fazit, ob das denn auch wirklich sooo super klappt. Deshalb habe ich jetzt einfach mal auf “Herz und Nieren” getestet für euch! Künftig möchte ich auch ein paar mehr von solchen Beiträgen bringen … einfach LifeHacks, die praktisch sind oder hilfreich.

      ❤️-lichst Eva

  2. KreaVivität sagt:

    Das kann ich ja direkt mal mit meinen Stoffschuhen testen. Bei der Sonne, trocknen die gerade auch super schnell. Praktisch, dann muss ich nicht so lang darauf verzichten 🙂
    Ich wäre an einer Backpulver Übersicht interessiert 🙂
    Da kann man viel lernen 🙂 danke!

    1. Liebe Vivi,

      ja, das stimmt! Die Sonne hilft beim Trocknen ungemein! 🙂

      Bin schon gespannt, was du dann sagst! 😉

      ❤️-lichst Eva

  3. Hi Eva,

    ich kannte den Trick mit der Waschmaschine, den Rest noch nicht, aber bei Bedarf komme ich dann mal darauf zurück! Vielen Dank für deine Testreihe!

    Lieber Gruß,
    Sonja

    1. Liebe Sonja,

      gerne doch! Viel Spaß beim Testen dann, wenn es mal soweit sein sollte! 😉

      ❤️-lichst Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.