Freitag, 12. Mai 2017

[Video] Wir nähen ein Bauchband für Schwangere (Belly belt)

Hallo meine lieben Nähbegeisterten,

heute gibt es doch tatsächlich ein Video! 🙂 Und wie angekündigt in der Social Media ist es etwas für Schwangere … etwas einfaches, was auch gerade Nähanfänger super nähen können! Ein Bauchband, mit dem das Babybäuchlein gut verpackt ist … auch wenn die normale Kleidung schon platzt! 😉

IMG_8783.png

Das Bauchband bietet ausreichend platz und wird individuell auf dein Bäuchlein angepasst. Mein Bauchband habe ich mit dem Babybäuchlein der 25. SSW genäht … und ich habe gerade nach oben hin dank Jersey noch reichlich platz. Die nächsten 10 Wochen wird es auf jeden Fall noch passen … und die letzten fünf … da platze ich eh aus allen Nähten dann … da wird vermutlich nix mehr passen! Noch nicht mal die Schwangerschaftsshirts! *lach*

IMG_8793.png

Wo wir jetzt schon bei meiner Schwangerschaft sind … ja, ich bin seit gestern in der SSW25 und somit schon im 7. Monat. Irgendwie hört sich das schon ein kleines bisschen komisch für mich an … und ich kann es auch nicht ganz begreifen bislang! Tatsächlich schon so weit! Und dennoch dauert es noch drei einhalb Monate, bis der kleine Schnullertiger da ist! Soooo lange … aber er soll nur drin bleiben, der kleine Schatz! Insgesamt geht es mir sehr gut … bis auf den doofen Husten immer noch … eine Gewichtszunahme habe ich bislang noch nicht gehabt und halte überraschenderweise mein Gewicht vor der Schwangerschaft, aber es sind ja noch 15 Wochen. Und ich esse echt viel und reichlich und gesund und ungesund und überhaupt!

IMG_8784.png

Apropos Essen … seltsame Gelüste habe ich gar nicht, auch keine anderen Schwangerschaftsnebenerscheinungen! Aber ich habe die letzten zwei Wochen doch festgestellt, dass ich nach den Milch Jumbo Riegeln vom Aldi wohl süchtig bin. Die sind so wie die Kinder Happy Hippo … nur BESSER! Und … Salatan bzw. Peking Suppe! Aber da der Vietnamese knapp 20 Minuten einfach von uns entfernt ist, ist das auch wieder ungünstig … weshalb Herr Tiger sich auf die Suche nach einem Rezept dafür gemacht hatte im Internet. Und nach zwei bis drei Test-Kochrunden haben wir sie nun genau so und vermutlich noch gesünder wie beim Vietnamesen hinbekommen … das Rezept (es ist nur noch entfernt das aus dem Internet) zeige ich euch bald mal … denn die ist einfach soooooo lecker!

IMG_8794.png

So, nun aber zurück zum Bauchband … denn deshalb seit ihr ja eigentlich da, oder? Das wird nämlich aus Jersey und Gummiband oder Framilon genäht und besteht eigentlich nur aus zwei Rechtecken, die zusammen genäht werden.

IMG_8786.png

Ihr benötigt

*TrackingLinks

IMG_8790.png

Die Maße

Messe dir deinen Bauchumfang an der breitesten Stelle des Bauches. I. d. R. ist das knapp über dem Bauchnabel.

Vorderteil:

  • Breite: 70% des Bauchumfangs zzgl. Nahtzugabe
  • Höhe: 60 cm zzgl. Nahtzugabe
  • Gummiband bzw. Framilon: 2 x 40 cm (bleibt immer gleich, da die Höhe gleich bleibt)

Rückenteil:

  • Breite: 30% des Bauchumfangs zzgl. Nahtzugabe
  • Höhe: 40 cm zzgl. Nahtzugabe

Beispiel: mein Bauchumfang beträgt 91,5 cm; die 91,5 cm teile ich nun durch 100 und multipliziere sie mit 70 – das ergibt dann ca. 64 cm für das Vorderteil. Dazu die Nahtzugabe von ca. 1,5 cm (je 0,7 cm pro Seite) ergibt eine Breite von 65,5 cm. Für das Rückenteil habe ich nun die 91,5 cm des Bauchumfangs minus die 64 cm des Vorderteils gerechnet = 27,5 cm plus 1,5 cm Nahtzugabe (je 0,7 cm pro Seite) ergibt 29 cm. Nun habe ich die Maße für mein Bauchband: Vorderteil 65,5 cm breit und 61,5 cm hoch (60 cm + 1,5 cm Nahtzugabe) und Rückenteil 29 cm breit und 41,5 cm hoch (40 cm + 1,5 cm Nahtzugabe).

IMG_8785.png

So wird’s gemacht

Wie genau ihr das Bauchband nähen könnt, zeige ich euch hier im Video oder direkt auf YouTube. Wenn du noch weitere Fragen dazu hast, kannst du mir gerne hier einen Kommentar hinterlassen, mir mailen oder über die verschiedensten SocialMedia-Kanäle Kontakt mit mir aufnehmen. Ich helfe dir so schnell wie möglich weiter! 😉

Durch das Gummiband wird das zu lange Vorderteil gerafft und somit ergibt sich ausreichend Platz für den Babybauch. So kann man übrigens auch jedes Umstandsshirt nähen … da fällt mir ein, ich wollte euch eigentlich auch ein Tutorial machen wie man aus jedem Shirt-Schnitt ein Umstandsshirt nähen kann! Notiz an mich: machen!!! 🙂

IMG_8788.png

Der Vorteil an meiner Art das Bauchband zu nähen ist, dass das Rückenteil extrem „kurz“ ist und somit am hinteren Ende der Seite ist. Somit hat auch schon die Hüfte und die Taille gut Platz zum Wachsen. Denn mal ehrlich … die wachsen ja auch … auch wenn man es am Anfang nicht glaubt! 😉

IMG_8795.png

Durch die doppelte Lage des Bauchbands ist die Stützkraft auch gut ausgeprägt und entlastet dich etwas beim „Tragen des Bauches“. Es hält gut und dennoch hast du genügend Freiheiten! Das Bauchband ist super, wenn die normalen Shirts zu kurz werden oder auch bei den Schwangerschaftshosen die nur ein Unterbauchband haben. Denn die finde ich persönlich ziemlich ungut … die Stütze über den Bauch finde ich persönlich super und auch wichtig.

IMG_8792.png

Mein Bauchband ist übrigens aus weiß-schwarz-glittergrau-gestreiftem Jersey, aber irgendwie sind beim Fotos machen die grauen Glitzerstreifen verschwunden. Die Bilder finde ich aber an und für sich sehr schön, so dass ich jetzt keine neuen gemacht habe … außerdem war ich mal wieder etwas knapp dran und habe das Video gestern gedreht, Bilder geknipst und alles hochgeladen!

IMG_8797.png

Warum?! Weil es so spannender bleibt … oder auch einfach, weil ich meine Videos normal immer Mittwochs mache. Da war aber das Wetter so bombastisch toll und ich habe den Tag bei meinen Eltern auf der Terrasse verbracht. Eigentlich wollte ich ja nur kurz das neue Smartphone meiner Mama einrichten und dann fahren … aber der Schnullertiger und ich mussten das einfach ausnutzen und genießen! 😉

IMG_8789.png

Ein Freebook zum Bauchband gibt es heute übrigens nicht … denn es braucht es nicht zwangsläufig. Aber ihr könnt euch den Beitrag als PDF „drucken“ und so mit zu euren Schnittmustern packen! 😉 Mache ich auch öfters und so hat man dann das auch immer „Griffbereit“, wenn man es nachnähen möchte. 🙂

IMG_8796.png

Ich wünsche euch einen schönen Freitag und ein zauberhaftes Wochenende … allen Mamis einen schönen Muttertag am Sonntag und bis bald!

– – – – – – –

damit hüpfe ich heute noch beim Freebook Friday von the crafting café, bei Weekend Wonderland und bei der Kugelbauch-Linkparty von Nähfrosch vorbei

6 Kommentare

  1. Julie sagt:

    Hallo Eva,
    Eine wunderbare Idee! Hätte ich damals gut gebrauchen können!👍
    LG Julie

    1. Hallo liebe Julie,

      vielen lieben Dank! Vielleicht kannst du es ja mal einer lieben Freundin nähen und schenken! 😉

      ❤️-lichst Eva

  2. Jenni sagt:

    Hallo Eva,

    dein Bauchband sieht klasse aus! Und mit Glitzer finde ich das Band noch besser… mich zieht Glitzer in jeglicher Form magisch an! 😉

    Alles Gute weiterhin für dich und deinen Bauchtiger! ♥

    Liebe Grüße
    Jenni

    1. Liebe Jenni,

      ja, für Glitzer ist frau wohl nie alt genug! 🙂

      Bauchtiger – oh wie süß! Darauf bin ich noch nie gekommen, danke!

      Danke für die Wünsche und dir auch weiterhin alles Gute.

      ❤️-lichst Eva

  3. jenäht sagt:

    Liebe Eva,

    wie süß, ein Babytiger, herzlichen Glückwunsch! Genieß es, die Zeit vergeht so schnell… Dein Bauchband ist auch ziemlich cool 😉

    Weiterhin eine sehr schöne Zeit 💖

    1. Liebe Jen,

      vielen lieben Dank, meine Liebe!

      ❤️-lichst Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.