Dienstag, 18. April 2017

[Rezept] Pizza machen – ein toller Pizzateig

Hallo meine lieben Nähbegeisterten,

ich hoffe, ihr habt Ostern gemütlich und schön über die Bühne gebracht. War bei euch das Wetter auch so bäh?! Gerade beim Osternestchensuchen hat es leider angefangen zu regnen, zum Glück nur leicht und dann als alles gefunden war immer stärker .. echt doof!

Heute soll es aber nicht um Ostern gehen, sonder um PIZZA! Mhhh, ja … denn Herr Tiger und ich haben da ein tolles Rezept für den Teig und auch für eine schnelle selbstgemachte und super leckere Soße, letztere gibt es am 08. Mai dann. 😉

IMG_7198.png

Wir machen die Pizza auch auf einem Stein auf dem Grill, das ist sehr sehr lecker und gibt einen schönen Steinofen-Pizzageschmack. Es geht aber natürlich auch im Backofen. Dort haben wir sie auch schon gemacht! 😉 Bei uns werden die Pizzen immer rund gemacht, aber der Teig ist von der Menge her auch super für ein Blech geeignet. Wir sind aber einfach mehr die “runde Pizza”-Esser.
IMG_7247.png

Ihr benötigt

Zutaten für 2-3 runde Pizzen oder ein bis zwei Bleche

  • 500 g Mehl
  • 250 g lauwarmes Wasser
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 20 g Hefe oder 7 g (1 Pk.) Trockenhefe

Küchenutensilien

  • große Schüssel
  • Rührgerät mit Knethaken
  • Unterlage
  • Nudelholz
  • ggf. Backpapier und Blech für den Ofen sowie Backofen
  • ggf. Stein, Schiebebrett oder -blech für den Grill und Grill

IMG_7248.png

So wird’s gemacht

  1. Gebe das Mehl, Olivenöl und Salz in eine Schüssel.
  2. Wenn du Trokenhefe verwendest: gebe die Trockenhefe und das Wasser hinzu. Wenn du normale Hefe verwendest: Zerbrösel die Hefe und löse sie zuvor im Wasser auf (siehe Anleitung auf der Hefe) und gebe es hinzu.
  3. Knete alles nun durch. Das geht am Besten wenn du zu Beginn die Knethaken verwendest und dann mit den Händen weiterknetest. Wenn alles gut zu einem Teig vermengt und geknetet ist, sollte der Teig noch weitere fünf Minuten geknetet werden. Dadurch bekommt er mehr Lufteinschlüsse und wird um so besser.
  4. Jetzt deckst du den Teig zu und stellst ihn für mindestens eine Stunde an einen wärmere Ort zum Gehen. Bei uns ist das immer die Bodenheizung im Badezimmer. 🙂  Aber das Fensterbrett bei Sonnenschein geht auch… oder einfach so stehen lassen.
  5. Wenn der Teig gegangen ist, wird er bei uns für die runden Pizzen in 250 g bis 300 g große Teigklumpen eingeteilt und jede nochmal vor dem Ausrollen gut durchgeknetet.
  6. Dann wird gerollt. Dafür ist es am Besten, wenn man den Teig immer ein Mal rollt und dann im Uhrzeigersinn “um eine Stunde” dreht und wieder rollt. Dreht und rollt. So wird der Teig schön gleichmäßig rund.
  7. Dann ab aufs Blech und belegen… bzw. beim Grill: Ab aufs Schiebeblech. 🙂
  8. Die Pizza nun bei 200 °C Umluft ca. 10 – 15 Minuten (wie es einem vom Bräunungsgrad gefällt) backen. Auf dem Grill bei 250 – 300 °C braucht die Pizza nur 2-4 Minuten bei geschlossenem Deckel

Unbenannt.png

Die Soße, die wir dafür verwenden gibt es am 08. Mai und die verlinke ich euch dann hier auch noch. So findet ihr sie sofort. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.