Dienstag, 28. März 2017

Happy Eastern: „Ostern to go“ oder das etwas andere Nestchen [mit Tutorials]

Hallo meine lieben Nähbegeisterten,

heute gibt es den zweiten Beitrag zu meiner Themenwoche „Happy Eastern!“. Dieses Mal zeige ich euch eine tolle Variante für Osternestchen oder eben eine kleine Aufmerksamkeit für Ostern für liebe Freunde, Eltern und Co.

IMG_8254.png

„Ostern to go“ oder eben ein Osternestchen im Einmachglas! Die Gläser könnt ihr mit Süßigkeiten, Kressesamen, Deko und, und, und befüllen! 😉

Ihr benötigt

1.png

  • Stroh oder Ostergras
  • Einmachglas
  • Serviette oder Stoffreste
  • Faden
  • Füllung (z.B. Schoko-Ostereier, Schoko-Osterhasen, etc.)
  • Kärtchen zum Anhängen
  • Schere, Stift, etc.

So wird’s gemacht

2.png

Gebe das kleingeschnittene Stroh oder Ostergras in das saubere Einmachglas. Wie viel Gras du befüllst liegt ganz bei dir. 😉

Nun füllst du (in meinem Fall) die Süßigkeiten rein, so dass es hübsch aussieht. Ggf. kannst du noch etwas Gras oben drauf streuen.

3.png

Nun schraubst du den Deckel drauf. Schneide die Serviette (oder Stoff) in Quadrate, lege ein Quadrat auf den Deckel und binde ihn mit dem Faden drum herum ordentlich fest. Jetzt kannst du mit der Schere noch die Serviette oder den Stoff zurechtschneiden, so dass er einigermaßen rund aussieht und nicht zu weit nach unten hängt.

IMG_8250.png

Jetzt bindest du noch ein Kärtchen mit lieben Grüßen oder „Ostern to go!“ fest und fertig ist dein Einmachglas-Osternest.

IMG_8255.png

Auch Weck-Gläser eignen sich dafür hervorragend. Da musst du noch nicht mal eine Serviette oder Stoff drum herum binden! 😉

IMG_8253.png

Kärtchen selber machen

Ihr benötigt

IMG_8210.png

  • verschieden dickere Tonpapiere
  • Lineal
  • Bleistift
  • Fineliner
  • (Zickzack-)Schere
  • Klebestift
  • Locher oder Lochzange

So wird’s gemacht

7.png

Schneide dir zwei unterschiedlich große Rechtecke aus dem Tonpapier aus. Meine waren ca. 8 cm auf 5 cm sowie 6 cm auf 3 cm. Du kannst die Rechtecke mit einer normalen Schere oder auch ZickZack-Schere ausschneiden. Letztere sieht einfach noch einmal etwas hübscher aus.

Nun klebst du das kleine Rechteck auf das Große Rechteck und drückst es ordentlich fest. Lasse es trocknen und mache dann noch ein Loch zur Aufhängung in die Karte.

IMG_8214.png

Jetzt kannst du einfach nur noch deinen Grußtext aufschreiben und ggf. noch ein kleines Bildchen malen. FERTIG!!!

IMG_8252.png

Und das war der zweite Beitrag meiner Themenwoche! Morgen geht es wieder weiter mit Eierschalenkerzen. 🙂

Damit hüpfe ich noch bei der Happy Eastern Linkparty vorbei, bei der ihr auch bitte auch gerne mit euren kreativen Ergüssen und Co beteiligen könnt. 😉 Außerdem noch beim Freebook Friday.

2 Kommentare

  1. Hallo Eva,

    wow, du hast sooo viele schöne Oster-Beiträge geschrieben, da kommt man ja nicht hinterher ;).
    Ostern to-go finde ich toll als Geschenkidee – auch für Erwachsene! Ich hab hier so viele Schraubgläser gesammelt, da werde ich was draus machen… 🙂

    Lieber Gruß,
    Sonja

    1. Liebe Sonja,

      ja, es war wieder eine ganze Woche. Normal schaffe ich das ja nicht mehr so oft, dieses Jahr. Aber da habe ich mich für euch ins Zeug gelegt! 🙂

      Ostern-to-go ist echt ne coole Idee! Meine werden zu Ostern verschenkt … nur leider habe ich sie wohl zu früh gemacht bzw. es hat sich frisches Gras auch rein geschlichen und so hat sich Feuchtigkeit gebildet … Was in einem Abgeschlossenen Glas dann passiert … muss ich ja jetzt nicht weiter ausführen. Aber ich habe auch noch viele von den Gläsern und ich mache einfach neue. Schade nur um die Schoki 🙂

      Viel Spaß beim Nachmachen! Und verwende am Besten gekauftest Ostergrass.

      ❤️-lichst Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.