Mittwoch, 22. Februar 2017

[Flickwerk] Klappe, die Letzte!

Hallo meine lieben Nähbegeisterten,

heute ist es soweit! Ich zeige euch endlich mein komplett fertiges Jahresprojekt 2016, das Flickwerk! Letztes Jahr habe ich ja monatlich ein Patch genäht und aus diesem sollte eine Decke werden.

IMG_7825.png

Auf Instagram habe ich euch ja schon die Entstehung des Tops sowie das fertige Quilting gezeigt. Es fehlte nur noch das Binding und das hat etwas länger bedauert. Nicht, weil es schwer gewesen ist … es war mal wieder einfach die Zeit!

IMG_7829.png

Eigentlich sollte die Decke ja ca. 180 cm auf 90 cm sein. Also so, dass sie schön auf der Couch als Zudecke geeignet wäre. Nur irgendwie hatte ich da einen Denkfehler … denn Decken sind breiter wie 90 cm! Als ich die Patches dann zusammengelegt hatte, gefiel es mir so gar nicht!

IMG_7830.png

Also habe ich etwas geschoben und getestet … eine kleine Abstimmung gemacht und dann entschieden, dass ich sie quadratisch nähe. Oder fast quadratisch! Als ich dann die ersten sechs Felder zusammen genäht hatte, gefiel es mir aber nicht das es eben nur “fast” quadratisch wäre.

IMG_7831.png

Also habe ich noch einen Streifen mittig eingenäht. So werden die Halbjahre unterteilt und es lockert nochmal etwas auf. Die Decke ist jetzt ca. 135 cm auf 135 cm.

IMG_7832.png

Im Anschluss habe ich die Füllung und die Rückseite zugeschnitten. Alles ordentlich gesteckt und dann mit der Nähmaschine gequiltet. Dazu habe ich aber zunächst eine kleine Google-Suche gestartet und bin bei Pech&Schwefel auf das wohl beste Tutorial für Patchworkdecken gestoßen! Es wird dort in 4 Teilen genau erklärt, wie man eine Patchworkdecke näht, quiltet und einfasst. Diese Schritte, die ich oben erwähnte, werden in Teil 3 genau erklärt!

IMG_7833.png

Ich habe die einzelnen Felder abgesteppt und nicht wie ursprünglich mal geplant detailreich gequiltet. Aber ich habe den Mittelstreifen, der ja durch drei geteilt wurde durch die Steppung, jeweils rechts und links noch ein bisschen mit Ziernähten gequiltet. Nicht so viele, wie ich da auch zunächst dachte, aber immerhin zwei.

IMG_7837.png

Warum nicht mehr? Ganz einfach! Irgendwie habe ich da Stoff geschoben. Obwohl ich ordentlich gesteckt hatte und auch genau Ricardas Schritte beachtet hatte. Aber was solls! 😉 Ist ja selbstgemacht und darf Fehler haben.

IMG_7836.png

Die Rückseite sieht im Übrigen so aus. Schön oder?! Man sieht oben im Eck das Dezember-Flickwerk. Fällt euch da was auf?! So in ganz klein?

IMG_7826.png

Das Binding habe ich dann nach Ricardas Teil 4 gemacht. Das Einfassen war an und für sich gar nicht schwer. Nicht zuletzt dank des Tutorials! Es war nur viel Bügelarbeit, da ich eine mega große Rolle “Schrägband” anfertigen musste. Es waren knapp 6 Meter und das Schrägband selbst ich ca. 3 cm breit in der Faltung.

IMG_7827.png

Natürlich habe ich eines meiner SnapPap-Musterlocher-Dinger angebracht. Das ist genau auf der Stelle, an der das Binding zusammengenäht wurde an der Decke. Das deckt nochmal etwas diese Stelle somit ab. Außerdem habe ich an mein Label gedacht! 😉

IMG_7828.png

Die Ecken sind an zwei Seiten sehr schön geworden. An zwei Seiten aber nicht so schön … aber was solls! Es war die Erste mit Binding … dafür bin ich mehr als zufrieden! 😉

IMG_7835.png

So und jetzt zum Dezember-Flickwerk! Da ist es jetzt größer! Fällt es euch jetzt auf?! Ja, genau! Der Glitzer-Strasstein sowie die großen Kugel-Pailletten sind weg! Dafür ziert Rudolfs Nase nun ein roter KamSnap! Den man aber auf der Rückseite leider sieht …

IMG_7838.png

… ich überlege aber, ob ich noch welche anbringe und man die Decke quasi dann mit KamSnaps in der Faltung so schließen kann. Damit sie nicht aufgeht, wenn man sie mal transportiert …
IMG_7834.png

Denn mit dem Maß von 135 cm auf 135 cm ist es jetzt wirklich keine Zudecke mehr. Klar passt man auf der Couch immer noch drunter, aber irgendwie nur bedingt. Für eine Krabbeldecke hat sie aber das perfekte Maß! Und dafür ist einfach das Pailletten und Strasssteinchen-Zeug nicht so gut. Auch wenn es festgenäht ist, wenn das doch mal abgeht und verschluckt wird … nicht auszudenken, was da passieren könnte?! 🙁
IMG_7839.png

Die Decke seht ihr jetzt nochmal zusammengefaltet. Ganz schön fett geworden, oder?! Aber so ist sie schön weich und kuschelig! Es gibt viel zum dran ziehen, was nicht abgeht und auch einiges zum Fühlen, da es so viele unterschiedliche Stoffe sind.

IMG_7840.png

Alles in allem gefällt sie mir richtig gut! Auch wenn es schade ist, dass die schönen Baumkugeln von Rudolf weg sind. Aber noch mal drauf applizieren und auf der Rückseite die Nähte  dann sehen wollte ich auch nicht.

Wie gefällt sie euch denn? Und die Lösung mit dem Quadratischen? Viele von euch hatten mir ja schon mit Rat und Tat zur Seite gestanden und einstimmig für die quadratische Variante abgestimmt.

Die Decke wird jetzt gewaschen und dann wandert sich in den Schrank. Für den Fall der Fälle mal … der vielleicht schon näher liegt, wie man denkt … oder so! Auf jeden Fall wäre schon eine nette Decke da, wenn uns mal der kleine Spatz mit seinen Eltern besuchen kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.