Mittwoch, 21. Dezember 2016

Sternenzauber: [4] Tischdeko: Tannenbäume aus Servietten falten

Hallo meine lieben Nähbegeisterten,

und schon ist die Zeit für meinen letzten Beitrag zur Nähblogger-Adventszeit „Sternenzauber“ angebrochen! Wie schnell die Zeit doch verflogen ist… 🙁

Sternenzauber-mit-Logos.png

Die Nähblogger-Adventszeit „Sternenzauber“ veranstalte ich mit folgenden näh- und bastelverrückten Mädels gemeinsam:

„Sternenzauber“ geht vom 28.11. bis 23.12.2016 und von Montag bis Freitag gibt es jeden Tag bei einem von uns etwas tolles zu sehen. Was genau könnt ihr euch hier auf dem Plan schon mal ansehen! 😉

Weihnachts-Wochenplan.png

[KLICK für größere Ansicht]

Natürlich gibt es auch dieses Mal wieder eine Gruppe auf google+, facebook sowie eine Pinnwand auf Pinterest und die Linkparty! In der Linkparty könnt ihr auch eure Weihnachtssachen mit verlinken! Denn dort darf natürlich JEDER verlinken! 😉

Tischdeko: Tannenbäume aus Servietten falten

Heute zeige ich euch ein paar nette Ideen, wie ihr mit wenig Aufwand eure Festtagstafel zu einem besonderen Hingucker machen könnt! Denn ich zeige euch zweierlei Arten von Serviettenfaltung für Tannenbäume sowie eine Variante, wie ihr süße Gläserschilder bzw. Tischkärtchen basteln könnt. Der Zeitaufwand bei allen drei Varianten beträgt unter 10 Minuten pro Stück und je mehr ich macht, desto kürzer wird die einzelne Zeit! Die Übung macht’s möglich! 😉

IMG_6901.png

Namenssterne

Diese Sterne könnt ihr als Tischkärtchen oder auch Gläsermarkierungen verwenden. Sie sind schnell gemacht und sehen nett aus.

IMG_6849.png

Ihr benötigt Tonpapier, Bleistift, Schere und ggf. noch eine Schablone für einen Stern. Ich habe die Sterne Freihand aufgezeichnet, aber ihr könnt euch auch einen Stern ausdrucken! 😉

  1. Zeichne dir den Stern auf,
  2. schneide ihn aus,
  3. mache bis zur Mitte nun einen Schnitt,
  4. am Ende des Schnitts schneidest du nun einen kleinen Kreis aus,
  5. schreibe jetzt den Namen darauf,
  6. und stecke es um den Stiel des Glases!

IMG_6851.png

Tannenbaum falten – Variante 1

IMG_6880.png

1. Nehme dir eine (grüne) Serviette und lege sie dir mit der Ecke, an der alle vier Seiten offen sind, schräg vor dich hin.

IMG_6861.png

2. Jetzt faltest du dir die erste Lage im Dreieck nach oben, so das ein Finger breit bis zur Oberkante bleibt.

IMG_6862.png

3. Jetzt faltest du die zweite Lage einen Finger breit unter die erste Lage. Das Selbe machst du jetzt auch mit Nummer 3 und 4.

IMG_6865.png

4. So sollte es jetzt aussehen.

IMG_6866.png

5. Drehe das Ganze jetzt vorsichtig um.

IMG_6867.png

6. Jetzt faltest du dir die lange Seite ein. Dafür klappst du sie um und faltest sie so, dass die obere Ecke mit der rechten Kante der Serviette endet.

IMG_6868.png

7. Das Selbe nun auch mit der anderen Seite. Wenn die Spitze nicht ganz perfekt ist, keine Sorge! Das macht nichts! 😉

IMG_6869.png

8. Drehe es jetzt wieder vorsichtig um und jetzt sollte diene Tanne so aussehen.

IMG_6871.png

9. Klappe dir jetzt vorsichtig mit Fingerspitzengefühl die einzelnen Lagen in Richtung Spitze unter die jeweilige Lage.

IMG_6872.png

10. So sollte es jetzt aussehen. Und das machst du mit allen vier Spitzen, außer der Untersten!

IMG_6873.png

11. So sieht es jetzt aus. Jetzt drehst du es wieder vorsichtig um.

IMG_6874.png

12. Von unten sieht es so aus! 😉

IMG_6875.png

13. Jetzt klappst du dir das untere Stück nach oben, so dass es gerade an der Unterseite abschließt.IMG_6876.png

14. Stecke es jetzt unter einer der Lagen leicht fest, so das es nicht aufgehen kann.

IMG_6878.png

15. Fertig ist die erste Serviettentanne! 😉 Ihr könnt für die Spitze nun noch kleine Namenssterne oder Süßes z. B. Ferrero Roche stellen. So sieht die Tanne gleich noch mal edler aus!
IMG_6881.png

Tannenbaum falten – Variante 2

IMG_6898.png

1. Ausgangsmaterial ist auch hier wieder eine Serviette, die ihr euch mit den offenen Spitzen nach unten hinlegt.

IMG_6882.png

2. Jetzt faltet ihr wieder die Serviette mit der ersten Lage nach oben, jedoch ZWEI Finger breit.

IMG_6884.png

3. Das macht ihr nun so weiter mit allen Lagen, wie bei Variante 1. ABER immer mit zwei Finger breit.IMG_6885.png

4. Das Ganze wieder vorsichtig wenden.

IMG_6886.png

5. Mit dem Fingernagel oder Besteckrücken jetzt die Mittellinie von der Spitze aus durch leichten Druck markieren.

IMG_6887.png

6. Jetzt faltet ihr euch wieder von der unteren, längeren Seite aus betrachtet die Serviette bis zur Mittelmarkierung.

IMG_6888.png

7. Das Selbe auch mit der anderen Seite.

IMG_6889.png

8. Wieder wenden. So sollte es jetzt aussehen. Das da keine Spitze ist, ist so gewollt! 😉

IMG_6890.png

9. Falte dir jetzt die erste Lage in Richtung Spitze, so das es leicht gewölbt ist.

IMG_6891.png

10. Jetzt faltet ihr die nächste Spitze nach oben, so das sie eine Rundung wieder macht und …

IMG_6892.png

11. …steckt diese leicht unter die obere Spitze. Das macht ihr jetzt mit allen Spitzen, auch der Untersten! 😉

IMG_6893.png

12. So sieht es jetzt aus und die zweite Variante der Tannen-Faltung ist fertig.

IMG_6894.png

Tipp: Auch hier kann wieder ein ein Papierstern als Namenskärtchen verwendet werden oder eben ein Ferrero Roche auf die Tannenspitze! 😉

IMG_6897.png

Ich habe mir zuerst nicht entscheiden können, welche Variante ich für unsere Festtagstafel anwenden möchte. Aber ich finde die Variante 2 nun doch besser und habe dann gleich mal alle gefaltet. 🙂 Ich war damit in knapp 15 Minuten für 6 Servietten fertig! Echt schnell gemacht.

IMG_6902.png

Ich möchte mich nun bei allen Mädels bedanken für diese (meine letzte) “Themenwoche”! Es war eine schöne und inspirierende Zeit mit euch, aber alles muss eben auch mal ein Ende finden. Vielen Dank für eure lieben Worte und den regen Austausch. Ihr seit spitze! :-*

Euch liebe Leser möchte ich danken, für eine weitere spannende Themenwoche. Ich hoffe sie hat euch gefallen und ihr schaut unbedingt auch noch bei Susanna am Freitag zum Finale vorbei! 🙂

Euch allen schon mal schöne Festtage, besinnliche Weihnachten, eine angenehme und entspannte Zeit zwischen den Jahren und dann einen guten Start ins neue Jahr! Aber wir lesen uns bis dahin ja eh noch ein paar Mal! 😉 Denn auch in diesem Jahr gibt es hier keine Weihnachtspause. Wäre ja schlimm, wenn ich ohne mein Blog-Baby wäre! 🙂

– – – – – – –

ab damit zur Sternenzauber-Weihnachtslinkparty

7 Kommentare

  1. Liebe Eva,
    Wow, was sind das schöne Deko Ideen. Der schnelle Stern hat mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Und deine Tannenbaum Servietten sind mega klasse!

    Herzliche Grüße,
    Annette

    1. Liebe Annette,

      Dankeschön!

      ❤️-lichst eVa

  2. Susanna sagt:

    Liebe Eva, ich muss mich Annette anschliessen! Die Idee mit dem Stern so bezaubernd!! Deine Tischdeko ist soo hübsch! Die Servietten-Bäumchen mach ich dir auf jeden Fall nach!! Beide! Ich kann mich nicht entscheiden, welche Version ich schöner finde!! Ein toller Beitrag! Nun kann das Weihnachtsfest beginnen! 🙂
    Ganz lieben Gruß!
    Susanna

    1. Liebe Susanna,

      danke! Ich freue mich, wenn du sie nachfaltest. Bei uns sind sie auch auf dem Tisch Weihnachten und ich freue mich schon darauf. Das ist einfach mal was ganz anderes wie schlicht gefaltete Servietten! Ich konnte mich ja auch nicht entscheiden, weshalb ich für den Beitrag eben beide Versionen getestet habe. Aber letztlich fand ich Nr. 2 praktischer, da sie einfacher zum Auffalten später wieder sind. Man kann aber auch gut beide Versionen mischen, das sieht auch sehr schön aus.

      Ja, nun kann das Weihnachtsfest beginnen. Lange ist es nun ja wirklich nicht mehr!

      ❤️-lichst eVa

  3. Jana sagt:

    Ich danke Ihnen für den interessanten Beitrag. Das ist wirklich schön geworden. Es gibt so viele tolle faltmöglichkeiten.
    Beste Grüße,
    Jana

    1. Liebe Jana,

      danke. Ja es gibt wirklich viele verschiedenen Falstmöglichkeiten! 😉

      ❤️-lichst Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.