Mittwoch, 14. Dezember 2016

Sternenzauber: [3] Teelichthalter aus Holzscheit basteln

Hallo meine lieben Nähbegeisterten,

heute ist gibt es meinen dritten Beitrag, den ich gemeinsam mit Herrn Tiger gebastelt habe, zur Nähblogger-Adventszeit „Sternenzauber“,

Sternenzauber-mit-Logos.png

die ich mit folgenden näh- und bastelverrückten Mädels gemeinsam veranstalte:

„Sternenzauber“ geht vom 28.11. bis 23.12.2016 und von Montag bis Freitag gibt es jeden Tag bei einem von uns etwas tolles zu sehen. Was genau könnt ihr euch hier auf dem Plan schon mal ansehen! 😉

Weihnachts-Wochenplan.png

[KLICK für größere Ansicht]

Natürlich gibt es auch dieses Mal wieder eine Gruppe auf google+, facebook sowie eine Pinnwand auf Pinterest und die Linkparty! In der Linkparty könnt ihr auch eure Weihnachtssachen mit verlinken! Denn dort darf natürlich JEDER verlinken! 😉

Teelichthalter aus Holzscheit basteln

Für diese Bastelanleitung benötigt ihr ein paar Handwerksmaschinen, etwas mehr Kraft wie sonst und diese Idee ist definitiv nicht dafür geeignet um sie mit Kindern zu machen. 😉

Teelichthalter.png

Aus Sicherheitsgründen empfehle ich euch unbedingt ein LED-Teelicht! Dies kann das Holz nicht entzünden. Optional könnt ihr das Teelicht auch in einen Glas-Teelichthalter geben und eben dieses Glas versenken. Aber mit einem LED-Teelicht seit ihr immer auf der sicheren Seite!

Ihr benötigt

  • ein breites Holzscheit oder dicken Ast oder dünnen Baumstamm
  • ein LED-Teelicht
  • ggf. einen Glas-Teelichthalter
  • eine (Schlag-)Bohrmaschine
  • einen Lochsäge-Aufsatz in der Größe (plus ein paar Millimeter) eures Teelichts bzw. Glas-Teelichthalters
  • ggf. eine (Tisch-)Kreissäge, Kapsäge oder Stichsäge zum Kürzen der Holzscheite
  • ggf. Schleifpapier mit Zubehör

Maschinen.png

Optimal ist tatsächlich eine Stand-Bohrmaschine sowie eine Kapsäge für dieses Projekt. Aber je nachdem wie groß und dick euer Holzscheit ist, kann das Holz nicht darunter passen. So war das leider auch bei uns, weshalb wir dann mit der Schlagbohrmaschine sowie der Stichsäge agieren mussten … also Herr Tiger, ich nicht! 🙂

So wird’s gemacht

IMG_6732.png

1. Bereite dir alles vor. Markiere dir die Länge deiner gewünschten Holzscheite.

IMG_6734.png

1. Kürze dir den Holzscheit auf die richtige Länge bzw. schneide ihn so zurecht, dass er gerade und wackelfrei stehen kann.

Optional kannst du auch eine Platte für den Stand an der Unterseite des Holzscheits anbringen. Dies ist empfehlenswert, wenn ihr echte Teelichtern verwenden möchtet.

IMG_6735.png

2. Markiere dir die Position, an der später dein Teelicht bzw. Glas-Teelichthalter sein soll.

IMG_6742.png

3. Fräse nun mit dem Lochsäge-Aufsatz eine Vertiefung in das Holz. Ich empfehle dir hierfür ca. 1 cm, aber dies ist geschmackssache! Bitte bedenke auch, dass wenn du ein richtiges (also kein LED) Teelicht verwendest, dass noch genug vom Metall rausstehen kann ohne dass das Holz Feuer fängt.

4. Schleife den Holzscheit jetzt ggf. nochmal überall glatt, so dass du keine Schiefer dir einziehen kannst.

Tipp: Du kannst auch mit einem Feuerzeug oder kleinen Flambierbrenner das Holz schwärzen, so dass es einen angebrannten Touch erhält. Bitte mache dies am Besten im Feien und mit einer Gieskanne Wasser bzw. Feuerlöscher neben dir. Nur zur Nummer Sicher! 😉

IMG_6744.png

5. Jetzt musst du nur noch dein Teelicht bzw. Glas-Teelichthalter in die Vertiefung stellen und deine neuen Teelichthalter genießen! 😉

Und fertig!

IMG_6753.png

Diese Idee ist schnell umzusetzen und ein schöner Blickfang. Wenn man das Ganze in unterschiedlichen Höhen macht, ist das auch eine nette Idee für einen Adventskranz der anderen Art. Oder auch mit höheren Hölzern kann man damit gut frei stehende Teelichthalter erschaffen!

IMG_6756.png

Auch farblich kann man sich hier natürlich spielen und die Hölzer anmalen. Du kannst auch Holzbalken anstatt Holzscheiten oder Ästen verwenden, wenn du auf den kantigeren, geordneteren Look stehst.

IMG_6761.png

Ich hoffe, das heutige Tutorial hat auch wieder gefallen und ihr hattet viel Freude beim Lesen und späteren Nachbasteln! Morgen geht es dann wieder weiter bei Susi näht und am Freitag bei Susanna mit ihrem tollen Blog „…und dann kam Irma“!

IMG_6759.png

Schaut auch unbedingt bei Marita-bw machts möglich und Annette von Augenstern-HD&ZAUBERKRONE vorbei! Die waren diese Woche schon dran mit ihren super schönen Beiträgen für genähte Elche sowie Sternen-Glasuntersetztern.

IMG_6745.png

Hier seht ihr, wie ich meine Teelicht-Holzscheite in die bestehende Deko eingearbeitet habe. Beim Basteln haben wir auch entdeckt, dass die Stücke ähnlich wie ein Ying-Yang ineinander passt und so haben wir es jetzt auch hingestellt.

IMG_6749.png

Dann bis nächste Woche wieder! Da gibt es dann meinen letzten Beitrag für Sternenzauber und vorerst auch den generell letzten Beitrag in den Blogger-Themenwochen. Ich zeige euch da eine schnelle und weihnachtliche Tischdeko, die ihr euch leicht mit Servietten nachbasteln könnt für euren Festtagstisch! 😉

signatur

– – – – – – –

Damit geht es jetzt noch ab zur Sternenzauber-Linkparty!

P.S.: Vielen Dank an Herrn Tiger, der hier die Hauptarbeit übernommen hat. Mit den großen Maschinen in der Werkstatt kann und will ich mich nicht anfreunden. So ein kleiner Tollpatsch sollte daran auch eher nichts machen! 🙂

5 Kommentare

  1. Susanna sagt:

    Wow!! Was für eine coole Idee!!! Bei mir in der Wohnung hier in Wien werde ich dir das wohl nicht nachmachen 😉 aber das ist zu schade, denn deine Holzscheit-Teelichthalter sehen extra klasse aus!! Was für ein toller Beitrag!!!
    Ganz lieben Gruß!
    Susanna

    1. Liebe Susanna,

      vielleicht dann mal im Schwedenhaus oder bei Lars Larson?! Wer weiß! 😉

      ♥-lichst eVa

  2. Liebe Eva,
    Huch jetzt kann ich auch endlich ein paar liebe Worte dalassen. Die 3. Adventswoche fordert Zeit!
    Deine tollen Holzscheit Kerzenständer sind total genial! Sie gefallen mir sehr gut. Doch, welch Arbeitsaufwand!!!
    Respekt, Respekt!

    Liebe Eva, ich wünsche dir zwischen all der Arbeit noch ein bisschen Ruhe für Dich! ❤️

    Herzliche Adventsgrüße,
    Annette

    1. Liebe Annette,

      danke! Die Hauptarbeit hatte ja Herr Tiger. Der hat das in knapp ner Stunde durch gehabt (mit Werkzeug zusammensuchen, weil es wiedermal wo anders lag). Ich hätte da ja bestimmt 2 bis 3 Stunden gebraucht … und vermutlich auch einen Finger einbüßen müssen, oder so! *lach* Nein, Spaß bei Seite … hätte ich vermutlich nicht. Aber viel geflucht hätte ich da schon…

      Ich wünsche dir in dem ganzen Vorweihnachtstrubel auch noch ein bisschen Ruhe und Zeit für schöne Momente. ❤️

      ❤️-lichst eVa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.