Donnerstag, 8. Dezember 2016

Rock Ruby im Test!

Hallo meine lieben Nähbegeisterten,

heute zeige ich euch mal eines der nächsten geplanten Schnitte! Denn hier tut sich noch so einiges im Hintergrund, auch wenn gerade in Sachen Probenähen bis nach den Weihnachtstagen Pause ist. Pause ist nämlich nur, weil wir (das sind die Stammtiger und ich) uns keinen Stress mit Weihnachten und gleichzeitig Probenähen machen wollten. Getreu dem Motto: Eile mit Weile!

IMG_6636.png

Geplant und auch schon gezeichnet sind schon der Cardigan Lilith und dieser Rock mit dem schönen Namen Ruby! Weitere Sachen, wie die Juna für Kinder und Babys sind auch noch geplant … da hänge ich aber immer noch mitten drin beim Zeichnen und Planen.

IMG_6630.png

Über Ruby

Aber heute soll es mal Vorrangig um Ruby gehen. Denn Ruby ist ein Rock, den man auch aus nicht dehnbaren Stoffen aber auch Jersey, Sweat, etc. nähen kann. Klar hat der Rock kleine Besonderheiten wie jedes meiner Schnittmuster! So hat Ruby gleich mehrere Hingucker: Ösenblenden und Kordel am Bund, geschwungene Eingrifftaschen mit denen man auch gut Akzente setzten kann sowie einen gerundeten Saum, der mit Schrägband oder auch Lederstreifen versäubert werden kann und an den Seiten nach oben laufend ist.

IMG_6634.png

Ganz zufrieden bin ich mit dem Schnitt noch nicht. Aber das ist tatsächlich nur noch Fine-tuning! Die Taschen möchte ich noch etwas größer machen und die Maße des Bundes müssen noch optimiert werden. Aber sonst bin ich schon sehr zufrieden!

IMG_6628.png

die heutige Ruby

Meine heutige Ruby, die ich euch hier vorstelle, ist aus einem Baumwollstoff mit sehr feinem Hahnentritt-Muster. Der Stoff ist aus dem Fundus meiner Oma. Und ganz ehrlich, bei vielen Stoffen die ich jetzt dann doch schon vernäht habe, dachte ich mir beim Auspacken ins Regal: Den wirst du NIE im Leben hernehmen! oder Was könnte man daraus denn nur machen?!

IMG_6639.png

Mittlerweile denke ich mir oft, dass es nur eine Kombinationssache ist. Denn viele Stoffe, die vom Muster her wirklich nicht mehr modisch im Trend liegen, kommen gerade auch wieder. Und davon abgesehen, ich habe noch nie viel auf Trends Wert gelegt und mein Kleiderschrank war schon immer (komischerweise) ein oder zwei Jahre dem Trend voraus. Damit will ich jetzt nicht sagen, dass ich mit als Trendsetter sehe … aber lustig sind die Zufälle schon! 🙂

IMG_6632.png

Kombiniert habe ich den Hahnentritt-Stoff mit Sweat am Bund von meiner Jenna sowie schwarzem Echt-Leder, das noch vom Upcycling der Käferlein da war, ergibt das einen sehr coolen rockigen Look. Die gelb-goldene Kordel mit den Leder-Stoppern macht es nochmal zum Blickfang. Diese Ruby ist sowohl für den Alltag, Business als auch Abends zum Weggehen geeignet.

IMG_6642.png

Wann geht’s los?

Wenn euch der Rock Ruby gefällt, finde ich das richtig klasse! Aber zum Probenähen kann ich euch noch keinen verbindlichen Termin nennen. Denn vor Ruby wird es auf jeden Fall noch den Cardigan Lilith geben. Lilith ist für Mitte Januar bis Mitte Februar geplant. Vermutlich werden wir dann mit Ruby Ende Februar starten, aber so genau festlegen will ich mich noch nicht! 😉

IMG_6629.png

Gerne könnt ihr mir aber schon mal euer Interesse in den Kommentaren melden, dann benachrichtige ich euch, wenn der Aufruf zum Probenähen für Ruby startet oder ihr abonniert einfach den Blog per Mail (siehe rechts in der Sidebar bzw. am Handy weiter unten) so verpasst ihr auch generell nichts mehr von mir! 😉

IMG_6641.png

Eure Meinung ist gefragt

Wie findet ihr denn meinen neuen Rock Ruby? Wäre das was für euch? Oder was hättet ihr gerne anders? Wie findet ihr den Namen, passend? Und die Länge – lieber länger oder kürzer?Jetzt kann ich eure geballten Ideen noch alle einfließen lassen und gemeinsam schaffen wir einen coolen neuen Schnitt für den Frühling und Sommer 2017?!

IMG_6631.png

Ja, ich plane schon mal voraus in die neue Saison und in wärmere Ecken! Ich kann ja nicht ewig mit Mütze, auch wenn diese selbst gehäkelte Eulen-Mütze meiner Tante echt cool ist, herumlaufen. Und so ganz meine Jahreszeit ist das ja gerade auch nicht … ich will es warm draußen haben und nicht 90% des Tages gefroren! 🙂

IMG_6644.png

Hier seht ihr im Übrigen nochmal genau, wie die seitlichen Rundungen des Saumes nach oben gehen. Auch wenn mir das hier mit dem Nähen noch nicht so gut gelungen ist. Das ist zum Beispiel noch so etwas, was optimiert werden muss bevor es los geht! 😉

IMG_6633.png

Euch allen einen schönen Donnerstag und ich hüpf‘ jetzt noch schnell bei RUMS vorbei!

signatur

8 Kommentare

  1. MaryLou sagt:

    Hallo liebe Eva! Wow, sieht der klasse aus, gefällt mir richtig gut, ich liebe Röcke 😀. Hoffentlich ergatter ich einen Platz beim Probenähen, ich liebe ihn jetzt schon 😍. Das tolle, er ist sportlich und elegant zu gleich, hast du echt super gemacht.
    Hast du ein Programm, mit dem du die Schnitte digitalisiert? Bin da seit einer Weile am schauen, aber total überfragt..
    Herzlichste Grüße, MaryLou 😘

    1. Jana Herber sagt:

      Liebe Eva, ich schließe mich der Frage von MaryLou nach deinem Programm an. Bin auch auf der Suche. Ob du uns mal aufklären würdest? Würde mich sehr freuen. Liebe Grüße Jana

      1. Liebe Jana,

        ich habe jetzt mal den Link rausgesucht, dieses Programm ist sehr gut, wenn man Schnitte digitalisieren will. 😉

        https://www.mamahoch2.de/2014/08/wie-kann-man-eigene-schnitte-erstellen-wie-digitalisiert-man-eigene-schnittmuster-am-besten.html

        ♥-lichst eVa

    2. Liebe Mary,

      vielen Dank! Na, das mit dem Platz fürs Probenähen werden wir schon hinbekommen! 😉

      Ich zeichne direkt digital die Schnitte mit einem Programm, aber zum digitalisieren gibt es mehrere. Schau mal bei MamaHoch2, die haben da einen Beitrag dazu geschrieben! 😉

      ♥-lichst eVa

  2. Jana Herber sagt:

    Der Rock ist richtig schick. Habe schon eine ganze Weile keinen Rock getragen, doch dieser könnte wieder meinen Kleiderschrank bereichern. Für mich, bin ja nicht mehr die jüngste :-)), würde ich den Rock verlängern und vorne einen teilbaren 2-Wege-Reisverschluss einbauen. Möglicherweise wären die Kordeln dann zu viel (müsste man sehen). Auf jeden Fall hätte mein Rock einen dehnbaren Bund. Tiefe Taschen sind eine sehr gute Idee. In die meisten Rocktaschen passt gerade mal ein Taschentuch. Gerne würde ich mit dir den Rock probenähen und evtl. weiterentwickeln. Liebe Grüße, Jana.

    1. Liebe Jana,

      das mit dem Reißverschluss wäre auch ne coole Idee! Die Taschen sollen auf jeden Fall so sein, dass das Handy gut reinpasst. So kleine Taschen mag ich auch nicht.

      ♥-lichst eVa

  3. KreaVivität sagt:

    Letztens voll verpeilt hier zu schreiben. Der Rockb ist total toll! Ich trage sehr viele Jeryesröcke, da sie sich wirklich gut kombinieren lassen und auch einen lockeren Stil zeigen. Als Jerseyrock Fan, würde ich Ruby gerne für dich testen. Bin gespannt,was du noch alles für Schnitte zauberst. 🙂

    1. Lieve Vivi,

      hier starten wir dann ja nach Lillith! 😉 Gerne kannst du dich hier auch wieder mit bewerben. Freu mich schon!

      Ja, so schnitttechnisch hab ich da noch so einiges. Gerade gestern ist mir auch ein Schnitt für ein Kleidchen eingefallen … der dritte, oder so! Muss mal schauen, dass ich das alles zu Papier äh zur digitalen Datei bringe! 🙂

      ❤️-lichst eVa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.