Montag, 5. September 2016

Rezept: Apfel-Kiarcherl

Hallo meine lieben Nähbegeisterten,

ich habe euch vor ein paar Wochen (oder Monaten) bereits schon mal ein Kiarcherl-Rezept vorgestellt, und zwar die Holler-Kiarcherl! Heute gibt es die klassische Variante: Apfel-Kiarcherl!

IMG_4993.png

Das sind Apfelringe in süßem Backteig, die in Fett schwimmend rausgebacken werden. Mein Mann liebt die ja total und er bestellt sie sich gerne in Gaststätten, wenn noch Nachtisch reinpasst! Also habe ich mich mal dran gemacht und das Holler-Kiarcherl-Rezept auf uns passend abgeändert.

Das war so lecker, dass wir das künftig öfters machen werden. Denn es geht auch eigentlich ziemlich flott! 😉

Ihr braucht:

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 Äpfel
  • 200 g Mehl
  • 2 Eier, getrennt
  • 250 ml Milch
  • 3 EL Ahornsirup (Agavendicksaft oder Zucker)
  • Öl zum Ausbraten
  • Puderzucker zum Bestreuen
  • Vanille-Eis passt auch sehr gut dazu

Kochutensilien:

  • 2 Rührschüsseln
  • Pfannenwender
  • Rührgerät
  • Topfschaber
  • Brett
  • Messer
  • Sparschäler
  • ggf. Apfelentkerner

So wird’s gemacht:

  1. Schäle die Äpfel, entkerne sie mit dem Apfelentkerner und schneide sie in ca. 1 cm dicke Scheiben. Wenn du keinen Apfelentkerner hast: schäle sie, schneide sie in 1 cm dicke Scheiben und schneide dann den Kern heraus, so dass die Äpfel im Ring erhalten bleiben.
  2. Gebe das Mehl, Eigelb, Ahornsirup und die Milch in eine Rührschüssel und vermenge es, bis ein glatter Teig entsteht.
  3. Schlage das Eiweiß zu einem Schaum und hebe es mit einem Topfschaber unter.
  4. Stelle eine Pfanne auf den Herd und gebe ca. 1-2 cm hoch Pflanzenöl in die Pfanne. Erhitze dieses.
  5. Nehme die Apfelscheiben und tauche sie komplett in den Teig. Mit Hilfe des Topfschabers kannst du diese besser in die Masse drücken.
  6. Gebe nun die getunkten Apfelscheiben in die Pfanne und brate sie von beiden Seiten goldbraun. Am Besten nimmst du sie mit einer Gabel aus dem Teig heraus.
  7. Serviere die Apfelkiarcherl heiß und bestreue sie mit Puderzucker, Ahornsirup oder Zucker! Sehr lecker dazu ist auch Vanille-Eis!

IMG_4992.png

Das Rezept ist so ein richtiger bayerischer Klassiker und geht extrem schnell, ist extrem lecker und diese Mischung aus heiß und kalt ist echt genial! Vor allem sieht es viel aufwändiger aus, als es tatsächlich ist! 😉 Und solche Rezepte liebe ich ja!

signatur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.