Freitag, 22. Juli 2016

Video: Wir nähen ein Kissen mit Krempe und Hotelverschluss

Hallo meine lieben Nähbegeisterten,

ich habe euch ja schon hier und da ein Bisschen von meinem Großauftrag erzählt und auch, dass er fertig ist! Das komplette Set kann ich euch leider (noch) nicht zeigen, aber einen kleinen Teil davon schon!

Denn ich habe neue Bezüge für die Terrassen-Garnitur unserer lieben Nachbarn genäht und nur die bezogenen Sitzpolster allein sehen so ziemlich doof aus. Und mit den Möbeln gemeinsam ging auch nicht so ohne weiteres, aber wird demnächst noch folgen. Aber ich habe auch zwei neue Dekokissen dafür genäht und die kann ich euch nicht nur fertig zeigen, sondern euch am Entstehungsprozess teilhaben lassen! Denn ich habe beim zweiten Kissen einfach mal mit der Kamera drauf gehalten und mitgefilmt! 😉

Die Dekokissen-Hüllen sind für 40 cm auf 40 cm Kissen und haben ein späteres Maß von ca. 50 cm auf 50 cm. Die Krempe beträgt also umlaufend ca. 5 cm. Geschlossen werden sie mit einem Hotelverschluss, so sparrt man sich den Reißverschluss, sieht trotzdem noch gut aus und die Hülle ist dadurch waschbar!

Ihr benötigt:

  • fester Stoff (wie Baumwolle, Canvas, Jeans, etc.) mit den Maßen 52 cm auf 130 cm
  • Stecknadeln oder Stoffklammern
  • Schere oder Rollschneider mit Zubehör
  • Lineal mit mind. 25 cm und ggf. Handmaß
  • Stoffmarkierstift (z. B. Trickmarker oder Kreide)
  • Bügeleisen mit Matte
  • Nähmaschine mit passendem Garn und Nadel
  • Kissen mit den Maßen 40 cm auf 40 cm

Natürlich könnt ihr die Hülle auch nach euren individuellen Kissen-Größe anpassen. Die Krempe beträgt dabei zwei Mal 5 cm. Für die Breite des Stoffes rechnet ihr also zu eurer Kissenbreite noch einmal 10 cm sowie 2 cm Nahtzugabe (1 cm an jeder Seite). Also insgesamt 12 cm. Für die Länge rechnet ihr zwei Mal die Kissenlänge plus 50 cm (das ist die Überlappung es Hotelverschlusses, der Saum sowie die Nahtzugabe).

Was ist ein Hotelverschluss?

Der Hotelverschluss ist eine Bezeichnung für die Verschlussform für Bezüge von Bettdecken und (Kopf-)Kissen, die ohne Knöpfe, Reißverschluss, etc. auskommt. Der Stoff wird am offenen Ende des Bezuges einseitig ein Stück nach innen eingeschlagen und mit dem Rand rechts und links davon vernäht. Die Inletts werden durch das eingeschlagene Stück im Bezug fixiert.

Der Vorteil des Hotelverschlusses ist, dass die Hüllen so schneller bezogen werden können als solche mit Knöpfen. Deshalb sind sie besonders dort gefragt, wo es beim Bettwäsche-Wechsel schnell gehen muss, wie Hotels (daher der Name) und Krankenhäusern. Ein weiterer entscheidender Vorteil ist, dass die Bezüge so einfacher wachbar sowie bügel- bzw. mangelbar sind, auch bei den Reißverschlüssen. Und natürlich auch, dass sie weniger “Wartungsintensiv” sind, da man keine losen Knöpfe oder defekten Reißverschlüsse reparieren muss.

So wird’s gemacht:

Wie man meine süßen Kissen mit der Krempe näht zeige ich euch in der Videoanleitung Schritt für Schritt! Das Video könnt ihr euch hier im Beitrag oder auch auf meinem YouTube-Channel ansehen.

Ich verwende übrigens beigen Canvas und weißen Faden, so dass dieser nochmal einen leichten Kontrast bildet. So habe ich es auch bei den Polsterbezügen der Garnitur gemacht und dort sieht es dadurch besonders chic aus!

Bilderflut:

Und jetzt noch die Bilder der Kissen, damit ihr die euch auch etwas besser vorstellen könnt wie im Video. Dort war es schon recht schwer, sie ordentlich vor die Linse zu bekommen. Für größere Stücke ist das Drehen einfach (noch) nicht ausgelegt! Wird sich aber noch änder, aber das dauert noch etwas …

IMG_4796.png IMG_4798.png IMG_4804.png IMG_4799.png IMG_4805.png IMG_4801.png IMG_4806.png IMG_4807.png

Euch allen einen schönen Freitag und einen guten Start ins Wochenende! Juhu!

signatur

– – – – – – –

Damit geht es noch ab zu WeWoL! 😉

3 Kommentare

  1. Jana Herber sagt:

    Diese Kissen finde ich einfach Klasse. Sie sind einfach zu nähen und Versäuberungsarbeiten nehmen auch nicht so viel Zeit in Anspruch. Außerdem sind sie schnell bezogen. Von dem einfachen Bügeln nach dem Waschen keine Rede. Das hast du wieder mal super gemacht.
    GVLG Jana

    1. Liebe Jana,

      vielen Dank! Ja, du hast die Kissen genau auf den Punkt gebracht! 🙂

      <3-lichst eVa

  2. Julie sagt:

    Hallo Eva,
    das Kissen mit der Krempe gefällt mir sehr gut, meine Kinder haben im KiZi eine Kuschelecke, da werde ich demnächst sicher ein paar Kissen nachnähen!
    LG Julie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.