Dienstag, 5. Juli 2016

DIY: Schmuckaufhängung basteln

Hallo meine lieben Nähbegeisterten,

lange ist es her, dass ich euch etwas gebasteltes gezeigt habe und noch länger, dass es ein Tutorial dazu gab! Warum genau, weiß ich auch nicht?!

Die Materialien hatte ich für dieses Projekt nämlich auch schon ewig zuhause, aber irgendwie kam immer was anders dazwischen und so zog es sich dahin!

IMG_4714.png

Die Schmuckaufhängung, die ich euch heute zeige, ist auch ideal für Dekorationszwecke geeignet. Denn ich habe vor Jahren mal einen Birkenstock mit etwas größeren Hacken gekauft, den man für Deko verwendet bzw. verwenden kann.

Ihr benötigt:

IMG_4702.png

  • einen Ast mit ca. 3-5 cm Durchmesser und ca. 30-60 cm Länge
  • Hacken (Anzahl ist von Länge des Astes und Abstand zwischen den Hacken abhängig) [ich habe vermessingte, gebogenen Hacken mit den Maßen 25 x 1,8 mm von toom verwendet]
  • Kordel, Paketband oder Borte (1,5-2 mal so lang wie der Ast)
  • Akkuschrauber oder Bohrmaschine zum Vorbohren der Löcher
  • Bleistift
  • Maßband

So wird’s gemacht:

1. Messe dir die Länge des Astes aus und bestimme die Abstände der einzelnen Hacken sowie die Anzahl. Je ca. 5-10 cm vom Rand sollte das Aufhängeband befestigt werden und in dem Abstand dazwischen dann die Hacken. Am einfachsten ist es, wenn du diese Länge gleichmäßig teilst.

2. Markiere dir diese Abstände mit einem Bleistift.IMG_4703.pngIMG_4704.png

3. Bohre mit der Akkuschrauber und einem kleinen Bohrer mit Stärke 2-3 leicht vor.

IMG_4705.png IMG_4707.png

4. Schraube die Hacken ein. Hierzu kannst du dir einen Stift oder Löffel als „Drehhilfe“ nehmen.

IMG_4709.png

5. Befestige die Aufhängung an beiden Enden des Astes.

IMG_4713.png IMG_4712.png IMG_4711.png IMG_4710.png

Wie gefällt euch die Idee mit so einer Schmuckaufhängung? Habt ihr auch so etwas ähnliches zuhause? Oder wo bewahrt ihr euren Schmuck auf?

signatur

2 Kommentare

  1. InaMaka sagt:

    Ich finde es Klasse!!! Mir gefällt es immer gut, wenn mit Holz gearbeitet wird. 🙂 Da meine Zeit sehr begrenzt ist, nähe ich aber fast nur mehr…das ist mir das Liebste und so lasse ich das Basteln eher weg.
    Lg
    Ursula

    1. Liebe Ursula,

      danke. Ich selbst komme auch nicht mehr so viel zum Basteln bzw. ich zeige es dann nicht auf dem Blog, wenn ich mal dazu komme 🙂

      Nähen liegt mir momentan auch mehr und die Zeit die ich habe investiere ich auch darin.

      <3-lichst eVa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.