Samstag, 18. Juni 2016

Glücksmomente 24 von 52

Hallo meine lieben Nähbegeisterten,

wieder eine Woche um! Und schon wieder Mitte Juni! Das Jahr ist fast halb um und ich frage mich wieder mal, wo die Zeit hingeht?! Kann mir das mal einer sagen?! Ich weiß doch ganz genau, dass es noch keine Woche her sein kann, dass ich über den Glücksmomenten gesessen bin … aber gut, irre ich mich halt! 🙂

book-759873_1280.jpg

Wenn ihr wissen wollt, was genau das ist und warum ich das Ganze mache und dokumentiere, schaut doch einfach in Woche 1 vorbei. Wenn euch die vorigen Wochen interessieren, HIER entlang!

Und auch diese Woche starte ich wieder ohne weitere Umschweife:

  1. Sommerwichteln 2016 – ich weiß etwas, was ihr nicht wissen dürft! (Und das ist mein Wichtelkind! Diese Woche kam der Fragebogen meines zu bewichtelnden Bloggers zurück und ich kannte ihn/sie noch nicht! Macht es natürlich schon etwas schwerer, da ich mich erst mal gründlich einlesen muss um rauszufinden, mit was ich ihm/ihr eine Freude machen kann 🙂 Aber das schaffe ich!)
  2. Und der kleine schreit “Nommal” und der Berg erzittert aus dem Inneren! (Ja, klingt komisch, oder?! Aber wir waren am Wochenende im Salzbergwerg Bad Reichenhall, genau dort, wo es das Bad Reichenhaller Salz her gibt. Das gelbe Markensalz! Und meine Neffen hatten einen super Spaß! Es gab coole Anzüge, die wir alle anhatten. In den kleinen Größen sahen die echt cool und putzig aus! Wir haben wie Zebras im Berg geleuchtet, sind zwei Mal über 14 Meter tief gerutscht, Zug und Gondel im Berg gefahren, haben einen unterirdischen See überquert, Salz von den Wänden probiert und Sole aus nem Brunnen gekostet! Und das alles in etwas über einer Stunde! Das macht uns doch mal jemand nach! Es war ein lustiger Tag … und die Autofahrt hin- und zurück war auch sehr lustig! Wir haben gequatscht, Händchen gehalten, geschlafen und Schnuller in Tantes Ausschnitt der Sola stecken gespielt … ja, das geht auch mit Sola! 😉 Und das laute “Nommal” [Nochmal] des fast-“tei”-jährigen [zwei] kam nach dem Rutschen! Das hat ihm so viel Spaß gemacht, dass es davon ruhig noch mehr hätte geben können…)
  3. Sola ist gestartet und es gibt schon echt viele wunderschöne Sommertops! (Und wir haben schon nach der ersten Woche beschlossen, etwas zu ändern und starten in der nächsten Woche somit schon in Phase 2)
  4. Ein Tag in der Stadt – und dann ein paar Überraschungen! (Am Donnerstag habe ich euch ja schon erzählt, dass ich in der Stadt mit meiner Schwiegermama war. Sommerkleidung für ihren Urlaub kaufen! Was ich euch aber nicht erzählt habe, wir waren auch beim Optiker! Denn bei Fielmann gibt es grade eine Aktion, bei denen die Sehstärken-Sonnenbrillen nur 17,50 Euro kosten … und da meine Schwiegermama schon seit Ewigkeiten eine neue gebraucht hat, waren wir also dort! Und da habe ich dann spontan auch mal einen Sehtest gemacht … der letzte war schon zwei Jahre her! Und siehe da … jetzt ist es soweit und ich brauche doch wieder eine Brille! Ob ich darüber glücklich bin? Hm, bin mir nicht so sicher … aber glücklich bin ich auf jeden Fall, wenn dadurch mein Kopfschmerzen weggehen! Denn die kommen nämlich von den Augen, weil ich sie einfach überanstrenge … Ich habe mir dann mal ein cooles Nerd-Gestell ausgesucht, Näh-Nerd wie ich bin! 🙂 Und die passende Sonnenbrille gab es dann auch noch … in knapp einer Woche darf ich sie schon abholen und dann wird es hoffentlich wieder leichter mit dem ständigen Kopfweh!)
  5. Ja, sind denn echt schon zwei Jahre um? Und wo ist unser Baby hin?! (Diese Frage habe ich mir diese Woche öfters gestellt! Zuletzt aber am Donnerstag, denn da würde unser “Baby”, unser kleiner Neffe, zwei Jahre alt! Ich glaub es ja noch immer kaum! Denn er ist mit zwei so ganz anders wie sein großer Bruder, was ja aber auch gut so ist! Einen FAB-Klon wollen wir ja nicht und ein LCB-Junge ist ja viel besser! 🙂 Aber es ist wirklich krass, wie die Zeit vergeht und gerade an den Beiden merke ich es doch schon sehr, sehr krass! Und keinen dieser Tage möchte ich in den letzten zwei Jahren missen, denn sie waren mitunter die Besten meines Lebens! Nicht wegen meinen Neffen, die haben sicher auch Anteil daran … sondern einfach, weil ich sehr, sehr viele gute Entscheidungen getroffen habe, bzw. treffen musste! Und ich danke meinem Körper von jedem Tag aufs neue, dass er kapituliert hat und mich zu dem heutigen Tag geführt hat! Wer weiß, wo ich sonst wäre?!)
  6. Mein YouTube-Channel wurde ein Jahr! (Ja, ich weiß! Es waren fünf ausgemacht .. aber Regeln sind dafür da, um gebrochen zu werden! Und damit Punkt! Es war ein tolles YouTube-Jahr und die liebe Daria von “Monkeys & Pumpkins” hat es mit mir gemeinsam gefeiert! Darüber war ich so unendlich glücklich, dass es eben einen sechsten Punkt heute gibt!)

Lange Überschriften sind es heute und auch viel kryptisches ist dabei! Der ein oder andere, gerade meine Familie und Freunde verstehen es, und ihr anderen! Nicht traurig sein, irgendwann erzähle ich es mal vielleicht komplett was alles so dahinter steckt und zum Glück schief gelaufen ist in meinem Leben! 🙂

Dann seit ihr jetzt dran! Was habt ihr diese Woche tolles und glückliches erlebt? Was gibt es so zu erzählen? Immer her damit! Ich bin schon neugierig und wünsche euch ein tolles Wochenende!

signatur

3 Kommentare

  1. InaMaka sagt:

    Wie immer habe ich deine Glücksmomente sehr gerne gelesen. Wenn es bei dir so ist, wie bei mir, werden deine Kopfschmerzen sicher besser. Ich dachte nie, dass das so viel ausmacht und war ehrlich erstaunt, um wie viel es mir besser ging, als ich dann die Brille bekam.
    Liebe Grüße
    Ursula

    1. Liebe Ursula,

      na dann bin ich auch mal zuversichtlich! Es ist zwar echt überhaupt nicht viel, aber es hat schon einen Unterschied gemacht…
      hoffe jetzt auch, dass es dann besser ist! 🙂

      <3-lichst eVa

      1. InaMaka sagt:

        Das wird es sicher, bei mir war es ja auch nicht viel, aber die Kopfschmerzen und die Mattigkeit waren weg. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.