Mittwoch, 25. Mai 2016

Superfood: Chia Samen [mit Rezept]

Hallo meine lieben Nähbegeisterten,

schon länger habe ich überlegt, ob ich mir bei meinen wöchentlichen Einkäufen im Bio-Supermarkt Chia Samen mitnehmen soll! Aber bis vor Kurzem habe ich mich nicht getraut. Jetzt hat meine Schwägerin sich dieses Superfood zugelegt und mir nur positivst vorgeschwärmt! Also habe ich ein bisschen mehr im Internet recherchiert und habe sie mir nun auch zugelegt!

Warum, fragt ihr euch jetzt vielleicht?! Neben den überdurchschnittlich vielen Antioxidantien, Proteinen, Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen kann es auch durch die quellende Wirkung beim Abnehmen helfen. Denn leider habe ich seit Anfang Dezember (und damit hatten die Plätzchen nix zu tun) ein paar Kilo gesundheitlich bedingt zugenommen. Der Grund dafür war schnell Mitte Januar herausgefunden, aber bis dann die Medikamente gut eingestellt waren und das Zunehmen trotz gesunder Nahrung und weniger Kalorien aufgehalten wurde, hatte ich leider ein paar mehr Kilo drauf, als gesund sind! Damit will ich nicht sagen, dass ich wirklich dick geworden bin, aber es ist halt nicht gesund für mein Alter und Größe, diese Kilos zu halten. An der Kleidung selbst merke ich es auch fast gar nicht, da habe ich Glück! Denn das setzt sich alles „nur“ am Bauch ab … aber am Bauch will ich es eigentlich nicht haben. Deshalb möchte ich einfach mal testen, ob die Chia Samen da unterstützen können und ich so das kleine Wohlstandsbäuchlein wieder los werde! 😉

Was sind Chia Samen?

Die Chia Pflanze wächst in Mexiko und war dort über 4.000 Jahre ein wichtiges Grundnahrungsmittel. Heute wird sie in Guatemala, Bolivien und Australien angebaut. Die Pflanze ist mit dem Salbei verwandt sind und kann bis zu zwei Metern hoch werden. Sie blüht wunderschön violett von Juli bis August. Für die Samen werden die nur wenige Millimeter großen, glänzenden weißen oder braunen Schließfrüchte oder Samenkapseln verwendet.

Warum sind Chia Samen ein Superfood?

Die Chia Samen sind überdurchschnittlich reich an Antioxidantien, Proteinen, Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen und haben außerdem das höchste Omega-3-Vorkommen und enthalten somit 10 Mal mehr Omega-3 als Lachs! Außerdem noch 9 Mal mehr Antioxidantien als Orangen, 4 Mal mehr Ballaststoffe als Leinsamen, 5 Mal mehr Calcium als Vollmilch, 4 Mal mehr Eisen als Spinat sowie 15 Mal mehr Magnesium als Brokkoli. Außerdem enthalten sie Vitamin A und B, Kalium, Bor, Zink, Folsäure sowie Aminosäuren. Außerdem haben sie einen blutverdünnenden Effekt, die das Risiko eines Schlaganfalls oder Herzinfarkts deutlich senkt sollen und sie beeinflussen sowie regulieren den Blutzuckerspiegel positiv. Also sind sie auch für Diabetiker super geeignet!

Außerdem senken sie durch ihren Inhalt den Cholesterinspiegel, kurbeln die Fettverbrennung an, speichern Flüssigkeit und quellen auf, wodurch sie Magensäure auch aufsaugen und so Sodbrennen mindern oder verhindern können. Außerdem sind Chia Samen glutenfrei!

Wie wendet man Chia Samen an?

Es gibt die verschiedensten Möglichkeiten, Chia Samen zu sich zu nehmen! Eine Möglichkeit ist, es im Müsli oder Joghurt zum Frühstück zu essen. Oder mit Mandelmilch oder normaler Milch für ca. zwei Stunden quellen zu lassen und es dann als „Pudding“ zu essen. Auch mit Kokoswasser kann man es als geleeartigen Drink zubereiten! Und, und, und … Heute habe ich es schon als „Pudding“ mit Mandel-Kokos-Milch sowie Heidelbeeren probiert und es war richtig lecker! Ein paar Möglichkeiten möchte ich euch auch bald mal noch vorstellen! 😉

Chia Pudding

2016-05-24.png

Ihr benötigt dafür:

  • 3 EL Chia Samen
  • 180 ml Mandel-Kokos-Milch
  • eine Hand voll Heidelbeeren

So wird’s gemacht:

Fülle die Milch in eine Schüssel und gebe die Samen und Heidelbeeren dazu. Rühre die Samen und Früchte gut unter und die nächsten 10-15 Minuten solltest du dies auch immer wieder wiederholen, damit sich die Milch nicht versehentlich beim Quellen absetzt. Decke es nun ab und stelle es für ca. 1-2 Stunden in den Kühlschrank. Danach kannst du ihn ggf. noch etwas mit Ahorsirup, Honig oder Agavendicksaft süßen und futtern! 🙂 Der Chia Pudding hält sich abgedeckt bis zu einer Woche im Kühlschrank, so dass du dir auch mehrere Portionen gleich zubereiten kannst! Dann aber lieber das Obst weglassen und frisch zugeben! 😉

Ich halte euch mal auf dem Laufenden, wie es mir mit den Chia Samen so geht und was ich noch alles leckeres damit ausprobiert habe! 😉 Auch wenn es mir jetzt vielleicht nicht beim Wohlstandsbäuchlein hilft, so ist es auf jeden Fall ein gesundes Essen und das ist ja auch sehr, sehr wichtig! Und ich habe etwas, das ich auch mal morgens schnell essen kann. Da hab ich immer so Problemchen, dass das nicht runter will beim Essen. Kennt ihr das?!

signatur

2 Kommentare

  1. Franziska sagt:

    Hallo Eva,

    den Pudding finde ich auch total lecker! Fürs Frühstück weiche ich die Chiasamen und Haferflocken in Mandelmilch über Nacht ein und esse es morgens mit Joghurt und frischen Früchten. Ich wusste gar nicht, dass die Samen sooo gesund sind!
    Dir alles Gute!
    F1

    1. Liebe F1, das ist auch eine leckere Idee! Muss ich auch mal testen! Ja, sie sind schon sehr gesund… haben wir beide heute also was neues gelernt! 🙂

      <3-lichst eVa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.