Mittwoch, 20. April 2016

Resteverwertung: Auftragsarbeit und zündende Idee

Hallo meine lieben Nähbegeisterten,

letzte Woche habe ich von meiner lieben Nachbarin den Auftrag bekommen, Stirnbänder für die wärmeren Monate für ihre Jungs zu nähen, die unter die Fahrradhelme gehen und bei windigen Tagen die Ohren schützen können.

Ich habe mir dann natürlich Gedanken gemacht, wie so ein Stirnband aussehen könnte und welche Reststoffe ich noch habe, die dafür geeignet sind. Schnell habe ich meine Kinder-Jerseys ausgeräumt und wir haben sie gemeinsam durchforstet. Sie wurde dann auch fündig und hat sich für einen brauen Affen-Jersey sowie einen blauen mit Jungel-Tieren entschieden.

Die Bänder sollten ohne viel Schnickschnack einfach nur gerade sein. Weshalb ich beim Zuschneiden darauf gut achten konnte, dass kein Affenkopf abgeschnitten wurde. Bei den Jungel-Tieren ist mir das leider nicht gelungen, da der Stoff nur gerade so breit genug für die zwei Streifen war und noch dazu die Tiere versetzt waren. Es wäre sonst zu breit geworden und stückeln wollte ich auch nicht! Aber jedes Tier ist mal mit Kopf und mal mit Körper oder komplett zu sehen, deshalb hoffe ich, es ist so auch ok!

Das blaue Band ist dadurch etwas schmäler als das braune, aber nur maginal! Jetzt bin ich dann schon auf die nächsten Treffen im Garten gespannt und welcher Rabauke welches Band tragen wird! 🙂 Sie passen jeweils nämlich beiden … und so kann jeder jedes ein Mal tragen. 🙂

Und weil die Jersey-Reste schon mal draußen waren und für Kleidung zu klein waren, habe ich munter gaaanz viel Stirnbänder mit Ohrenklappen geschnitten und genäht… es sind noch nicht alle fertig und die Wendeöffnungen muss ich noch schließen (wie man auch unschwer auf einem Bild erkennen kann) … die dann in den Shop einziehen dürfen! Ich werde diese jetzt nach und nach alle bald online schicken, aber davor muss ich mir noch überlegen wie genau ich sie schön für den Shop fotografieren kann.

Wenn ihr aber jetzt schon Interesse an einem habt, schreibt mir gerne eine E-Mail an information@kartoffeltiger.de! 😉

Die Stirnbänder  sind in unterschiedlichen Größen von 42-45 bis 51-53 Kopfumfang genäht, so dass für jeden etwas dabei sein dürfte! Für die Näher unter euch: Das Schnittmuster gibt es am Freitag mit dem neuen Video für euch! Allerdings wird es kein Freebook sein, da es digital mit viel Aufwand erstellt und bearbeitet wurde. Aber es wird nur einen kleinen Betrag kosten, so dass es sicher für euch alle OK sein wird! 😉

Also freut euch schon mal auf Freitag und das Video! 🙂

7 Kommentare

  1. Wunderbare Idee … Stirnbänder sind immer gut zu gebrauchen!
    Ich bin gespannt, wie Du sie fotografieren willst.
    Vielleicht wäre ja mal ein Tutorial mit einer "kopfgestaltung" 😉 was.

    Ganz liebe Grüße
    BellaMonella

    1. Liebe BellaMonella,

      danke. Ja, so ein Tutorial zur Kopfgestaltung hätte was. Ich habe ja zwar einen Kopf aus Styropor, aber leider nur als Damenkopf. Die Kindersachen passen da nur mit ach und krach – und nicht sehr schön – darauf! 😉

      Habt ihr denn so ein Tutorial bei euch auf dem Blog??!!

      <3-lichst eVa

  2. Liebe EvA,

    schön sind sie geworden die Stirnbänder und ich freue mich schon auf das Video. Ausserdem ist es schön, wie dein Shop so immer mehr bestückt wird. 🙂

    Liebe Grüße
    Ursula

    1. Liebe Ursula,

      vielen Dank! 🙂 Ja, so wird er auch für Nicht-NäherInnen immer voller! 😉 Ich habe auch schon viele neue Stoffe für euch NäherInnen im Auge… nur muss ich jetzt nur noch bestellen und das hängt momentan noch von ein paar Faktoren ab … ärgerlich! Aber irgendwann ist er dann so bestückt, wie er sein soll! 😉

      <3-lichst eVa

    2. Das wird schon…ärgere dich nicht zu viel, das macht nur Falten 😉
      So einen Shop aufzuziehen dauert eben seine Zeit, aber es geht ja Schritt für Schritt weiter. 🙂
      Lg
      Ursula

  3. und Falten will ja keiner, oder?! 🙂

    1. Naja die Falten kommen von alleine. .aber du bist ja noch jung 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.