Mittwoch, 6. April 2016

Beutel: So geh ich Gemüse kaufen …!

Hallo meine lieben Nähbegeisterten,

wie ihr ja schon des öfteren jetzt gelesen habt, sind wir bei unserer Ernährung immer mehr auf Bio sowie auf fast Fleischfrei umgestiegen! Da in den meisten Bio-Supermärkten das Obst und Gemüse nicht abgepackt wie im Discounter ist und die dünnen Plastiktüten und Papiertüten uns zu viel geworden sind nach zwei Mal einkaufen, habe ich uns einfach selbst wiederverwendbare Obst- und Gemüsebeutel genäht!

Diese machen richtig Laune beim Einkaufen, da sie einfach super schön zum Ansehen sind und sie haben auch schon die ein oder andere Aufmerksamkeit im Laden erregt! 🙂 Es gab schon ein paar Komplimente und das hat mich richtig stolz gemacht! Wen freut es nicht, wenn seine selbst gemachten Sachen gut ankommen?!

Ich habe für uns die Beutel in drei verschiedenen Größen genäht: klein, mittel und groß, wenn ihr so wollt! Es passen auch in die kleinen z. B. 5-6 Zwiebeln und gaaanz viele Karotten rein.

In die mittleren, die gleichzeitig länglich geschnitten sind gehen wunderbar Zucchini, Gurken aber auch die Champignons rein! 😉

Und dann gibt es noch die ganz großen! In die geht z. B. prima ein Salatkopf oder gemischtes Gemüse, welches sonst in der Einkaufstüte lose rumfliegen würde!

Die Beutel sind natürlich nicht nur für die Bio-Supermärkte tauglich, sondern auch für jeden anderen! Die Läden freuen sich i. d. R., weil sie so auch noch ein paar Cent für die Verpackungen einsparen können und wir, weil wir der Umwelt und unserer Mülltonne etwas gutes tun können! 😉

Die Beutel sind aus Tüll, etwas Webware und dünner Kordel – wie genau ich sie genäht habe zeige ich euch nächste Woche! 😉 Und wer von euch nicht nähen kann oder will, diese tollen Gemüsebeutel ziehen bald auch in den Shop ein! Juhu!

Praktisch ist an der Selbst-Portionierung auch, dass wir immer nur das an Gemüse und Obst einpacken, was wir in einer Woche auch verzehren! D. h. es schimmelt und gammelt nichts weg, weil die verpackten Discounter-Waren zu viel für eine Woche sind! Gerade bei den Zwiebeln finde ich das praktisch! Sie sind immer frisch und nicht schon Wochenlang im Kühlschrank (ja, bei uns sind die Zwiebel im Kühlschrank…) rumgelegen!

Wie findet ihr die Beutel denn? Wie macht ihr das mit dem Gemüseeinkauf? Bin schon gespannt, was ihr so dazu zu erzählen habt! 😉

– – – – – – –

damit geht es am kommenden Montag dann noch zu den Montagsfreuden by zwergstücke … weil ich mich beim Einkaufen einfach immer über sie freue! 🙂

18 Kommentare

  1. Hey Eva,
    die Beutel sehen super aus!!
    Ich gehe gleich auch Gemüse einkaufen. Na, da muss ich heute Abend wohl noch an die Nähmaschine! 😉
    Vielen Dank für den guten Tipp.

    Liebe Grüße,
    Annette

    1. *grins* wie war es beim Gemüsekaufen ohne Beutel?! Oder du wartest noch bis nächste Woche auf das Tutorial, dann musst du nicht selbst tüfteln 😉
      Gerne für den Tipp!

      <3-lichst eVa

  2. Täbby sagt:

    Klasse! Sobald ich selbst für den Einkauf verantwortlich bin (wohne gerade noch zu Hause), brauche ich dringend eine funktionierende Nähmaschine, um mir auch welche zu machen.
    Momentan schmeiße ich Gemüse lose in meine Stofftragetasche… wird ja eh zu Hause gewaschen.
    Liebe Grüße

    1. Hallo Täbby,

      ja, das mit dem Stoffbeutel habe ich auch ein Mal gemacht. Aber es hat mir nicht gefallen und die Verkäuferin fand es nicht so toll, dass alles lose auf dem Laufband rumgelegen ist … obwohl die Kollegin beim letzten Mal gesagt hat, lieber so wie Plastikmüll…

      Du kannst natürlich auch einfach dann welche in meinem Onlineshop bestellen (auch individuell auf deine Wünsche angepasst 😉 ), wenn du nur deshalb eine Nähmaschine anschaffen willst!

      <3-lichst eVa

  3. WoW die sind ja toll ☺
    Jetzt freue ich mich schon auf die Nähanleitung….ich befürchte du verlängerst meine todo Liste 😂
    Liebe Grüße
    Ursula

    1. Hallo liebe Ursula,

      YES! Ich mach es mir jetzt zur Aufgabe, die To-Sew-Liste von dir einfach stetig zu verlängern! 😛 Nein, Spaß bei Seite! Es freut mich, dass sie dir gefallen und ich glaube, du musst einfach mal Urlaub mit deinem Goldstück bei mir machen … dann schaffst du die Liste bestimmt! 😉 Wenn ich schon "schuld" bin, dass sie immer länger wird… 🙂

      <3-lichst eVa

    2. Ach bist du lieb…so ein Angebot ☺ Wenn das möglich wäre säße ich schon im Auto…und dein armer Mann, wenn nur noch Maschinen rattern 😂

    3. Da muss er dann halt durch! Er hat ja sein Büro und wir das Nähzimmer … klare Aufteilung dann! 😉

  4. Ich mag die Beutel sehr und hab mir vor einiger Zeit auch welche genäht – wenn magst guck hier mal: http://www.naehkaeschtle.de/2015/09/19/obst-und-gemuesebeutel/ – bisher sind sie überall akzeptiert worden und ich hab immer welche im Auto und Korb liegen. LG Ingrid

    1. Hallo liebe Ingrid,

      oh, die sind aber auch ganz bezaubernd, deine Beutel! Gut, dass ich nicht alleine auf die Idee gekommen bin! Ja, ich hab sie immer an der Küchentüre hängen und da vergesse ich sie i. d. R. auch nicht 🙂 Probleme hatte ich jetzt auch nicht, aber ich bin momentan auch immer nur im selben Laden Gemüse und Obst kaufen.

      <3-lichst eVa

  5. Finde ich ne super Idee! Und die sehen echt klasse aus!

  6. Caro sagt:

    Ich find sie super! Habe auch zwei solcher Beutel, aber auch schon komische Erfahrungen damit gemacht a la Blöde Blicke der Kassiererinnen "Was ist das denn?" mit abwertigem Blick. Nunja. An mir geht sowas glücklicherweise spurlos vorbei 😀

    1. Liebe Caro,

      da hast du recht, so was sollte wirklich an uns spurlos vorbei gehen! Vor allem sparrt der Laden dadurch sogar noch an seinen Kunden und tut ja indirekt auch was für die Umwelt!

      <3-lichst eVa

  7. Ideenwiese sagt:

    Richtig Klasse liebe Eva! Also sowas nenne ich mal richtig praktisch! Da freue ich mich auch über deine Anleitung 🙂
    Liebe Grüße
    Susanna

    1. Liebe Susanna,

      vielen Dank! Die Anleitung kommt nächste Woche, also schau einfach mal wieder vorbei! 😉

      <3-lichst eVa

  8. Na, DAS ist ja mal eine Superidee, da werde ich mir ja wohl mal das entsprechende Material dafür besorgen. Danke für den Tipp !
    Liebe Grüsse Marianne

    1. Liebe Marianne,

      gerne doch! Passenden Tüll habe ich übrigens auch in meinem Onlineshop, wenn du mal vorbei hüpfen magst und es dir anschauen willst: wwww.kartoffeltiger.de! Die Anleitung zu den Beuteln gibt es nächste Woche dann! 😉

      <3-lichst eVa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.