Mittwoch, 24. Februar 2016

„Happy Eastern!“ * Tutorial: frühlingsfrische Anhänger

Hallo meine Nähbegeisterten,

heute kommt der erste Beitrag zu „Happy Eastern!“ für euch raus und ich bin schon gespannt, wie er euch gefällt! Wie in jedem „Feiertagsspezial“ habe ich auch für das Oster-Special Anhänger für euch designed. Dieses Mal ein Ei, ein Hase, eine Blume (in Orchideenblütenform) und eine Libelle!

Es ist ein Upcycling für ein altes Buch dabei, dicker Filz, Bastelpapier, Knöpfe, MaskingTape bzw. WashiTape und Geschenk- bzw. Satinbänder! Also jede Menge Ideen und Anregungen für euch schonmal! 😉

Ich zeige euch heute als erstes die Bilderflut, dann die Tutorials dazu:

und jetzt die einzelnen Tutorials …

Die Schablonen kannst du HIER downloaden! 😉

Ein 3D-Osterei leicht gemacht oder das alte Buch bekommt ein neues Gesicht

Ihr benötigt:

  • altes Buch (wenn ihr keins habt, bekommt ihr sicher eines auf nem Flohmarkt oder ihr benutzt festeres Zeitungspapier)
  • Stoffklammer, Büroklammer, etc.
  • Schere
  • Stift
  • Aufhängeband
  • Nähmaschine mit Nähgarn

So wird’s gemacht:

  • Reiße dir ein paar Seiten des Buches heraus, achte dabei darauf, dass beide Seiten gleichmäßig bedruckt sind. Sonst wird das Ei später ungleichmäßig im Design.
  • Schneide dir die Schablone für das Ei aus.

  • Lege dir mehrere Buchseiten übereinander und falte diese im Bruch. Ich habe immer drei Seiten auf einmal geschnitten, das hängt aber von euch ab und wie dick das Papier ist! Für das Ei benötigt ihr später sechs Lagen.
  • Jetzt legt ihr die Schablone im Bruch auf die gefaltete Seite und schneidet diese aus. Insgesamt sollten es sechs Papiereier mind. pro Stück sein.
  • Jetzt schneidest du dir deinen Aufhänger zurecht und faltest ihn mittig.
  • Der Aufhänger kommt nun auf die Faltkante in die Mitte der Lagen (also 3/3 auf jeder Seite vom Band).
  • Lege es unter die Nähmaschine und nähe die in der Mitte gefaltete Bruchkante mit dem längsten Geradstich, den du hast ab. Du kannst am Anfang und Ende verriegeln oder du verknotest die Fäden. Es funktioniert beides und hat rein ästhetische Gründe.
  • Jetzt fächerst du die einzelnen Lagen auseinander und fertig ist dein Ei!
Die 3-D Libelle wird genau so gemacht, nur habe ich da lediglich zwei Lagen verwendet. Da mein Bastelpapier auf beiden Seiten anders bedruckt ist, wirkt das ganz schön. Finde ich zumindest!

knopfige Blume im Orchideen-Style

Ihr benötigt:

  • Filz (ich habe ca. 4 mm dicken verwendet)
  • die Schablone
  • Knöpfe
  • Nadel (ich nehme gerne dafür eine Polsternadel)
  • Schere, Stift
  • Aale oder Locher
  • Aufhänger

So wird’s gemacht:

  •  Lege dir die Schablone auf und schneide sie sie im Bruch aus. ODER Wenn dein Filz zu dick ist, lege die Schablone auf und male sie ab. Nun spiegelst (drehst) du die Schablone ein Mal um die Achse und malst die zweite Seite ab. Jetzt kannst du sie auch ohne Probleme ausschneiden.

  •  Als nächstes nähst du die Knöpfe an. Diese liegen beide auf gleicher höhe und du kannst sie auch beide gleichzeitig annähen. Hier siehst du auch, warum ich die Polsternadel so gerne mag. Die Rundung der Nadel ist spitze und durch die Dicke liegt sie super in der Hand!

  •  Stecke mit der Aale ein Loch für die Aufhängung oder loche den Anhänger. Durch dieses Loch kannst du jetzt den Aufhänger fädeln. Tipp: Da die Polsternadel ein sehr breites Öhr hat, kannst du die Bänder super einfädeln und durch das Loch ziehen!
  • Fertig!

Häschen (in der Grube) mit MaskingTape

Ihr braucht:

  • Papier oder SnapPap
  • MaskingTape
  • Stift, Schere
  • Schablone
  • Aufhänger

So wird’s gemacht:

  • Schneide dir die Häschen aus und klebe nach Belieben MaskingTape bzw. WashiTape drum herum.
  • Jetzt noch mit der Aale oder dem Locher ein Loch machen und die Aufhängung durchziehen.
  • Fertig!

Ich hoffe, der erste Beitrag zu „Happy Eastern!“ gefällt euch und ihr schaut auch nächste Woche wieder vorbei, wenn Mittwoch ist! Schreibt mir gerne Kommentare, wie ihr die Idee findet oder was ihr so zu Ostern bastelt!

P. S.: Das „N“ ist bewusst so gesetzt und kein Tippfehler. Denn nichts ist perfekt, aber #perfektgenug! 😉 Das wollte ich mit dem Logo aussagen! Und es ist auch irgendwie eine Mischung aus Easter und Ostern! Aber danke an alle, die mich darauf aufmerksam gemacht haben! 🙂

– – – – – – –

Damit gehts zu „Happy Eastern!“ – Osterlinkparty 2016! Und es geht außerdem noch zum Freebie-Freitag im März, der unter dem Motto „DIY-Freebies rund um Ostern“ steht!

2 Kommentare

  1. Margrit Kehl sagt:

    Diese Oster Deko sieht einfach toll aus,
    ich bin ganz begeistert ,ein riesen Kompliment
    und du bist so fleissig wow….
    Liebe Grüsse
    Margrit

    1. Liebe Margrit,

      vielen lieben Dank für deine ganzen lieben Worte! Nähen, basteln und alles rund ums Thema DIY macht mir einfach riesen Spaß und es gibt eigentlich kaum einen Tag, an dem ich nicht die Zeit finde etwas kreatives zu machen! 🙂

      <3-lichst eVa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.