Mittwoch, 23. Dezember 2015

WWW 5.0: Der besondere Naturstern (ganz ohne Stroh)!

Hallo meine lieben Nähbegeisterten,

und herzlich Willkommen zur letzten Weihnachts-Wichtel-Werkstatt! Heute zeige ich euch nochmal ein kleines Tutorial, mit dem ihr euch noch schnell fehlende Weihnachtsbaum-Deko basteln könnt!

Dafür wird auch gar nicht viel benötigt und eigentlich solltet ihr alles dafür Zuhause oder vor dem Haus haben! 😉

Ihr benötigt pro Stern:

  • 5 Stück ungefähr gleichlange und dünne Äste
  • etwas Aufhängeband, z. B. aus einem Shirt diese Satin-Aufhängebänder rausschneiden oder Geschenkband
  • eine Schere (ich empfehle eine Gartenschere, aber eine Normale geht auchh!)
  • Bindedraht (alternativ geht auch der Draht aus diesen Plastiktüten-Drahtbindern, die eh keiner hernimmt oder etwas Faden)

Etwas noch vorweg:

Die Größe eures Sternes könnt ihr selbst beeinflussen, in dem ihr eure Äste entsprechend auf die gewünschte Länge schneidet! Nehmt ihr kleinere Äste, ist euer Stern kleiner – nehmt ihr lange Äste, ist euer Stern größer! Schön ist auch ein Stern aus dicken und langen Ästen, z. B. als Türschmuck mit etwas Deko anstelle eines Kranzes!

Und so wird der Stern gemacht:

(für eine größere Ansicht bitte ein Mal auf das Bild klicken!)

#1

Schneidet euch eure fünf Äste auf die selbe Länge zurecht!

#2

Nun legt ihr euren Stern ein Mal probe! Dabei legt ihr eure Äste wie auf dem Bild oben zurecht. Achtet dabei darauf, dass immer ein Ende des Astes über dem anderen Ast liegt und das andere Ende unter dem anderen Ast. Die beiden Bilder unten erklären es euch nochmal bildlich oder ihr klickt das Bild oben an, um es zu vergrößern und zu verstehen, was ich genau meine!

 

#3

Nun schneidet ihr euch zehn kurze Stücke eures Bindedrahts zurecht. Die Länge ist von der Größe eures Stern abhängig. Der Draht sollte 2-3 Mal um die beiden Äste gebunden werden können

#4

Nun fixiert ihr mit den Drahtstücken die Punkte, auf denen sich die Äste an den Enden überschneiden. Wickel dafür den Draht 2-3 Mal um beide Äste, so bis es schön fest ist!

#5

Sicher ist dir jetzt aufgefallen, dass der Stern noch etwas instabil ist. Deshalb nimmst du dir jetzt die letzten fünf Drahtstücke und wickelst diese um die Astkreuzungen in der Mitte des Sterns.
#6

Nun benötigen wir das Aufhängeband! Schneidet es euch in die gewünschte Länge zum Aufhängen. Verknotet die beiden losen Enden und schlingt die so entstandene Schlaufe analog den Bildern unten um euren Stern. Nun zieht ihr die andere Seite des Bandes durch die Schlaufe und das Band nun stramm.

 Jetzt sollte der Stern eine Aufhängung haben!

Und so sieht der Stern dann fertig im (Benjamin-)Baum aus!

Euch allen einen schönen und stressfreien Tag vor Heiligabend!

Ein Mal noch schlafen, dann ist Weihnachten!

Jetzt schon einmal an euch Frohe Weihnachten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.