Donnerstag, 3. Dezember 2015

Hochzeits-Special #4: DAS Ringkissen

Hallo meine lieben Nähbegeisterten,

was wäre eine Ehe ohne Ringe und wie bekommt man die Dinger nur stilvoll vor zum Brautpaar?!

Tja, diese Frage habe ich mir Anfang November gestellt … denn unser “RingBÄRer” (Ringbearer, zu deutsch Ringträger) ist kein geringerer als unser 2-1/2-jähriger Neffe! So hoffen wir doch zumindest, bislang sagt er aber jedes Mal “JA! Das mach ich doch, Tante!”

Er ist für sein Alter sehr klug und sprachlich begabt, er weiß was man darf und nicht darf, aber er ist trotz alledem doch noch ein kleiner Spatz! Das darf nicht vergessen werden, auch wenn er einen schon beim Singen und ähnlichem verbessert.

Ich habe mich dann also ans Nähen eines Rinkissens gemacht und überlegt, wie ich die Ringe befestigen könnte! Der kleine Spatz könnte ja bis zum Ringtausch mit dem Kissen spielen und wenn die Ringe dann davon kullern wäre das sicher wirklich, wirklich ungünstig! *lach*

Ich habe mich dann also für diese Variante entschieden!

Der ein oder andere wird sich jetzt Fragen, warum da nicht Eva auf dem Kärtchen steht … ganz einfach! Eva ist mein zweiter Name, den ich in Kombination mit KaRToFFeLTiGeR als meinen Bloggernamen verwende! 😉 Aber bei der Hochzeit wird natürlich mein Rufname des RealLifes verwendet!

Eine Anleitung dafür für euch:

Schneidet euch zwei Rechtecke mit den Maßen 22 cm x 22 cm aus sowie ein Stück Tüll mit den Maßen 15 cm x 22 cm.

Jetzt legt ihr die beiden Stoffteile rechts auf rechts zusammen und dazwischen das Stück Tüll mittig. Näht alles mit einem Geradstich rings herum ab, aber lasst auf der Seite, an der der Tüll NICHT ist eine Wendeöffnung von ca. 8-10 cm.

Jetzt Wende das Kissen und füllt es mit Stoffresten oder Füllwatte aus. Zu Schluss vernäht ihr die Wendeöffnung mit einem Matratzenstich (Leiterstich).

Wie das geht, zeige ich euch in diesem Video:

Am Schluss noch mit einem Band die Schleife zurechtknoten und die Ringe an dem Band befestigen! Aber bitte so, dass das Brautpaar sie schnell (trotz nervös) wieder abbekommen können! 🙂

Ich berichte euch dann gerne nächste Woche, ob der kleine Spatz das Kissen gebracht hat oder nicht! Aber ich glaube ganz fest an ihn, dass er es machen wird! 🙂 Immerhin werde ich an diesem Tag ganz offiziell seine “richtige” Tante … und für die macht er das schon, oder?!

Euch einen schönen Freitag und noch zwei Mal schlafen! Jipie!

– – – – – – –

– – – – – – –

4 Kommentare

  1. Du heißt garnicht Eva!?! Ich kann es grad garnicht fassen 😀
    Noch zweimal schlafen <3

    1. Oh je! Jetzt hab ich dich aber geschockt! Aber Eva gehört schon zu meinen Namen…. Nur eben steht Sabrina vor dem Eva! Aber da ich Eva schöner finde und das mit dem KaRToFFeLTiGeR besser harmoniert…. Tja!!!

      Ja. Zwei mal noch schlafen. Ich freu mich schon… Dann ist es endlich wieder vorbei! 😛

      Das tollste, neben der Tatsache das ich meinen besten Freund heirate ist aber, dass meine trauzeugin dann endlich wieder bei mir ist! 600km Entfernung zwischen uns sind blöd! 🙁

  2. Susanna sagt:

    Das ist ja ´n Ding, liebe Sabrina! Ich bleib aber wohl bei Eva, da dir der Name besser gefällt..
    Du musst ja so aufgeregt sein!! Ich wünsche euch einen wunderschönen und "perfekten" Hochzeitstag!! Bei all den liebevoll vorbereiteten Accessoirs, wird es jedenfalls eine entzückende Hochzeit! Du bist sicher eine zauberhafte Braut!
    Viel Spaß!

    Liebe Grüße,
    Susanna

    1. Hallo Susanna,

      ich finde Eva auch besser für mein Online-Leben! 🙂

      Vielen Dank für deine lieben Worte, ich war gleich gerührt beim Lesen!

      <3-lichst (ich bleib bei) eVa 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.