Donnerstag, 26. November 2015

WWW 2.2: Ein Adventskranz muss her!

Hallo meine lieben Nähbegeisterten,

wie jedes Jahr haben wir euch wieder Adventskränze selbst gebunden und ich möchte euch gerne mit einem kleinen Bilder-Tutorial zeigen, wie einfach ihr euch selbst einen Kranz binden könnt und das man davor wirklich keine Angst haben muss!

Der Kranz selbst ist sogar in unter 30 Minuten fertig, dann noch dekorieren – und schon hat man ein schönes Designer-Einzelstück!

Ihr benötigt dafür:

  • einen Bindekranz aus z. B. Bast
  • grünen Bindedraht
  • Gartenschere
  • Zweige wie z. B. Tanne, Fichte, Zypresse, Buchs, Lorbeer, Efeu, etc.
  • Kerzenhalter ( 4 Stück )
  • etwas Dekomaterial
  • Kerzen
  • Dekoteller, auf den der Kranz später platziert wird

Es gibt jetzt auch relativ neu auf dem Markt Teelicht-Kerzen-Piekser! Diese sind gerade mit den LED-Teelichtern toll! Es gibt aber auch für LED-Echtwachskerzen Piekser-Platten, die dann keinen Docht auf der Oberseite haben. Diese habe ich aber leider dieses Jahr in den regionalen Geschäften nicht bekommen und wollte diese nicht extra online bestellen.

Und so einfach geht das ganze:

#1

Legt euch euer Material zurecht.

#2

Lege dir nun den Bindekranz vor dich hin und nehme dir deinen Bindedraht zur Hand.

#3

Bilde mit dem Bindedraht eine L-förmige Schlaufe und stecke diese Schlaufe in den Bindekranz. Diese festgesteckte Schlaufe hält nun euren Anfang des Bindedrahts am Kranz. Tipp: Legt nun euren Draht am Besten auf die Außenseite des Kranzes, da es so einfacher zum Binden sein wird!

#4

Jetzt schneide dir von den Ästen einige kleinere Zweige zurecht und lege sie auf den festgesteckten Draht. Dann binde den Draht ein oder zwei Mal um die Enden der Ästchen, so dass du wieder außen ankommst.

#5

Nun lege auf die festgebundenen Enden der Ästchen neue Ästchen und binde diese an den Enden wieder fest. Achte dabei darauf, dass die Enden der ersten Reihe sowie der Draht nicht zu sehen sind.

Achte auch darauf, dass sowohl auf der Außen- als auch Innenseite der Rundungen alles schön mit Ästen abgedeckt ist und der Bindekranz nicht mehr raus schaut.

#6

Jetzt bindest du so Reihe für Reihe weiter, bis zu am Anfang wieder ankommst.

#7

Am Ende angekommen steckst du die Enden der letzten Astreihe unter den Anfang der ersten Reihe und verdeckst diese so. Binde das dann auch wieder ordentlich fest.

#8

Um den Bindedraht nun zu fixieren drehst du den Kranz am Besten ein Mal um, so dass die Unterseite zu sehen ist.

#9

Wickel den Draht nun um einen schon unten festen Draht und fixiere ihn so.

Und jetzt zum fertigen Kranz!

Und jetzt noch zur Bilderflut des dekorierten Kranzes! Ich habe einfach zwei geeiste Kunstäste sowie zwei Äste mit roten Beeren (künstlich) noch festgesteckt im Nachgang sowie die Teelicht-Piekser und ein Rehlein befestigt! Viel muss es oft nicht sein, damit so ein Kranz festlich und besonders aussieht!

 

Auf dem letzten Bild seht ihr nun den Kranz auf dem Tisch, eingequetscht zwischen dem Toaster, Salz, Pfeffer, Servietten sowie den noch nicht ganz ferstigen Hochzeitsgäste-Ansteckern! 🙂 Es fehlen noch 5 Stück … und ich habe noch 10 Tage zeit … läuft also! 😉

Euch allen einen schönen Donnerstag und bis morgen zum Video-Post! Bin schon gespannt, wie es euch gefallen wird – mein neuestes DIY-Video! 😉

– – – – – – –

Und der geht heute zu Fuchsgestreifts Linkparty „Selbstgemacht Weihnachtsgesschenke (und Weihnachtssachen)“

4 Kommentare

  1. Karin sagt:

    schön gemacht – der 1. Advent kann kommen. Ich muss meinen auch nur mehr dekorieren – ist aber nicht selbst gebunden.
    Eine besinnliche Zeit wünsch ich Dir

    LG Karin

    1. Danke, Karin! Da bin ich schon auf deinen dokorierten Kranz gespannt! Dir auch einen schönen ersten Advent sowie eine besinnliche Zeit! <3-lichst eVa

  2. Eva, der ist superschön geworden. Nächstes Jahr muss ich meinen wohl auch wieder selbst binden. Ich liebe einfach den Duft!
    F2

    1. Vielen Dank! Ich finde ihn dieses Jahr auch mehr als gelungen … Die Deko darauf ist so klasse! Mit dem Rehlein .. einfach so schön! *träum*
      Und mit den LED-Kerzen kann er den ganzen Tag ohne großartige Beaufsichtigung brennen! Das ist das Beste daran, glaub ich! 🙂

      <3-lichst eVa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.