Mittwoch, 18. November 2015

PiQ wird zu WWW: Bericht Woche 14 und 1

Hallo meine lieben Nähbegeisterten,

heute gibt es den letzten Bericht zu PiQ = Patchwork im Quadrat und den ersten Bericht zu WWW = Weihnachts-Wichtel-Werkstatt!

Ach, wie habe ich überlegt, was ich noch aus den restlichen paar PiQs machen könnte! Fast alle PiQs waren letzte Woche aufgebraucht und irgendwie wollte mir mit den verbliebenen nichts vernünftiges einfallen … und ich hatte ja die Idee, euch schöne Bastelanleitungen für Weihnachten in der Adventszeit und Vorweihnachtszeit zu zeigen! Also dachte ich mir, ich kombiniere das alles mal einfach ein bisschen und schon hatten ein paar PiQs einen neuen und gleichzeitig letzten Einsatz!

Das sind die restlichen PiQs! Schwierig ….

Es ist ein kleines Projekt, mit dem ich PiQ verabschiede und die neue Projektrunde Weihnahts-Wichtel-Werkstatt ins Leben rufe! Kleine, feine Anhänger für den Adventskranz, Weihnachtsbaum, als Geschenkanhänger oder Dekoobjekte … da könnt ihr euch spielen, wie ihr wollt! 😉

Die Tutorial-Anleitung findet ihr ein Mal hier im Blog-Post, ABER ich habe sie euch auch unter Freebooks und Tutorials als PDF mit den Schnittmustern zusammen gepackt! Also könnt ihr auch alles da einfach mit ein paar Klicks downloaden! 😉

Das braucht ihr:

  • kostenloses Schnittmuster aus dem Freebook
  • Stoffreste, Filzreste oder SnapPap-Reste, etc.
  • Füllwatte
  • Aufhängeband, z. B. Satin-Geschenkband, Webband, Kordel, etc.
  • Schere
  • Markierstift
  • Stecknadeln oder WonderClips
  • Nähmaschine mit passendem Garn
  • ggf. Bügeleisen

mit KLICK auf das Bild kommst du auch zum Freebook

So wird’s gemacht:

#1

Schneide dir dein gewünschtes Schnittmuster aus dem Papier aus! Zur Auswahl stehen: Engelsflügel Vol. 3, Herzchen, Sternchen und eine Nuss (Eichel oder so ähnlich 😛 )….

#2

Du benötigst ein rechtes und ein linkes Teil, d. h. du musst ein Teil spiegelverkehrt ausschneiden. Am Besten legst du dir dazu den Stoff in den Bruch! Jetzt legst du dein Schnittmuster auf deinen Stoff (im Bruch) und steckst es gut fest. Anschließend schneidest du beide Teile gleichzeitig aus dem Stoff aus.

#3

Bevor du nun die Stecknadeln entfernst, machst du den kleinen, auf dem Schnittmuster eingezeichneten Knips noch in beide Stoffteile. (ca. 2-3 mm lang!)

#4

Schneide dir nun dein Anhängerband zurecht. Du benötigst ca. 25 cm!

#5

Lege dir jetzt ein Teil mit der schönen also rechten Stoffseite nach oben und lege auf den Knips die zusammengelegten Enden deines Aufhängerbandes. Stecke dieses dann fest und nähe es knappkantig innerhalb der Nahtzugabe (0,7-1,0 cm) fest, so das es nicht mehr verrutschen kann!

Die gebildete Schlaufe zeit dabei in die Stoffinnenseite! Die Nahtzugabe für das Band beträgt 2,5 cm!

#6

Stecke dir nun das Anhängerband etwas in der Mitte fest, so dass wir es nicht versehentlich mit einnähen können!

#7

Jetzt legst du dir das zweite Stoffteil rechts auf rechts (die schönen Seiten blicken sich innen an!) zusammen und steckst es gut fest!

Nähe nun mit einem Geradstich der Länge 2,5 ein Mal mit einer Nahtzugabe von 0,7-1,0 cm den Anhänger ab! Bitte lasse eine zwei Finger breite WENDEÖFFNUNG!

#8

Schneide nun die Nahtzugabe etwas zurück. An den Spitzen  kannst du direkt bis kurz vor der Naht zurückschneiden, achte aber dabei darauf, dass diese nicht verletzt wird! Schneide außerdem bei den Flügeln die Zacken wie auf dem Bild zu sehen ist, ein.

#9

Jetzt wendest du dir deinen Anhänger vorsichtig durch die Wendeöffnung. Nehme dir dazu am Besten einen Stift, etc. zur Hilfe!

#10

Befülle den Anhänger nun mit etwas Füllwatte oder Kissenfüllung und verschließe die Wendeöffnung mit einer Matratzennaht!

FERTIG!

Design-Beispiele:

Aus Blusensatin genäht

Aus SnapPap genäht

Aus Wachstuch mit ZickZackstich auf der rechten Seite zusammengenäht

Aus einem PiQ wie das Sternchen genäht!

So könnt ihr einen Anhänger am Besten aus SnapPap oder Wachstuch machen:

#1

Lege dir deine Teile links auf links aufeinander und positioniere das Anhängerband auf der Knips-Markierung wie auf dem Bild zu sehen. Klemme dir das nun etwas fest, so dass es nicht verrutscht! Wachstuch und SnapPap solltest du mit WonderClips feststecken und nicht mit Stecknadeln, andernfalls siehst du die Nadellöcher.

#2

Nun füllst du vorsichtig die Watte ein und klemmst es alles ein Mal ringsherum fest.

Wenn das nicht so klappen will, kannst du das auch machen, kurz bevor du an der Nähmaschine ein Mal rings herum genäht hast. Also wenn noch ein kleiner Spalt zum Befüllen offen ist.

#3

Nähe nun ein Mal mit einem z. B. Geradstick von 3,5 ein Mal ringsherum den Anhänger ab. Ggf. kannst du jetzt die Seiten noch einmal zurechtschneiden, so dass alles schön aufeinander liegt.

Die kleine Bildershow darf natürlich auch nicht fehlen:

das ist gekauft, musste ich euch aber einfach mal zeigen 🙂


Da ist es, das REST-PiQ 🙂

Das Freebook findet ihr unter Freebooks wie immer oder direkt hier zum Download! Das Schnittmuster direkt hier.

P.S.: Nur aus SnapPap und einfach ausgeschnitten geben die Anhänger auch tolle Geschenkanhänger ab! Einfach mit einem Locher ein Loch stanzen und ein Band befestigen. Oder einfach so als Deko zwischenstecken! 😉

Euch allen eine schöne Vor-Vor-Weihnachtszeit und bis nächsten Mittwoch zu WWW!

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.