Freitag, 11. September 2015

Noch mehr Platz im Nähzimmer!

Hallo meine lieben Nähbegeisterten,

heute zeige ich euch mal mein überarbeitetes Nähzimmer! Ihr kennt es ja aus meinem ersten Video und am letzten Sonntag hat mich etwas der Rappel gepackt … sehr zum Leidwesen meines Mannes, der die Regal schieben durfte!

Da ich immer mehr nähe und immer mehr Zubehör (was man halt so alles braucht oder von Oma bekommen hat) habe und mich die Gesamtsituation total genervt hat im Nähzimmer, haben wir die Regal nun an die Wand gedreht! So ist meine optische Unterteilung des Raumes weg aber dafür schaut es jetzt RIESIG aus! War das schon immer so ein großes Zimmer?! Huch!

Und da das Bügelbrett mich auch schon immer genervt hat, habe ich dafür auch gleich mal eine andere Lösung geschaffen. Weitere Details dazu am Montag!

Mein Denksessel steht jetzt bewegbar in alle Richtungen mittendrin! Und das ist echt klasse! So kann ich mir je nachdem über was mein Gehirn grad grübelt, den Sessel in die richtige Himmelsrichtung stellen! Stoffe, Nähmaschine, Schneide-/Bügeltisch, Bastelecke, etc.!

Außerdem habe ich es irgendwie geschafft mehr in den Regalen unter zubekommen! Da war wohl ein Subraum drin oder so?!

Auch das kleine Regal meiner Schwägerin, dass sie für die Schuhe der Jungs verwendet (aber zwei davon hat sie nun doch nicht mehr benötigt und mir gegeben für’s Nähzimmerle), hat einen tollen Platz gefunden und da geht echt viel rein! In das kleine Ding! Eigentlich ist das ein CD-Regal von IKEA, aber es ist ideal für Minimenschen-Schuhe und Nähkleinkram!

Ein weiteres Goodie, was ich seit ein paar Wochen habe, sind meine Bänder-Ständer! Diese habe ich von Buttinette und so ein Teil zum Hinstellen kostet fast nix! Echt hammer! Jetzt haben sie die auch zum Aufhängen im Herbst/Winter-Katalog! Aber die zum Stellen sind mir lieber … da bin ich flexibel! Das nächste Umräumen kommt bestimmt mal wieder! *grins*

Aber jetzt seht selbst!

kleine Erinnerung für mich, sollte ich das jemals wieder vergessen!

Hier liegen meine Projekte.


Die neue Schneide- und Bügelzentrale …

 

… unter der meine ganzen Schnittmuster, Nähbücher, etc. liegen.

 links davon ist ein Teil meins Kurzwarenzeugs sowie die SnapPap- und Pauspapierrollen gut verwahrt im Elefanten.

Die Püppis haben jetzt gemeinsam einen schönen Platz gefunden!

In den alten Vorratsgläsern meiner Mama tümmeln sich noch ein paar weitere Kurzwaren, die neben den …

… Bändern, Borten, Spitzen, Kordeln, Maskingtapes, etc. stehen. Die Aufbewahrung ist Gold wert.

Mein Näheckchen. Hier stehen meine Süßen!

Die Stoffe im Regal … rechte Seite ….

Die Stoffe im Regal … linke Seite ….

… und nochmal der komplette Blick drauf mit Ideensessel!

Und das ist die andere Seite. (hier sieht man auch den Hut von gestern!)

Dazu dann mehr am Montag 😉

Auch nach einer Woche fühle ich mich hier immer noch pudelwohl und bin glücklich, dass wir die Räumaktion durchgezogen haben! Es ist so viel … größer, schöner, praktischer, bequemer … sucht euch was aus! 😉

Wie gefällt es euch denn jetzt so?

– – – – – – –

 Und damit geht es am 13. September zur 12. Linkparty von Montagsfreuden.

6 Kommentare

  1. Na ich finde ein Nähzimmer eh schon klasse und wenn du dich so wohl fühlst ist es genau richtig so 🙂

    1. 🙂 das stimmt wohl! Ja, das Kreativzimmer wurde beim Bau unseres Hauses gleich eingeplant. Ich sitze mit meinem "Atelier" genau zwischen den künftigen Kinderzimmern, so kann ich auch später gleich immer als "Puffer" fungieren, wenn es mal zu heftig wird bei den Minitigern! 🙂

  2. Oh je, wie schaut denn dein Stoffregal aus??? Da hätte mir mein Freund vermutlich schon lange eine geklatscht 😀 soo viel Stoff… Und bei mir, ich hab nicht mal annähernd die Hälfte, wird sich aufgeregt ich hätte zu viel 😛

    1. Nein, da ist meiner anders! Das ist mein Atelier und ich kann schalten und walten wie ich will 🙂 Die Stoffe sind aber zum Großteil von meiner Oma. Ich bekomme bald nochmal die Halfte von der Menge dazu … Da hat meine bessere Hälfte auch schon gesagt, dass müssen wir doch irgendwie noch unterbekommen! Geht ja nicht, dass wir das in den Müll werfen müssen. Wäre ja schade um die ganzen guten Stoffe… 🙂
      Da habe ich schon eine gute Unterstützung in der Hinterhand von ihm 🙂

      Und was heißt zu viel?! Es kann nie zu viel Stoff da sein! Ich hab so viel und trotzdem ist oft nicht genau DAS Teil dabei! Und du nähst ja so viel oder sogar alles selbst für die Kinder! Da brauchst du doch Vorrat, oder?

      <3-lichst eVa

    2. mein freund würde mich auch nur erschlagen, weil es nicht mein Atelier ist, sondern unser Wohnzimmer =)
      und vorrat braucht man immer… ich nähe alles selbst, außer die mini größen die sich nicht lohen. habe bei meinem sohn intensiv bei 74 angefangen und nun auch die 80. die 86 ist auch schon geplant und die 74 meiner Tochter =)
      trotzdem wird sich mega viel aufgeregt über meine Stoffsammlung. Der weil hab ich jetzt auch schon 1000 merkzettel bei millionen Verkäufern. ich brauch nur wieder etwas platz und zeit =/
      <3

    3. ja, wenn das alles im WZ ist, ist das natürlich etwas anderes 🙂 Diese lustigen Merkzettel habe ich auch! Es gibt so viel Stoff und einfach zu wenig Geld und Zeit um alles umzusetzen, was man bei den ganzen Stoffen so an Ideen bekommt 🙂 Bin schon auf deine nächsten Sachen gespannt! Deine Pullisammlung war schon mal super! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.