Dienstag, 19. Mai 2015

verspielte Spitzen-Shorts

Da mein Schrank immer recht wenig sommerliche Beinbekleidung aufweißt, bin ich gerade dabei diesen Missstand auszugleichen. Dafür habe ich mir, passend zu meinem neuen Lieblingsteil, eine verspielte Spitzen-Shorts genäht.

Als Schnittmuster habe ich die kostenlose Anleitung für die Shorts „Flora“ von pattydoo & sister MAG verwendet.

Hier das Video zu der Shorts „Flora“ auf YouTube:

Als Bund habe ich aber, entgegen der Anleitung ein weißes Bündchen angebracht, welches ich noch mit einer Zackenlitze als Kordel verfeinert habe.

Die Löcher für den Kordel-Ausgang sind mit Loch-Nieten versäubert worden.

Außerdem habe ich noch den unteren Rand an den Bögen zwei Mal abgenäht.

Zum Einen als Zierde, um den verspielten Flair noch zu unterstreichen. Und zum Anderen, damit der Jersey etwas mehr Halt hat und sich nicht verformt.


Da ich es immer sehr schrecklich ohne Taschen finde, habe ich noch aus Spitze zwei Taschen ausgeschnitten und appliziert.

Die Taschen habe ich doppellagig aus dem Spitzenstoff freihand ausgeschnitten, da ich etwas mit der Spitze mitgehen wollte und nicht das Muster beschädigen wollte.

So verhindere ich (hoffentlich) dass sich die Spitze beim Waschen nach und nach auflöst.

Außerdem habe ich das erste Mal mein eigenes Label eingenäht!

Dieses habe ich selbst mit der Nähmaschine gestickt und verziert sowie anschließend in die Shorts eingenäht. Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen und das werde ich jetzt öfters machen!

Der lachsfarbene Jersey in Kombination mit den Spitzentaschen finde ich einfach so schön, dass ich euch meine neue Shorts einfach nicht vorenthalten kann und möchte.

Ich hoffe, sie gefällt euch genauso gut wie mir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.