Montag, 11. Mai 2015

cooles Sportaccessoir

Im Winter war es kein Problem beim Joggen oder Walken das Handy zum Musikhören und den Schlüssel in der Sportjacke mitzunehmen. Mit den (zum Glück) immer wärmer werdenden Außentemeraturen muss die Jacke jetzt wieder in den Schrank und das Handy und der Schlüssel mussten zu Hause bleiben.

Das hatte den Nachteil, dass ich Abhängig von meinem Freund war und ich nur gehen konnte wenn er zu Hause war oder ich den Schlüssel vor dem Haus deponieren musste und ich keine ruhige Minute hatte, weil ich mir Sorgen gemacht habe.

Dann bin ich im Internet auf die tolle Idee eines Baubandes mit Tasche gestoßen, da ich dafür aber kein Geld ausgeben wollte und so viele schöne Stoffe herumliegen, habe ich kurzerhand mein eigenes Bauchband gemacht.

Verwendet habe ich einen schwarzen Baumwoll-Jersey mit weißen Punkten sowie einen beerefarbenen Reißverschluss und Falzgummi bzw. elastisches Schrägband in Neongrün.

Zu Nähen ist das Bauchband sehr simpel!

Schritt 1: Ein Stück Jerseystoff mit einer Höhe von 40 cm (doppelte Hälfte: Endhöhe 20 cm) und Breite der Hüfte oder Bauch, an der die Stelle das Band später sitzen soll.

Schritt 2: Die Mitte des Stoffs in der Länge ausmessen und den Reißverschluss mittig einnähen. Darauf achten, dass die Reißverschlussenden ohne Zacken nicht mit festgenäht werden, da es sonst ein unschönes Bild gibt.

Schritt 3: Die lange Seite des Stoffs, in der der Reißverschluss bereits eingenäht ist, zusammennähen.

Schritt 4: Den Reißverschluss öffnen. Den Stoff, der mittlerweise wie ein Schlauch aussieht mit der rechten Seite aufeinanderlegen. Hierzu zieht man die eine Seite auf die andere, dass die schönen Seiten sich ansehen und an der anderen Seite ein Stoff-Bruch entsteht. Jetzt müsste der Stoff so aussehen, dass ein doppellagiger Schlauch entstanden ist. Nun näht man einmal die Rundung zu. Danach kann man den Stoff über den geöffnetten Reißverschluss wenden.

Schritt 5: Nun legen wir den Reißverschluss und die Längsnaht 5 cm von oben zurecht.

Schritt 6: Den Falzgummi zuschneiden. Die Länge des Falzgummis errechnet sich am
Besten so: Länge des Bauchbands / 100 *75, also 75 % der Länge des
Bauchbands. Nun das Falzgummi an den Enden zusammennähen. Wir benötigen für oben und unten jeweils ein Falzgummi.

Schritt 7: Um das Falzgummi schön und gleichmäßig nun festzunähen, stecken wir am Bauchband vier Stecknadeln im gleichmäßigen Abstand fest. Dazu wird erstmal an den Seiten zwei Nadeln befestigt, danach liegt man die Nadeln in der Mitte aufeinander, so hat man den gleichen Abstand wieder an den Seiten. Genauso wird am Falzgummi verhandelt.

Schritt 8: Nun stecken wir das Falzgummi am Bauchband fest. Hierzu werden die jeweils befestigten Nadeln als Hilfe genommen. Jedeweils die entsprechende Nadel an beiden Teilen müssen übereinander liegen. Im Anschluss
wird das Falzgummi um das Bauchband genäht.

Und schon habt ihr ein schönes Bauchband, in dem viel Platz für alles ist, was man so beim Sport dabeihaben will.

Viel Spaß beim Nachmachen! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.