Mittwoch, 4. Februar 2015

Sternstunden

Die nächste Bestellung meiner Schwägerin ist eingetroffen:

 

Die Jungs brauchen Schmusekissen. Gesagt, gedacht, geshoppt und genäht!

Wir sind also zu RO Stoffe nach Kolbermoor gefahren und haben einen schönen, türkisen Sternenstoff ausgesucht.

Daraus wurden dann zwei süße Sternenkissen, und damit die zwei Strolche auch wissen, welches wenn gehört, kamen noch die Namen drauf. (oder bis sie lesen können … erst mal wir)

Die Namen habe ich mit einem Trickmarker (es gibt selbstlöschende oder wasserlösliche) auf einem taupefarbenem Stück vorgeschrieben und anschließend freihand mit der Nähmaschine (Dreifachgeradestich) genäht.

Anschließend habe ich doppelseitig klebendes Bügelvlies aufgebügelt und anschließend auf einer Seite des Sternstoffs fixiert. Damit es dann auch wirklich hält und beim Knuddeln nicht irgendwann abgeht, habe ich es mit einem Zickzackstich noch festgesteppt.

Anschließend wurden beide Sternteile zusammengenäht. (Bitte die Wendeöffnung nicht vergesseny!)

Nach dem Zusammennähen habe ich die Spitzen der Sterne noch bis knapp zur Naht abgeschnitten, damit beim gewendeten Stern die Spitzen schön ordentlich sind. 🙂 Das Kissen habe ich dann mit der Füllung eines alten Kissens gefüllt.

Normalerweise nehme ich Füllwatte von Buttinette, aber die war leer. Ich habe auch schon in anderen Blogs gelesen, dass manche billige IKEA Kissen zum Füllen verwenden. Ich denke, bei unserem nächsten IKEA Besuch werde ich auch mal ein paar davon mitnehmen. 😉

Meinen Neffen und der Mama haben die Kissen sehr gefallen. Ich hoffe, euch auch!
Ich werde, sobald mein Scanner wieder funktioniert, meinen Schnitt posten. Dann könnt ihr auch ein süßes Sternenkissen nähen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.