Dienstag, 3. Februar 2015

Alte Schätze neu entdeckt!

Meine Großeltern haben sich entschlossen, ihr Eigenheim zu verlassen und nun bald bei meinen Eltern einzuziehen. Und da man nach Jahren einiges angesammelt hat, waren wir fleißig am ausmisten und packen und, und, und…

Dabei haben wir einige Sachen gefunden, die meine Oma ganz vergessen hatte!

Also von ich jetzt stolze Besitzerin von unzähligen alten Burda und neue mode. Alle aus den 60ern bis 80ern. Und wisst ihr was! Vieles davon ist etwas abgewandelt wieder schwer in mode 🙂

Aber die Zeitschriften sind nicht alles, was meine Oma mir geschenkt hat. Sie ist selbst passionierte Näherin und ist der Stoffsammelmanie einst verfallen. Da sie schon seit einiger Zeit nicht mehr so fit ist und zwar ab und an mal näht, aber nicht mehr so wie früher, habe ich auch ihre Stoffe „vererbt“ bekommen. Ganze fünf Umzugskartons voll! Und es ist wirklich alles dabei.

Außerdem habe ich ihre Schneiderpuppe bekommen. Die hat zwar leider die Größe 38+, aber es geht auch so irgendwie. 🙂

Aus den Stoffen habe ich bereits ein paar Sachen bezaubert. Ich habe mir selbst Schnitte überlegt und danach genäht. Und alles passt super!

Erstanden sind:

1. ein Kleid mit Blumen und Bortenträgern

2. eine Weste für meinen Schatz. (Ist aber noch nicht ganz fertig, da mit die passenden Knöpfe noch fehlen. Aber: gerade beim bloggen sind sie mit dem Postauto geliefert worden)

3. ein Top mit Schößchen hinten

Meine Oma ist von allem total begeistert und freut sich, dass ich gleich so kreativ gestartet bin.

Ich werde den Schnitt für die Teile bei Interesse auch zum Downloaden bereitstellen. Aber erst muss ich die Teile für A4 Ausdruck überarbeiten. Denn ich arbeite am Liebsten mit Architekten-Papier auf Rollen. Das habe ich von amazon. Ist so ähnlich wie Pauspapier.

Jetzt pack ich mal meine Pakete der Post aus 🙂 euch noch einen schönen Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.